Ab 479 Euro: Apple stellt iPhone SE der zweiten Generation vor

Weiterhin mit 4,7" Display

Das neue iPhone SE ist endlich da. Das beliebte Apple-Smartphone mit 4,7″ Display wurde mit aktueller Hardware ausgestattet, verzichtet aber auf ein randloses Display.

Das 4,7″ Retina HD Display mit True Tone passt den Weißabgleich dynamisch an das Umgebungslicht an. Das Display mit breiter Farbunterstützung bietet eine unglaubliche Farbgenauigkeit und unterstützt Dolby Vision und HDR10. Das iPhone SE nutzt Haptic Touch für Quick Actions, zudem gibt es Touch ID.


Im Innern kommt der mit dem iPhone 11 und iPhone 11 Pro eingeführte A13 Bionic Chip zum Einsatz. Dadurch wird eine lange Akkulaufzeit erreicht, außerdem kann das iPhone SE kabellos via Qi aufgeladen werden. Dual SIM mit eSIM bietet den Nutzern Flexibilität.

Das iPhone SE verfügt über das beste Ein-Kamera-System, das es je in einem iPhone gab, mit einer 12 Megapixel Kamera mit einer f/1,8 Blende. Mit Bildsignalprozessor und Neural Engine des A13 Bionic kann es noch mehr Vorteile der computergestützten Fotografie nutzen, darunter den Porträtmodus, alle sechs Porträtlichteffekte und die Tiefen-Kontrolle. Smart HDR der nächsten Generation kommt auf das iPhone SE und beleuchtet erkannte Motive auf intelligente Weise in einem Rahmen für natürlichere Bilder mit Spitzlicht- und Schattendetails neu. Videos werden in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen.

Das iPhone SE der zweiten Genration ist mit Speicherkapazitäten von 64 GB, 128 GB und 256 GB verfügbar. Als Farben stehen Schwarz, Weiß und Rot zur Auswahl. Die Preise starten bei 479 Euro. Vorbestellen könnt ihr das neue Modell am 17. April 2020 ab 14 Uhr, die Auslieferung erfolgt dann am 24. April 2020.

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

  1. Klingt sehr gut von den specs her.
    Bin aktuell mit dem 7er unterwegs, auch sehr zufrieden.
    Hab zu Ostern das XS mit 256gb bestellt (719€)…
    Stornier ich jetzt und geh aufs SE? Format und Gewicht sprechen dafür… Was würdet ihr machen?

    Sebastian

        1. Oled wäre hier tatsächlich das einzige pro-Argument gewesen… Und der Speicher war eh bonus, mein 7er hat nur 32. Selbst wenn ich die 256er SE2 nehm spar ich noch nen ganzes bissl…
          Hab meine Bestellung nach kurzem überlegen storniert 😉 Wird wohl das 128er SE2

          1. und die Unterschied zwischen 3GB RAM und 4GB RAM merkt man auch wenn man viele Webseiten oder Apps hat und ständig wechselt. ?

            Dennoch trotzdem viel Spass mit dein neuen „classic“ iPhone

  2. „Ab 479 Euro: Apple stellt iPhone SE der zweiten Generation vor
    Weiterhin mit 4,7″ Display“

    Wieso „weiterhin“?

    Das iPhone SE hatte ein 4″-Display, das neue ein 4,7″. Das ist nur ein iPhone 8 mit aktueller Technik.

  3. REVOLUTION!
    Besser so ein altes aber gutes Design als sich so ein hässliches Armdroid Handy zu kaufen!
    Apple weißt immer wie es geht ?

    1. Wenn bedenkt dass das 8er bei 529€ angefangen hat und das SE jetzt den neuesten Chip und ein paar weitere Neuerungen inne hat und somit die nächsten 5-6 Jahre Update fähig ist finde ich den Preis eigentlich angemessen.

  4. Freu mich für alle denen es taugt und gefällt. Preis doch ganz ok denke ich.
    Persönlich hätte ich gerne ein 4,7 oder 5 Zoll mit vollen Display bis zum Rand und Face-ID gehabt und erhofft. Daher bleibe ich beim 11er obwohl es mir eigentlich etwas zu groß ist.

  5. Das einzige was fehlt ist faceID, finde ich. Ansonsten ist alles an board! Richtig gutes teil meiner Meinung nach! Preis geht voll i.O

  6. Meine Frau hat das 8er und ich finde es zu meinem 11er vom Feeling in der Hand deutlich besser. Doch wenn ich mein 11er anschmeiße bin ich weit weg. Auf dem fasst randlosen Display ohne Touchknopf rumwischen, ohne für Bestätigungen die Fläche zu verlassen (wegen Fratzen-ID) sind so Kleinigkeiten die sich positiv summieren und was ich zu beginn deutlich unterschätzt hatte.
    Ich finde den Einstiegspreis für das neue SE etwas zu hoch – aber der Apple-Zirkus lässt ja nicht jeden rein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de