Day of the Tentacle Remastered: Herausragendes Adventure erreicht den App Store

Gestern wurde Day of the Tentacle Remastered im App Store veröffentlicht. Wir haben uns das Adventure heute genauer für euch angesehen.

Day of the Tentacle Remastered 4

Bereits im März ist Day of the Dentale Remastered (App Store-Link) für den Mac erschienen, ab sofort könnt ihr das Spiel auch auf iPhone und iPad installieren. Angesichts der umfangreichen Portierung des Adventure-Klassikers von 1993 geht der Preis von 4,99 Euro für die Universal-App mehr als in Ordnung, zumal es sich um ein waschechtes Premium-Spiel ohne In-App-Käufe handelt.

Für den Download aus dem App Store müsst ihr euch allerdings zwingend in einem WLAN befunden, denn Day of the Tentacle Remastered bringt es auf eine Größe von knapp 3 GB. Dafür bekommt man allerdings auch einiges geboten: Neben einer kompletten deutschen Lokalisierung inklusive Sprachausgabe und optionaler Untertitel gibt es auch Entwickler-Kommentare, dank denen man während des Spiels viele weitere wissenswerte Details erhält.

Day of the Tentacle Remastered 1

Die grundlegende Geschichte des Spiels können wir kaum besser zusammenfassen als die Entwickler selbst: „Day of the Tentacle wurde 1993 von LucasArts veröffentlicht und war der Nachfolger zum bahnbrechenden Maniac Mansion. Das Spiel ist ein verrücktes Zeitreise-Puzzle-Adventure im Zeichentrickformat, in dem drei ungewöhnliche Freunde zusammenarbeiten müssen, um ein böses, lila Mutantententakel daran zu hindern, die Weltherrschaft an sich zu reißen“, heißt es im App Store.

Day of the Tentacle Remastered ist voller verrückter Charaktere

Mit Physik-Freak Bernard, Heavy-Metal-Roadie Hoagie und der Medizinstudentin Laverne steht man im Haus von Dr. Fred und will eigentlich nur den Doktor finden, bis Bernard einen folgenschweren Fehler begeht: Er lässt die beiden mutierten Tentakeln frei, von denen eine gleich die Weltherrschaft an sich reißen will. Um das zu verhindern, werden die drei Freunde von Dr. Fred in eine Zeitmaschine gesteckt, doch bei dieser Zeitreise geht natürlich so einiges schief.

Day of the Tentacle Remastered 2

Der Einstieg in das Spiel fällt relativ einfach aus. Day of the Tentacle Remastered startet mit einem kleinen Rätsel, bei dem man eigentlich nicht viel falsch machen kann. Schon in den ersten paar Räumen merkt man aber schnell, mit wie viel Liebe zum Detail das Spiel gestaltet ist: Es lässt sich quasi alles anschauen, anfassen und ausprobieren, wobei es mehr als nur ein paar kleine Überraschungen gibt.

Das mit einer Spieldauer von über zehn Stunden ausgestattete Day of the Tentacle Remastered kann auch aus technischer Sicht voll überzeugen. Die überarbeiteten Comic-Grafiken sind wirklich sehr gelungen, allerdings hat das Spiel noch mehr auf Lager: Verwendet man die bekannte Zoom-Geste, kann man jederzeit in den Pixel-Modus wechseln, der Day of the Tentacle Remastered in der Grafik von 1993 zeigt. Wirklich sehr gelungen!

In der Kürze der Zeit haben wir es natürlich nicht geschafft, Day of the Tentacle Remastered komplett durchzuspielen. Die Kollegen der GameStar haben das zum Glück schon geschafft und ein tolles Fazit gezogen: „Auch wer das Original nicht kennt, also den Nostalgiebonus des Remasters abzieht, bekommt hier ein tolles, witziges, doch in sich logisches Adventure. Ein Klassiker, stilsicher modernisiert, zum fairen Preis. Auch ohne Nostalgiebonus ein tolles Adventure voller Humor und skurriler Figuren.“ Am Ende gab es 90 von 100 möglichen Punkten und lediglich zwei Kritikpunkte: Wenig Soundeffekte und eine nicht perfekte Übersetzung, wobei letzteres zumindest in den ersten Szenen nicht wirklich auffällt.

Kommentare 39 Antworten

  1. Das Spiel ging damals auf ne FloppyDisk drauf. Wieso ist das jetzt so massiv aufgebläht? Naja, egal. Ich habs früher gespielt aber hatte es nicht durch geschafft. Hing in der Zukunft fest. Jetzt 23 Jahre später versuche ich es nochmals.

    1. Scherzkeks,
      vergleiche bitte, was vergleichbar ist.

      1. Grafikauflösung
      2. Grafikqualität (Stärke der Kompression, ob verlustfrei oder nicht u.s.w.)
      3. Sprachausgabe
      4. mehrere Sprachen
      5. Kommentare

      Übrigens: Ich hatte es mit Sprachausgabe mit viel geringerer Grafikqualität und nur einer Sprachausgabe auf CD.

  2. Genial!

    Danke für die Mitteilung. Ich warte die ganze Zeit das günstig wieder in der original Sprachversion (Deutsch) von damals spielen zu können.

    Bestes Adventure (Humor der Rätsel) ever!

    1. Für mich „nur“ gleichauf mit Monkey Island … was soviel heißt wie unvergleichlich, ein.. erm …. zweimalig, grandios, legen…..achtung, gleich kommts ….. erm, bald …. …. … DÄR !!!!!

  3. ENDLICH! ?? Ich habe das Spiel früher geliebt – einer meiner Lieblinge. Ich werde es sofort laden, der Preis ist Top vor allem wenn man an Ed’s Computer noch Maniac Mansion spielen kann. *oh Freude * ?

  4. 1993 saß ich definitiv schon lange nicht mehr hinter der Kiste um solche Spiele zu spielen?. Da mir daher der Bezug fehlt, freu ich mich für alle anderen, …

    1. Vielen Dank, das habe ich als Pans auf meinem alten Brotkasten (c64) bis zur Vergasung gespielt, genau wie Maniac Manson oder Zak McKracken. Hach waren das schöne Zeiten. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de