Dank iConnectHue: Steckdose von Innr und Osram per Siri steuern

Siri-Kurzbefehle über die Philips Hue Bridge ausführen

Siri Kurzbefehl Osram

Mittlerweile dürfte ja der eine oder anderen appgefahren-Leser ein paar smarte Lampen von Philips Hue im Einsatz haben. Auch wenn es vom Hersteller selbst keine smarten Steckdosen gibt, haben entsprechende Produkte von Drittherstellern ziemlich viel Anklang gefunden. Zu nennen ist hier unter anderem der sehr günstig erhältliche Osram Smart Plug, mein persönlicher Favorit ist aufgrund des Designs der Innr Smart Plug.

Bislang hatten diese beiden Steckdosen und auch alle anderen Lampen, die nicht direkt von Philips Hue stammen, aber per ZigBee mit der Hue Bridge kommunizieren, einen entscheidenden Nachteil für Apple Nutzer: Sie tauchen nicht in HomeKit auf und lassen sich auch nicht per Siri-Sprachbefehl steuern.

Genau das macht der Entwickler von iConnectHue mit dem jüngsten Update seiner App möglich. Er hat nicht nur die neuen Siri-Kurzbefehle integriert, sondern erlaubt auch die Schaltung von einzelnen Lampen. In der offiziellen Hue-App können nur ganze Szenen per Kurzbefehl aktiviert werden.

In der Update-Beschreibung lässt uns der Entwickler folgendes wissen:

Willkommen in der Welt der Sprachkommandos – Siri-Kurzbefehle! Sie erlauben Dir, diese in iConnectHue ausgeführten Aktionen mit Siri zu verknüpfen:

• Szenen, Magische Szenen, Farben und Animationen
• Lampe an/aus, Gruppe aus
• Discotainment – öffnen, Starten und Stoppen

Um einen solchen Kurzbefehl zu aktivieren, müsst ihr die Aktion zunächst manuell innerhalb von iConnectHue ausführen, also die gewünschte Lampe oder Szene einmal einschalten und wieder ausschalten. Danach könnt ihr in der Kurzbefehle-App von Apple einen neuen Kurzbefehl für die gewünschte Aktion aktivieren und mit einem Sprachbefehl verknüpfen.

Auf diese Weise habt ihr dann relativ einfach die Möglichkeit, auch Drittanbieter-Lampen, die mit der Hue-App gekoppelt sind, mit einem Siri-Sprachbefehl zu schalten. Natürlich ist das mit einigen Einschränkungen verbunden, so kann man etwa die Farbe oder Helligkeit nicht wie bei den normalen Hue-Lampen per Sprachbefehl steuern. Aber selbst das einfache an und aus hat durchaus eine Daseinsberechtigung, immerhin sind zahlreiche Osram Smart Plug Steckdosen unterwegs, die ja ohnehin nicht mehr können als genau das.

iConnectHue für Philips Hue
iConnectHue für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,99 €+

iConnectHue HD für Philips Hue
iConnectHue HD für Philips Hue
Entwickler: Crossfire Designs
Preis: 5,99 €+

Kommentare 14 Antworten

  1. Dass es für iPhone und iPad zwei getrennte Apps gibt, ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Über die letzten Jahre habe ich mir schon mehrere Apps als iPhone oder iPad Variante zugelegt, von denen es beide Varianten gab. Über kurz oder lang wurde dann aus einer App eine Universalapp und die andere wurde eingestampft. Kunden von letzterer durften in die Röhre schauen und ggf noch zahlen. Seitdem bringt mich keiner mehr dazu bei solchen Apps zuzuschlagen. Auch wenn ich die App gerne hätte, warte ich lieber, bis sich der Entwickler für eine App entschieden hat.

      1. Die meisten werden sich für eine der Apps entscheiden, je nachdem, welchen Einsatz Sie dafür sehen. Deshalb wird man durch dieses 2-App-System unterm Strich keine App mehr verkaufen – zumal man ja eben auch Kunden vergrault, die nicht wissen, in welche App es langfristig sicher ist zu investieren.

    1. Es ist auch nicht in Ordnung, sich für hunderte Euro Lampen zu kaufen und dann wegen ein paar Euro für eine durchaus gelungene App herum zu jammern. ?
      Vor allem, wenn der Support mehr als Spitze ist. ?

      1. Es ist nicht in Ordnung, für ein paar hundert Euro Lampen zu verkaufen und dann zuzulassen, dass die eigene App die Möglichkeiten nicht zu 100% ausschöpft. Gerade was die Programmierung und Doppelbelegung von Tasten angeht ist man ja faktisch gezwungen auszuweichen.

  2. Vielen Dank, klappt hervorragend mit Osram Plug und Hue Bridge. Die Kurzbefehle find ich aber schlecht, da man genau diesen einen Begriff nur sagen kann. Intuitiv ist das nicht gemacht von Apple.

    1. Shortcuts ist schon wirklich spitze aber ich stimme dir zu, dass Apple bei der V2.0 alternative Befehlsformen für die selbe Aktion einführen muss.
      Man kennt seine Sprache nunmal selbst am besten.

  3. Funktioniert auch ohne iConnectHue schon lange mit Hilfe von ioBroker. Habe über den Weg schon die kompletten Homematic Aktoren HomeKitfähig gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de