Coda 2.7: Code-Editor für den Mac bekommt Dunkelmodus und neues Layout

Und weitere Neuheiten

Ihr verwaltet Webseiten oder schreibt eigenen Code? Dann bietet sich ein Code-Editor an. Heute möchten wir auf das neuste Update von Coda aufmerksam machen. Das Programm ist nicht gerade günstig und schlägt mit 99 US-Dollar zu Buche.

Mit dem Update auf Version 2.7 gibt es viele Neuheiten und zahlreiche Verbesserungen. So ist Coda jetzt für macOS 10.14 optimiert und unterstützt auch den systemweiten Dunkelmodus. Ein frisches Erscheinungsbild sowie ein neues Icon ergänzen das Update. Folgende Neuerungen sind ebenfalls mit an Bord:

  • Die Übertragung von Ordnern erfolgt nun über mehrere Verbindungen für eine verbesserte Leistung.
  • Amazon S3 Verbesserungen: V4 API-Unterstützung und Multi-Part Upload für Dateien > 5GB
  • Unterstützung für SFTP ProxyCommand bei Verwendung von ssh-Konfigurationsdateien
  • Unterstützung für PKCS #11 kryptographische Schlüssel (z.B. Yubikey-Geräte) wurde hinzugefügt
  • Unterstützung für Auth-Agenten hinzugefügt (einschließlich Krypton)
  • Neues Datei-Info-Fenster
  • Unterstützung von Datei-Tags
  • Unterstützung für Dateipfadkopien
  • Intelligente Pfadvervollständigung beim Ziehen von SVG-Dateien in den Editor hinzugefügt
  • Volle IPv6-Unterstützung für alle Servertypen

Natürlich gibt es hier Syntax-Highlighting für diverse Sprachen, unter anderem für Apache, C, CSS, Diff, Go, Haml, HTML, INI, Java, JavaScript, LESS, Lua, Markdown, Perl, PHP, Python, Ruby, Sass, Scheme, Shell, SQL, Swift, XML und YAML. Zudem gibt es Support für die TouchBar, des Weiteren sind zahlreiche Plug-ins verfügbar, die den Funktionsumfang noch einmal erweitern.

Wenn ihr Interesse an Coda für Mac habt, klickt euch auf die Entwicklerwebsite. Dort gibt es alle wichtigen Informationen, zudem könnt ihr dort den Kauf abwickeln. Coda ist nicht über den Mac App Store zu beziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de