djay Pro AI: DJ-Software jetzt mit Digital Vinyl System-Unterstützung

Unter iOS und macOS

Auch wenn DJs mittlerweile auf die zahlreichen Möglichkeiten der digitalen Musikverarbeitung setzen, sind die guten alten Vinylplatten immer noch beliebt. So setzen viele DJs auf Apps und Software, die ein Digital Vinyl System (DVS) unterstützen. Mit letzterem wird es dem DJ ermöglicht, Musik von einem PC abzuspielen und über spezielle Timecode-Schallplatten zu steuern und zu scratchen – eine interessante Kombination aus der klassischen Handhabung von Schallplattenspielern und der Kapazität von Festplatten.

Zu den bekannten Systemen gehörten bisher beispielsweise Rane Serato Scratch Live oder auch Final Scratch. Ab sofort gesellt sich mit Algoriddims djay Pro AI (App Store-Link) ein weiterer Software-Anbieter hinzu, der ab sofort in Version 4.0 ein Digital Vinyl System unterstützt. Diese lässt sich nicht nur unter macOS, sondern auch unter iOS nutzen und bietet einige spezielle Features. Die Kontroll-Schallplatte beispielsweise bietet eine B-Seite mit drei „Tracks“, die die Fähigkeit von Neural Mix nutzen und es so ermöglichen, auf Track 1 die Originalversion, auf Track 2 ein Instrumental und auf Track 3 eine A-Capella-Version zu verwenden.


Auf der Produktseite von djay Pro AI wird die Funktionsweise des Digital Vinyl Systems in Kombination mit der Software genauer beschrieben. Die aktuelle Produktion der Kontroll-Schallplatte („Control Vinyl“) ist laut Algoriddim bereits ausverkauft, man kann sich aber benachrichtigen lassen, wenn sie wieder erhältlich ist. Auf der Seite finden sich auch Spezifikationen für unterstützte Hardware. Djay unterstützt jedes Audio-Interface, Mixer und MIDI-Controller, zudem sind die folgenden DVS-kompatiblen Mixer bereits gemappt worden:

  • Allen & Heath Xone:96 (Mac und iOS)
  • Allen & Heath Xone:PX5 (Mac und iOS)
  • Denon X1850 Prime (Mac und iOS)
  • Pioneer DJ DJM-S3 (Mac)
  • Pioneer DJ DJM-S7 (Mac und iOS)
  • Pioneer DJ DJM-S9 (Mac)
  • Pioneer DJ DJM-S11 (Mac)
  • RANE MP2015 (Mac und iOS)
  • RANE SEVENTY (Mac und iOS)
  • Reloop ELITE (Mac und iOS)

Die aufgeführten Mixer werden komplett unterstützt und sollten sich bei entsprechender Verbindung automatisch konfigurieren. Das Update für djay Pro AI bietet auch eine optimierte Benutzeroberfläche für iOS-Geräte, die sich automatisch anpassen sollte, wenn man eine Verbindung zu DJ-Hardware herstellt.

Zusätzlich zu den DVS-Funktionen enthält die Aktualisierung auch einige weitere interessante Neuerungen. So kann man nun Playlists von verbundenen Streamingdiensten wie TIDAL, SoundCloud, Beatport und Beatsource innerhalb der djay Pro AI-App bearbeiten. Außerdem gibt es neue AI-Audioeffekte und eine Pitch Cue/Tone Play-Funktion, die es erlaubt, Cue-Punkte mit veränderter Tonhöhe für dynamischeres Mixing zu verwenden.

Die neue Software ist ab heute verfügbar. Bestandskunden und -kundinnen von djay Pro AI erhalten automatisch das Update mit allen enthaltenen Features. Darüber hinaus lässt sich die Pro-Version sieben Tage lang testen, danach wird 6,99 Euro/Monat oder 49,99 Euro pro Jahr fällig. Mobile Nutzer benötigen ein iPhone oder iPad mit iOS 12.2 oder neuer, macOS-Nutzer benötigen 10.14.4 oder neuer. Die Preise und Verfügbarkeit für das Neural Mix Control Vinyl stehen aktuell noch aus.

‎djay - DJ App & AI Mixer
‎djay - DJ App & AI Mixer
Entwickler: algoriddim GmbH
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Legt damit eigentlich wirklich jemand auf? Also mit Controller oder Time Code Vinyl?

    Wenn ich dafür echtes Geld bezahlen muss, kaufe ich dann nicht Serato?

      1. Oh ja, habe schon einige Parties mit Handy + djay + Hercules DJControl Inpulse 500 geschmissen. Die Kombination ist für mich perfekt (auch in der UBahn lassen sich die Cue-Points vorbereiten) und macht einen riesen Spaß! Probier’s aus 🙂

          1. switch whisper surround ensure scrub federal hazard tourist top danger harbor empower

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de