Deezer: Musik-Streaming-Dienst erhöht die Preise

1-3 Euro mehr pro Monat

In den vergangenen Monaten haben wir uns gleich mehrfach mit dem Thema Preiserhöhung bei Abo-Diensten beschäftigen müssen. Im Dezember hat TomTom mit seinen wirren Preis-Änderungen losgelegt, im Januar hat der Sport-Streaming-Dienst DAZN den Vogel mit seinen neuen Preisvorstellungen abgeschossen. Nun ist Deezer an der Reihe.

Hier können wir aber zumindest ein wenig Entwarnung geben: Die Preiserhöhung bei dem durchaus bekannten Musik-Streaming-Dienst fällt relativ human aus. Die Preise sind hier nur um rund 10-20 Prozent gestiegen, hier ein kleiner Überblick:


  • Student: 4,99 → 5,99 Euro
  • Premium: 9,99 → 10,99 Euro
  • Premium-Jahres-Abo: 89,91 → 98,90 Euro
  • Family DE: 14,99 → 16,99 Euro
  • Family AT: 14,99 → 17,99 Euro

Eine weitere gute Nachricht: Bestandskunden behalten ihre bisherigen Tarife bei und zahlen weiterhin den gleichen Preis. Die Preisanpassung trifft nur Neukunden. Diese können sich aber gleichzeitig über mehr Leistung freuen: Die erhalten eine höhere HiFi-Bandbreite mit höherer Qualität (CD-Qualität / FLAC 16-Bit / 44.1 kHz). Das separate HiFi Angebot entfällt, zudem kann das werbefinanzierte Deezer Free Angebot weiterhin kostenlos mit Einschränkungen und ohne HiFi Qualität genutzt werden.

Natürlich ist eine Preiserhöhung nie positiv, manchmal aber unabdingbar. Deezer hat die Sache aus meiner Sicht aber recht fair gelöst, den Bestandskunden zahlen nicht mehr. Diejenigen, die etwas mehr bezahlen müssen, bekommen auch mehr Leistung als zuvor.

‎Deezer: Musik & Hörbücher
‎Deezer: Musik & Hörbücher
Entwickler: DEEZER SA
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Wenn die Welle schon da ist… dann ist der Shitstorm im Kollektiv halt nicht so dramatisch.
    Aber es war schon klar, dass man die 10 Euro nicht ewig halten wollen wird. Im Vergleich zum Video Streaming ist das ja bisher nahezu preisstabil.
    Außerdem muss ich vom Nutzungsverhalten und von Abruf fast feststellen, dass die 1-2 Euro gerechtfertigter sind als die ständigen Erhöhungen bei Video und Co.
    Auch wenn wir Deezer nicht nutzen, die anderen werden nachziehen, finde ich die Erhöhung fast schon akzeptabel.
    STR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de