DragonBox Elements: Lern-Abenteuer für Jung und Alt führt in die Geometrie ein

Ich war ja früher nicht gerade die Leuchte in Mathematik – aber Geometrie lag mir. In DragonBox Elements können sich Interessierte aller Altersklassen geometrischen Formen nähern.

DragonBox Elements 1 DragonBox Elements 2 DragonBox Elements 3 DragonBox Elements 4

DragonBox Elements (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad, die zum Preis von 5,49 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Vor der Installation der 109 MB großen Applikation sollte man sicherstellen, dass mindestens iOS 6.0 auf dem iDevice vorhanden ist. In den Einstellungen von DragonBox Elements lässt sich zudem eine deutsche Lokalisierung auswählen.


DragonBox Elements hat seinen Ursprung im Werk „Elemente“ vom griechischen Mathematiker Euklid, das 13 Bände zu den Grundlagen der Geometrie umfasst. Dort wird unter anderem beschrieben, dass die Geometrie auf einem einzelnen und einem zusammenhängenden Rahmenwerk basiert. Mit DragonBox Elements wird es dem Spieler ermöglicht, auf spielerische Art und Weise diese Prinzipien binnen weniger Stunden kennenzulernen.

Damit sowohl junge als auch ältere Gamer Spaß an DragonBox Elements haben, lassen sich bis zu vier verschiedene Spielerprofile in den Einstellungen festlegen, und zudem ein normaler oder schwerer Modus auswählen. Insgesamt gibt es in DragonBox Elements mehr als 100 unterschiedliche Geometrie-Puzzles zu lösen, deren mathematische Konzepte auch an Gymnasien und Realschulen unterrichtet werden.

DragonBox Elements: Für alle ab acht Jahren

Empfohlen wird die Applikation für Kinder ab einem Alter von acht Jahren – bei jüngeren Mathematikern ist unter Umständen die Hilfe eines Erwachsenen notwendig. Im Zusammenhang mit einer kleinen Geschichte, die darauf basiert, dass für einen Kampf gegen ein böses Ungeheuer möglichst viele kleine Kreaturen gesammelt werden müssen, macht man sich auf und entdeckt Level für Level neue geometrische Formen und Beweise. Integriert sind dabei Formen wie ungleichseitige, gleichschenklige und gleiche Dreiecke, Kreise, Vierecke wie Parallelogramme, Trapeze, Rauten, Rechtecke und Quadrate, rechte Winkel, Liniensegmente, parallele und schräge Linien, sowie vertikale und korrespondierende Winkel.

Das Gameplay von DragonBox Elements ist dabei sehr einfach gehalten: Über einfache Fingertipps und Zeichen-Gesten werden geometische Formen erkannt und ausgemalt. Eine kleine Hilfestellung bei der Einführung einer neuen Form hilft zudem, die Aktionen richtig auszuführen. Was mich persönlich an DragonBox Elements gestört hat: Es gibt keine weiterführenden Erklärungen oder kleine Tutorials, in denen der mathematische Hintergrund beleuchtet wird. Vielleicht ist das der Sinn der Sache, dass genau auf den spielerischen Aspekt ohne Lernvorgaben Wert gelegt wurde – ich hingegen hätte ein paar weiterführende Informationen zu den einzelnen Themen für sinnvoll befunden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de