Corona-Lockdown in China: Auch Apples Lieferkette bedroht

Zahlreiche Fabriken großer Hersteller betroffen

In den vergangenen Wochen gab es Corona-bedingt immer wieder neue Lockdowns in größeren Städten Chinas. Neben dem großen Technologie-Standort Shenzhen hat es nun auch Shanghai sowie die ostchinesische Metropole Kunshan in der Provinz Jiangsu getroffen. Wie Heise berichtet, sollen dort seit letztem Freitag alle 2,1 Millionen Einwohner und Einwohnerinnen in Quarantäne geschickt worden sein.

Kunshan ist für das Apple-Umfeld von besonderer Bedeutung, da hier zahlreiche Apple-Lieferanten ihren Sitz haben. Eine chinesische Zeitung bezeichnete die Stadt gar als „China Hub“ für viele Lieferanten der Tech-Branche. Neben Luxshare Precision, einem chinesischen Fertigungsunternehmen, das auch für Apple Aufgaben übernimmt, sind dort auch Wistron, Pegatron und ein Ableger von Foxconn, Apples größtem Produktionspartner, ansässig.


Aufgrund der umfassenden Quarantäne-Maßnahmen mussten auch die Fertigungsunternehmen ihre Produktionen in den Fabriken einstellen, alle Bewohner und Bewohnerinnen sollen auf die Omicron-Variante des Corona-Viruses getestet werden. Die in Kunshan hergestellten Produkte sind vornehmlich Grundlagenkomponenten wie Leiterplatten oder Gehäuse.

Mac Studio und Studio Display schon jetzt mit Lieferschwierigkeiten

Die Fabrikschließungen sollen noch mindestens bis heute gelten, wie es danach weitergeht, ist bisher unklar. Es ist daher denkbar, dass sich die Einschränkungen auch auf Apples Produktion und Vertrieb auswirken kann. Der immer gut informierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat sich dazu bereits bei Twitter gemeldet und geht davon aus, dass die iPhone-Produktion bei Pegatron im besten Fall gegen Ende April oder Anfang Mai zu voller Stärke zurückkehren würde.

Laut Heise bekommt Apple schon jetzt Probleme, den neuen Mac Studio und das Studio Display zeitnah auszuliefern. „So gibt es Mac-Studio-Standardmodelle erst Mitte Mai oder gar Mitte Juni, ähnlich lange Lieferzeiten gelten für das Studio Display.“ Es bleibt abzuwarten, ob und wie sich die Lockdowns in China auch auf die Verfügbarkeit von anderen Produktsegmenten Apples auswirken werden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de