EaseUS Data Recovery Wizard aktualisiert: Datenrettung für Windows und Mac

Datenverlust einfach vorbeugen

Anzeige. Im digitalen Zeitalter ist Datenverlust ziemlich schmerzlich. Alle Fotos verlieren? Will man sich nicht ausmalen. Doch hat man nun versehentlich Fotos, Videos oder andere Daten vom Mac gelöscht und das Time Machine-Backup ist nicht existent oder fehlerhaft, muss Abhilfe her. Und hier haben Drittanbieter die Lösung parat. Wir haben uns den aktualisierten EaseUS Data Recovery Wizard angesehen.

Das Programm, das auch für Windows erhältlich ist, scannt alle angeschlossenen Medien sowie Festplatten und zeigt nach dem Scan Dateien und Dokumente zur Wiederherstellung an. Das können Fotos, Musik, Videos, Dokumente und mehr sein. Ihr könnt die Daten auswählen, die wiederhergestellt werden soll. Auch das Wiederherstellen von gelöschter Dateien aus dem Papierkorb kann mit diesem Programm erfolgen. Je nach Größe der Medien und Dateien kann dies durchaus etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Und sollte die verlorene Datei nicht gefunden werden, könnt ihr einen Tiefenscan starten.


EaseUS Data Recovery Wizard ist einfach zu bedienen, allerdings sind alle Beschriftungen nur in englischer Sprache verfügbar. In Version 12.0 haben die Entwickler erst kürzlich eine optimierte Vorschau integriert, eine bessere Such- und Filter-Funktion hinzugefügt und das Layout überarbeitet.

Der EaseUS Data Recovery Wizard ist mit macOS 10.9 und neuer kompatibel und benötigt nur 32 MB Speicher. Während die kostenlose Version bis zu 2 GB Daten wiederherstellen kann, gibt es in der Pro-Version keine Begrenzung der Datenmenge. Gleichzeitig könnt ihr Time Machine-Backups wiederherstellen, ein bootbares Medium für den Notfall anlegen oder die Wiederherstellung auf einen Cloud-Speicher einrichten.

EaseUS Data Recovery Wizard kostet in der Pro-Version als Einmalkauf 154,95 Euro. Dann gibt es kostenlose Updates auf Lebenszeit. Optional kann man auch ein Jahresabo für 114,95 Euro oder ein Monats-Abo für 84,95 Euro abschließen.

Dieser Artikel enthält bezahlte Produktplatzierungen.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Das nenne ich mal eine Redaktions-Empfehlung! Nur 1019 EUR im Abo bei monatlicher Zahlung…

    Ich fürchte, ihr habt gerade einen Leser verloren.

    1. Das Monats-Abo ist wohl eher für Personen, die mal eben schnell was retten wollen. Es wird wohl niemand zum Monatsabo greifen und das für ein Jahr laufen lassen, wenn es ein deutlich günstigeres Jahresabo gibt. Die Preisstruktur ist darauf ausgelegt, dass man eher zum Jahresabo oder Einmalkauf greift.

      1. Aber deren Website ist schon etwas verwirrend, denn wenn man Eurem Link folgt, kann man die Jahresversion auch schon für 66,69€ und die lebenslange für 146,69€ bekommen. wählt man aber direkt im Menü z.B. die Pro-Version an bekommt man nur die deutlich teureren Preise angezeigt. Das ist schon etwas irreführend. Ich hab die Software in der Lifetime Version mal bei einem Bundle erworben, hab sie aber auch noch nicht wirklich gebraucht. Aber Rabattaktionen sollten schon websiteweit gelten, sonst diskreditiert man sein Geschäftsgebaren.

  2. Time Machine Backup fehlerhaft oder nicht existent? Ist mir in nun 10 Jahren nicht einmal vorgekommen und hat mir bisher einmal den Ar… die Daten gerettet!

  3. Endlich eine Applikation wo sich ein Abo lohnen würde und dann gibt es solche sinnlose Preise ?

    Und Fragen sich die Entwicklern warum die Abos so unbeliebt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de