Durchgespielt: Badland 2 oder ein absolut gelungener Nachfolger

Unsere Durchgespielt-Reihe bekommt heute Zuwachs. Nach einem langen Kampf habe ich Badland 2 endlich bewältigt.

Badland 2 1

Auch wenn ich mir jeden Tag gefühlt zehn neue Spiele auf dem iPhone installiere, gibt es Tage, an denen ich nicht wirklich spannendes spielen kann. In genau diesen Tagen habe ich zuletzt immer mal wieder Badland 2 (App Store-Link) gespielt – und gestern das wirklich knackig schwere letzte Level bewältigt. Die Universal-App, die bereits am 17. Dezember 2015 im App Store erschienen ist, ist immer noch eine echte Empfehlung.


Was mich besonders beeindruckt hat: Badland 2 schafft es, den Spieler auch über viele Level hinweg zu fesseln und zu motivieren. Es gibt immer wieder neue Objekte, kein Level gleicht dem anderen. Langweilig wird es so nie. Auch der Schwierigkeitsgrad von Badland 2 verdient eine Erwähnung: Neben besonders knackig schweren Leveln, für die man etliche Versuche benötigt, gibt es zwischendurch auch immer wieder Abschnitte, die man in einem Rutsch durchspielen kann.

Und so kam es, dass ich Badland 2 auch einfach mal vor Frust in die Ecke geworfen habe, nur um es dann ein oder zwei Tage später wieder zu starten und einen neuen Anlauf zu wagen. Oftmals habe ich dann fünf oder sechs Level am Stück durchgespielt. Und auch nach dem letzten Level ist das Abenteuer noch lange nicht vorbei: Im Online-Modus gibt es weitere Level, die geschafft werden wollen.

So spielt sich Badland 2

Ihr kennt Badland noch gar nicht? Dann habt ihr definitiv etwas verpasst. Badland 2 folgt dem Spielprinzip seines Vorgängers und hat dabei das Gameplay noch um einige kleine Funktionen verbessert. Auch in diesem Titel heißt es, in einer Vielfalt von Leveln eine oder gleich mehrere kleine, schwarze Figuren durch eine Art tödlichen Hindernisparcours zu navigieren und sie sicher ins Ziel zu bringen. Anders als beim Vorgänger ist es in Badland 2 nun allerdings auch möglich, sich in alle vier Richtungen zu bewegen. Die Level scrollen daher nicht zwangsläufig von links nach rechts, sondern oft muss man auch nach oben oder nach unten fliegen.

Im Zuge dessen hat das Team von Frogmind der App auch gleich eine Two-Touch-Steuerung verpasst, um sich bequem in alle Richtungen fortbewegen zu können. Tippt man die linke Bildschirmhälfte an, fliegt die Figur nach links, bei Antippen der rechten Seite des Screens wird man nach rechts befördert. Nimmt man beide Finger gleichzeitig aufs Display, steigt der Protagonist samt eventueller kleiner Klone direkt nach oben. Nutzer eines iPhone 6s oder 6s Plus profitieren von einer 3D Touch-Unterstützung zum präzisen Navigieren durch die gefährlichen Welten.

Badland 2 2

Neben gestochen scharfen Grafiken, die vor allem auf neueren Geräten spektakulär gut aussehen, wurde auch die Kameraführung während des Spielens optimiert. Die Kamera zoomt nun automatisch hinein, um dem Gamer ein noch intensiveres Spielerlebnis zu bieten. Darüber hinaus gibt es auch einen völlig neuen Charakter, der selbst nicht fliegen kann, sondern sich rollend über Oberflächen fortbewegt.

Wer nicht nur lokal auf dem Gerät sein Können zeigen möchte, findet in Badland 2 nun einen Online-Spielmodus, bei dem sich in drei Disziplinen, „Rette die meisten Klone“, „Kürzeste Zeit bis zum Ende“ und „Längste Überlebensdauer“ in Events von einem Tag bis hin zu einer Woche mit anderen Spielern gemessen werden kann. Jedes laufende Event hat dabei seine Bestenliste – wenn die Events beendet sind, steigt das Ranking der Top-Spieler. Der Modus „Längste Überlebensdauer“ kommt sogar mit einer asynchronen Ghost-Multiplayer-Funktion, um Facebook- und Game Center-Freunde herausfordern zu können.

‎BADLAND 2
‎BADLAND 2
Entwickler: Frogmind
Preis: 0,99 €

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Geht niemanden außer mir der Multiplayer Modus im neuem Teil ab?
    Mit mehreren Leuten machte es das Game zu einem der besten und lustigsten Multiplayer Games am iPad, das jener nun fehlt hat dazu geführt das wir als Familie den zweiten Teil wieder löschten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de