Das Beste aus 2013: Freddys Spiele des Jahres

2 Kommentare zu Das Beste aus 2013: Freddys Spiele des Jahres

Nachdem Mel schon ihre vier liebsten Spiele aus dem Jahr 2013 präsentiert hat, macht Freddy mit seinen Favoriten aus dem App store weiter.

Rayman Fiesta Run 3 Ski Safari Adventure Time 3 Asphalt 8 Airborne 1 Brutal Loop

Rayman Fiesta Run (Universal-App, 2,99 Euro)
Die Fortsetzung des Jump’n’Runs aus dem Hause Ubisoft ist eine absolute Empfehlung. Mit dem Konsolenheld rennt, springt, schwimmt und rutscht man durch wundervoll gestaltete Welten, sammelt Glühwürmchen ein und kann sogar mit seinen Freunden an den Start gehen. Mit wenigen Klicks kann man Rayman durch die Level navigieren, wovon es 75 an der Zahl gibt. Rayman Fiesta Run ist für mich das beste Jump’n’Run in Casual-Form aus dem App Store.

Ski Safari Adventure Time (Universal-App, 89 Cent)
Der Zusammenschluss zweier Entwickler war ein Volltreffer. Das Spin-off zum genialen Ski Safari ist noch einmal besser geworben. Diesmal geht man nämlich mit Charakteren aus der Zeichentrickserie „Adventure Time“ an den Start, wobei auch die drei Welten mit Liebe zum Detail gestaltet worden sind. Weiterhin rodelt man einen Berg hinab, kann Tiere als Schlitten verwenden und muss möglichst eine weite Strecke absolvieren, bevor man von der Lawine eingeholt wird. Mit ein paar Power-Ups kann man seinen Highscore verbessern, optional können auch In-App-Käufe getätigt werden – darauf kann ich aber gerne verzichten und auch einfach so meinen Spaß haben.

Asphalt 8 Airborne (Universal-App, kostenlos)
Wer sich nicht immer an die Verkehrsregeln halten möchte, ist in Asphalt 8 an der richtigen Stelle. Mit waghalsigen Stunts, tollen Animationen und vielen Power-Ups kann das Rennspiel überzeugen. Auch wenn es sich hier um ein Freemium-Rennspiel handelt, können alle Strecken und Fahrzeuge manuell freigeschaltet werden, wenn man genügend Zeit und Lust aufbringt. Asphalt 8 macht auf neuen Retina-Geräten optisch einen sehr guten Eindruck, natürlich sind lizenzierte Fahrzeuge mit dabei. Im Schnitt gibt es von den Nutzern gute viereinhalb von fünf Sterne.

Brutal Loop (Universal-App, 89 Cent)
Aus vielen Highscore-Sucht-Spielen wähle ich Brutal Loop aus, auch wenn es mich erst seit kurzer Zeit an mein iPhone und iPad fesselt. Das Reaktionsspiel sieht auf den ersten Blick sehr einfach aus, doch hat man die ersten Runde gespielt, wird man schnell feststellen, dass es das nicht ist. Ein Arm, befestigt an einem Kreis, läuft kontinuierlich weiter. Der Nutzer muss nun auf das Display klicken, wenn ein markierten Bereich überfahren wird. Durch verschiedene Szenarien und Bewegungsfolgen wird Brutal Loop nicht nur zu einer echten Herausforderung, sondern auch zu einer Empfehlung.

Kommentare 2 Antworten

  1. Brutal Loop hab ich noch nicht gespielt, aber bei der Wahl der anderen Spiele kann ich nur zustimmen!! Vor allem Ski Safari AT hat’s mir angetan 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de