Escape from the Pyramid: Schwerer neuer Platformer mit 45 Leveln spielt im Ägypten der Antike

Als Priester im antiken Ägypten durch gefährliche Umgebungen hetzen? Das ist möglich im neuen Platformer Escape from the Pyramid.

Escape from the Pyramid 1 Escape from the Pyramid 2 Escape from the Pyramid 3 Escape from the Pyramid 4

Escape from the Pyramid (App Store-Link) ist als Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad vor kurzem neu im deutschen App Store erschienen und lässt sich dort mit 1,99 Euro bezahlen. Wer den herausfordernden Platformer auf sein iDevice laden will, sollte neben 200 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät verfügbar haben. Auch Englischkenntnisse sind von Vorteil, denn eine deutsche Lokalisierung gibt es bis dato noch nicht.


Escape from the Pyramid ist ein grafisch sehr ansprechendes, im alten Ägypten angesiedeltes Platforming-Game, in dem es in insgesamt 45 Leveln heißt, ohne großen Schaden das Ziel der jeweiligen Welt zu erreichen. Das klingt zunächst einfach, ist aber bedingt durch die zahlreichen Hindernisse und Steuerungs-Optionen kein wirklich leichtes Unterfangen.

Zunächst begibt man sich mit einem ägyptischen Priester durch die engen Gänge der Pyramide, im späteren Spielverlauf können dann auch weitere Charaktere zum Spielen freigeschaltet werden. In den drei verfügbaren Pyramiden, die es mit jeweils 15 Leveln zu erobern gilt, warten am Ende zudem fiese Endgegner, die man zu besiegen hat. Doch schon vorher wird es richtig gefährlich: Feinde wie Schlangen und Skorpione sowie Fallen in Form von Stacheln, Sägen, versteckten Speeren und Lava machen der Spielfigur das Leben schwer.

Steuerung von Escape from the Pyramid benötigt etwas Einarbeitung

Dazu kommt auch noch eine Steuerung, die es erst einmal zu verinnerlichen heißt und den Gamer in den ersten Leveln gerne einmal zur Verzweiflung bringen kann. Durch Antippen des Displays kann der Charakter nicht nur sprinten, sondern auch springen. Einige ausladende Hindernisse am Boden beispielsweise lassen sich nur durch einen vorherigen Sprint mit abschließendem Sprung bewältigen, später kommt dann auch noch ein Button zum Richtungswechsel sowie zur Anwendung einer Spezialkraft hinzu. Durch die schnelle Bewegung der Figur ist man ein ums andere Mal überfordert und rennt blind in ein plötzlich auftretendes Hindernis oder einen Feind hinein.

Als wäre das nicht schon herausfordernd genug, müssen auf dem Weg zum Ausgang des Levels auch noch kleine Diamanten und Skarabäus-Käfer eingesammelt werden – und all das in möglichst kurzer Zeit, um für jedes Level die maximalen drei Hieroglyphen einzuheimsen. Die so errungenen Erfolge können dann stolz im Game Center geteilt werden. Wer für herausfordernde Platformer in einem ansprechenden Layout zu haben ist, sollte sich daher das wirklich gut gemachte Escape from the Pyramid definitiv genauer ansehen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de