Eurosport Player bei Amazon jetzt auch als Jahres-Pass für 49,99 Euro erhältlich

Ihr interessiert euch für Sport? Dann ist sicherlich der Eurosport Player interessant.

amazon eurosport player

Wer in dieser Saison alle Fußball-Spiele der 1. und 2. Bundesliga, DFB-Pokal, Europa League und Champions League gucken will, muss gleich mehrere Dienste abonnieren. Eurosport hat sich zahlreiche Übertragungsrechte gesichert und streamt alle Events im Eurosport Player. Das Abo kann direkt über Eurosport abgeschlossen werden, optional kann der Eurosport Player aber auch als Amazon Channel abonniert werden, wenn man Prime-Mitglied ist.

Der Eurosport Player konnte zuvor nur pro Monat mit 5,99 Euro entlohnt werden, jetzt bietet Amazon auch den Jahres-Pass für 49,99 Euro an, umgerechnet also 4,17 Euro pro Monat. Unter anderem könnt ihr dann das Spiel Frankfurt gegen München im Supercup gucken, außerdem werden alle Freitagsspiele der Bundesliga exklusiv im Eurosport Player gezeigt. Zu den weiteren Sportarten zählen Motorrad, Radsport, Snooker, Springreiten, die aktuelle Leichtathletik-EM und vieles mehr.

Eurosport Player über Amazon Channel abonnieren

Wenn ihr euch für das Abo über Amazon entscheidet, könnt ihr den Eurosport Player bequem über die Prime Video-App für iOS, Apple TV und Smart TV abrufen, außerdem steht der Online-Zugriff unter amazon.de/eurosportplayer bereit.

Prime-Kunden können den Amazon-Channel „Eurosport Player“ 7 Tage kostenlos testen und sich danach für das Monats- oder neues Jahresbo entscheiden. Das Abonnement ist jederzeit kündbar. Alle Informationen und Channels findet ihr hier.

Kommentare 10 Antworten

  1. Ich hoffe alle kleinanbieter gehen Pleite, damit diese Flickschusterei ein Ende hat. Was sich die Kartellrichter da einfallen lassen… „Wettbewerb“ wo man als Endkunde für alle BL Spiele mehr zahlt als vorher. Zum Glück kommt Freitags nur Müll und man kann sich das Geld sparen.

    1. … und ohne RTL Crime und ohne Universal und und und… geht schon seit Jahren abwärts bei Sky und trotzdem bleiben die meisten da. Ich jedenfalls nicht.

      1. @ewml: LOL! Das ist wirklich eine passend formulierte Antwort. Wobei es deutlich witziger wäre, wenn das Absicht gewesen wäre.
        Nachdem „dass“ in gefühlt 90% der Fälle fälschlicherweise als „das“ geschrieben wird, wird es vermutlich nicht mehr lange dauern, bis die falsche Schreibweise im Duden als richtig deklariert wird.
        Bis es soweit ist: dass-das.de
        Es grüßt: ein Nicht-Muttersprachler ?

          1. @ewml: Gut, Kleinigkeiten wie Kommafehler kann man angesichts von „das“ ignorieren. Jedoch, wenn das „das“ tatsächlich Absicht war: Chapeau!
            Aber auf das „scheinbar“ statt „anscheinend“ falle ich nicht rein ?

  2. Eurosport ist zweifelsfrei der beste Sportsender aber bis heute kriegen die ein anständiges HD nicht gebacken – zumindest nicht beim Kabel-TV. Snooker in HD war unerträglich, weil der Ton etwas Vorlauf hat und somit das Stoßgeräusch und der Ballkontakt vor dem Bild kamen.
    Deren Player habe ich mal ausprobiert und er funktionierte ziemlich schlecht bis gar nicht. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de