Auch Atuvos bietet jetzt eine günstige AirTag-Karte an

Mit 1,6 Millimetern besonders dünn

Der Hersteller Atuvos ist uns allen ein Begriff, immerhin bietet er seit einiger Zeit günstige Alternativen zum Apple AirTag an. Für einen Tracker, der natürlich auch mit Apples „Wo ist?“-App funktioniert, zahlt man bei Atuvos nur rund 15 Euro. Ab sofort gibt es von der Marke auch eine AirTag-Karte.

Die Atuvos AirCard kann ab sofort zum Preis von 29,99 Euro bei Amazon bestellt werden, wobei es zum Start direkt mal einen 20 Prozent Coupon gibt. Aktiviert ihr diesen auf der Produktseite, reduziert sich der Preis auf nur noch 23,99 Euro (Amazon-Link).


Das schwarze Design mit der weißen Aufschrift gefällt mir schon recht gut, wobei es darauf ja eigentlich gar nicht ankommt. Die Atuvos AirCard verschwindet im Portemonnaie und wird eigentlich nicht heraus geholt. Auch nicht zum Aufladen, denn das ist bei dieser Karte nicht möglich.

Batterie der Atuvos AirCard soll drei Jahre halten

Dafür punktet die Atuvos AirCard aber mit besonders kompakten Abmessungen. Sie ist nur 1,6 Millimeter dick und damit rund 20 Prozent schlanker als die Alternativen von Eufy oder Seinxon. Zum Vergleich: Eine Kreditkarte ist knapp 0,8 Millimeter dick.

Die integrierte und nicht austauschbare Batterie soll laut Hersteller-Angaben bis zu drei Jahre halten. Aufladbare Modelle gibt es bisher nicht sonderlich viele, hier greift ihr am besten zum Seinxon Wallet Finder. Dieser ist mit etwas über 30 Euro aber teurer und muss jedes halbe Jahr aufgeladen werden.

ATUVOS AirCard Wallet Tracker Thin 1.6mm, Smart Bluetooth Air Card Tag Kompatibel mit...
207 Bewertungen
ATUVOS AirCard Wallet Tracker Thin 1.6mm, Smart Bluetooth Air Card Tag Kompatibel mit...
  • 【IN DER NÄHE SUCHEN】: Bluetooth-Reichweite bis zu 200 Fuß, verwenden Sie Apple "Wo ist?" App, um Ihre ATUVOS Ultradünn Tracker-Karte Tag mit...
  • 【Weit Weg Finden】: Wenn die Tracking-Distanz über die Bluetooth-Reichweite hinausgeht, hilft das "Find My"-Netzwerk, das Hunderte von Millionen...
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. ich hab einen wireless Wallet Finder von Seinxon vor einem halben Jahr gekauft. Jetzt ist der Akku leer und lässt sich nicht mehr aufladen.

    Schade!

    1. Sitzt denn der Kontakt richtig? Was für ein USB-C-Netzteil verwendest du? Vielleicht steckt da irgendwo das Problem. Ansonsten am besten Mal an den Support wenden, ggf. über Amazon, falls du dort gekauft hast.

      1. Gerade hier liegt das Problem: der Clip zum Aufladen hat zwar einen USB-C Eingang, mit USB-C Netzteilen ist der Clip hingegen nicht kompatibel. Man braucht ein USB-A Netzteil und ein USB-A auf USB-C Kabel.

    1. Sehe grade dass es eine 2te Generation mittlerweile gibt, im großen und ganzen hat sich nur die Laufzeit des Akkus erhöht (von 12 Monate auf 18 Monate) und man kann sie wieder Importieren (es werden zumindest Versandkosten kalkuliert).

      1. Hab mir vorhin die 2.Gen bestellt und nun auch schon die Versandt Bestätigung bekommen. Also scheint ein Versendeten nach Europa wieder möglich zu sein.

      1. 1,9mm hat die Seinxon und ist 2,8 hat die Pebblebee. In welcher Welt ist das doppelt so viel?

        Aber ja sie ist dicker aber als ich sie bestellt hatte, gab es Seinxon noch nicht mal.

  2. Nicht aufladbar, sowas sollte heute nicht mehr angeboten werden dürfen.
    Statt sich um den bräunungsgard von Pommes zu kümmern, sollte die EU hier mal eingreifen!

  3. Bin sehr zufrieden mit meiner Seinxon, noch erste Generation ohne kontaktloses Aufladen, aber Akku hält bei mir locker 6 Monate, da hole ich auch gerne mal den Ladeclip raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de