Cache leeren: Spotify bietet neue Option zur Speicherfreigabe

Endlich. In der Spotify-App könnt ihr den Cache leeren und Speicherplatz freigeben.

spotify

Da ich mich damals für das iPhone X mit 256 GB Speicher entschieden habe, muss ich mir keine Gedanken um zu wenig Speicherplatz machen. Mit knapp 11 GB ist Spotify (App Store-Link) allerdings die App, die bei mir am meisten Speicherplatz belegt. Das liegt natürlich auch an den Offline-Downloads.


Mit dem neusten Update auf Version 8.4.62 haben die Macher endlich eine Möglichkeit bereitgestellt, um den Cache der Spotify-App zu leeren. Und das lohnt sich: Ich konnte so 2,44 GB Speicherplatz freigeben. Wenn euer iPhone-Speicher knapp bemessen ist und ihr öfters die Meldung bekommt „Bitte Speicher freigeben“, könnt ihr so schnell und einfach Speicher freigeben.

spotify cache leeren

Navigiert einfach in die Einstellungen und wählt „Speicher“ aus. Ein kleines Diagramm zeigt dabei an, wie viel Speicher die Downloads belegen, wie groß der Cache ist und wie viel Speicherplatz noch übrig ist.

Spotify beschreibt „Cache leeren“ wie folgt:

Wenn du den Cache löschst, hast du wieder mehr Speicherplatz zur Verfügung. Deine Downloads werden dabei nicht gelöscht.

Stellt sicher, dass ihr die neuste Version installiert habt, damit ihr „Cache leeren“ nutzen könnt. Wie viel Speicherplatz konntet ihr freigeben?

‎Spotify - Musik und Playlists
‎Spotify - Musik und Playlists
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. Endlich!!! Müsste auf dem iPad mit 16GB immer mal wieder die ganze App löschen um den Speicher leer zu bekommen. Aber dann mussten die Downloads wieder gemacht werden. Hat genervt.

  2. Über 5GB! Was wird den darin für Informationen gespeichert, dass da soviel an Speicherplatz belegt wird, wenn die Offline gespeicherte Musik nicht davon betroffen ist? Danke für den Hinweis auf diese Option.

  3. spotify sollte lieber mal ne ordentliche app für die apple watch rausbringen um per lte watch auch musik ohne iphone zu hören

      1. Nein Doc Apple Music ist absoluter Schrott. Ich bin glücklicher Spotify Kunde, dirt gibt es wenigstens alles was ich suche. Ich habe Apple Music getestet und locker 1/3 der Musik meiner Playlisten war dort nicht verfügbar.

          1. Anubis ich kann Dich beruhigen, mein Geschmack geht durch alle Musikrichtungen. A M ist meiner Meinung nach im Vergleich zu Spotify komplett unterlegen. Egal ob Inhalte, Bedieneroberfläche oder sonstige Benutzerfreundlichkeit. Der einzige Vorteil von AM ist die AW Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de