Dark Wave: Diese neue Herausforderung sieht besonders schick aus

Fabian Portrait
Fabian 22. Juni 2018, 15:02 Uhr

Ihr habt Lust auf eine neue Herausforderung? Dann versucht euch doch mal an den 50 Leveln von Dark Wave.

Dark Wave

Spiele wie Duet Game oder Impossible Road sind genau euer Fall? Dann solltet ihr einen Blick auf das neue Dark Wave (App Store-Link) werfen. Die Neuerscheinung für iPhone und iPad kostet gerade einmal 1,09 Euro, verzichtet aber dennoch auf Werbung und In-App-Käufe. Stattdessen bekommt ihr 50 packende Level in fünf verschiedenen Kapiteln.

Los geht es erst einmal ganz entspannt: Auf vielen bunten Wellen schwebt man mit einer Kugel über eine von drei Spuren, zwischen denen man mit einem Fingerwisch wechseln kann. Um ein Level erfolgreich zu beenden, muss man nicht nur eine gewisse Menge Sternenstaub einsammeln, sondern auch allen gegnerischen Objekten ausweichen.

Endlos-Modus sorgt in Dark Wave für anhaltenden Spielspaß

Im ersten Kapitel ist das noch recht entspannt. In jeder neuen Welt gibt es allerdings auch neue Gegner und neue Power-Ups, die das Spiel nicht nur gefährlicher und schwieriger, sondern auch abwechslungsreicher machen. Gleichzeitig bleibt die mehr als einfache Steuerung bestehen.

Hat man tatsächlich alle 50 Level geschafft, ist das Spiel noch lange nicht vorbei. Dark Wave bietet neben den fünf Kapiteln auch einen Endlos-Modus, der im Anschluss freigeschaltet wird. Dort kann man sich dann in einer globalen Rangliste gegen Spieler aus der ganzen Welt und seine Freunde versuchen.

Bis ich es soweit geschafft habe, wird aber wohl noch einige Zeit vergehen. Klar ist schon jetzt: Dark Wave mag am Anfang ein bisschen eintönig wirken, entwickelt sich dann aber zu einer Herausforderung. Was euch nach dem Download erwartet, könnt ihr im folgenden Trailer sehen.

DARK WAVE
DARK WAVE
Entwickler: Semidome Inc.
Preis: 1,09 €

Teilen

Kommentare1 Antwort

  1. bloxmox sagt:

    Das Spiel erinnert mich an „Superball“ (oder so ähnlich). Der lief damals auf Sat 1, bei dem man die Moderatoren anweisen musste nach links oder rechts mittels Joystick zu steuern.

Kommentar schreiben