Bose QuietComfort 45: Neue Kopfhörer bei der FCC gesichtet

Mit USB-C und ANC

Die Bose QuietComfort 35 waren und sind ein absoluter Verkaufsschlager, als Nachfolger hatte Bose die Bose Headphone 700 im Sommer 2019 eingeführt. Die neue Version konnte alte Bestandskunden nicht immer überzeugen. Nachdem nun wieder mehr als zwei Jahre vergangen sind, gibt es nun erste Infos für einen Nachfolger der QC 35.

Bei der Zulassungsstelle FCC habe ich die „Bose QuietComfort 45 Headphones“ gesichtet. Erste Fotos weisen auf ein fast baugleiches Design hin, wie es auch schon bei den QC 35 der Fall war. Statt auf Micro-USB zu setzen, werden die neuen QC 45 mit USB-C aufgeladen. Ein optionaler 3,5mm Klinken-Port ist weiterhin vorhanden. Über den klappbaren Bügel wird man die QC 45 wieder platzsparend zusammenfalten können – das war bei den Headphones 700 ja nicht mehr der Fall. Außerdem zeigt das Foto womöglich eine neue Farbe. Aktuell wird der QC 35 nur in Roségold, Schwarz und Silber verkauft. Die Farbe auf dem Foto sieht eher nach Beige aus.


Welche weiteren Verbesserungen die neue Version mitbringt, kann ich euch noch nicht sagen. Der FCC-Eintrag ist relativ einfach gehalten, aber eine aktive Geräuschunterdrückung wird es auch hier geben – das ist immerhin das Spezialgebiet von Bose. Weder ein Preis noch ein Datum für den Marktstart sind bekannt.

Wer sich mit den Bose 700 nicht anfreunden konnte, wird sich sicherlich über einen Nachfolger der QC 35 freuen. Sobald wird mehr Infos zu den Bose QuietComfort 45 haben, reichen wir diese gerne an euch weiter.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

    1. Bin auch sehr gespannt. Mag meine 35 immer noch sehr, mit den 700ern konnte ich mich persönlich aber nicht so wirklich anfreunden.

      1. Ich auch nicht! Sind einfach hässlich in meinen Augen. Aber meine QC35II sind noch klasse und müssen auch so bald nicht ersetzt werden.

  1. Vielleicht war ja der „Bose Headphone 700“ nicht als Nachfolger zum „Bose QuietComfort 35“ gedacht? Nachfolger „Bose QuietComfort 45“ ist für mich zumindest plausibler.

  2. Geht es per Bahn oder Flieger quer durch die Republik, ist der QC35 der ideale Begleiter für mich. Einziger Mangelpunkt für mich: Ich bin auch verkabelt mit dem Teil stationär am Start und die Klinkenbuchse ist am schlechtesten Platz (auf 6 Uhr). Wertige Kabel mit etwas Gewicht rutschen zu leicht raus und nerven da schon mal. Und ja, wertige Kabelkopfhörer haben dort immer das Kabel. Die sind aber auch meist sehr leicht und dünn. Ein simple Klemmvorrichtung würde schon reichen.

    Manchmal hört Bose auch was die User sagen und ändert dann auch mal. So wie bei dem Soundlink Mini, wo man das Kabel der Ladebuchse von seitlich (was ein Einfall) nach hinten verlegte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de