File Hub: Datei-Manager samt einfacher Datenübertragung derzeit kostenlos im App Store

File Hub vom Entwickler Gu Jing gilt als einer der beliebtesten und leistungsstärksten Datei-Managern im deutschen App Store.

File Hub 1 File Hub 2 File Hub 3 File Hub 4

Nicht umsonst wird die etwa 33 MB große Anwendung gegenwärtig von Rezensenten im App Store durchschnittlich mit 4,5 von 5 Sternen bewertet. File Hub (App Store-Link) ist als Universal-App sonst zu Preisen zwischen 1,79 Euro und 3,59 Euro erhältlich – nun kann die App seit längerer Zeit einmal wieder kostenlos bezogen werden. Eine deutsche Lokalisierung ist in File Hub bereits vorhanden, zur Installation wird mindestens iOS 7.0 oder neuer benötigt.

File Hub wird laut eigener Aussage des Entwicklers im App Store „von Millionen Menschen genutzt, um ihre Dateien zu verwalten“. In der Tat unterstützt der Datei-Manager mehr als 40 verschiedene Dateitypen, darunter pdf-, Pages-, Microsoft Office-, MP4-, MOV-, M4V-, MKV-, jpg- und gif-Formate. Auch Archive, beispielsweise ZIP, RAR, 7-ZIP oder CBZ, können mit File Hub extrahiert und deren Inhalte, sofern von der App unterstützt, angesehen werden.

File Hub bietet WLAN-Datentransfer und Unterstützung für Cloud-Dienste

Besonders praktisch ist neben einer Sortier- und Favoriten-Funktion auch die Möglichkeit, auf einfachste Art und Weise Dateien in File Hub zu integrieren. Die Anwendung unterstützt mehrere Cloud-Dienste wie Dropbox, Box, OneDrive oder Google Drive, kommt aber auch mit WebDAV- und FTP-Servern zurecht. Ist man in einem WiFi-Netzwerk, kann auch ein Dateiaustausch über eine browserbasierten Up- und Download erfolgen. Bei meinem Test im heimischen WLAN funktionierte dieses Feature tadellos und zügig mit Word- und pdf-Dokumenten sowie einer mp3-Datei. Ohne WiFi-Verbindung lassen sich Dateien auch über iTunes und angestecktem Lightning-Kabel transferieren.

Im Grunde genommen vereint File Hub gleich mehrere Funktionen unter einem Dach: Als Datei-Manager kann die App auch TXT-Dateien anzeigen und verschicken, als PDF-Reader und Fotobetrachter fungieren, zum File Sharing genutzt werden, sowie als Audio- und Videoplayer für viele Formate dienen. Bei unserem kleinen Test wirkte File Hub aufgeräumt und vielseitig – mit einem kostenlosen Download zum Ausprobieren der App macht man daher gegenwärtig rein gar nichts falsch.

Kommentare 10 Antworten

  1. Hat aber leider – wie viele – keine FTP Host Funktion. Mit der kann man nämlich mit üblichen FTP Programmen auf Mac und PC direkt auf alle Dateien und Verzeichnisse (!) der App zugreifen. Dagegen ist der übliche Htp Zugriff ungefähr wie Mofa zu Mercedes…

    Positives Beispiel: File Explorer.

      1. Wozu? File Hub war so ungefähr der 27te Dateimanager den ich testete und dann doch nicht benutze. Der Store quillt über von vergleichbarem Zeug. FileExplorer und File Browser decken alles ab was man braucht. Und das besser als File Hub es jemals können wird. Ausser natürlich man ist selbst ernannter Windows-Kenner und verschwendet seine Zeit damit Daten umständlich per iTunes zu übertragen…

  2. Wo ist die Funktion „Button“ um die Diashow zu starten, finde Konfigurationsmöglichkeiten aber das ausgewählte Bild bleibt und es startet kein selbstständiger Durchlauf

  3. Super APP Für jeden Windows-Kenner ein MUSS.
    Die beste APP *********
    Speichert ALLE Windows-Datenformate.
    Jede Datei oder Ordner mit Passwort schützbar.
    1 Klick und 1 Ordner mit Dateien und Unterordnern wird 1 Datei zum Übertragen mit iTunes auf einen Rechner oder direkt von iPhone zu iPad über HotSpot-WLAN.
    Ich habe alle Dokumente Pass, Briefe usw. geordnet gespeichert.
    100% sicher, weil ich iCloud für FilHub verbiete und mein iPhone nur mit iTunes offline sichere.
    Der Entwickler realisiert zügig Verbesserungsvorschläge. Einmalig!

  4. Ich benutze die App „FileBrowser“. Kostet zwar aber dafür kann es auch alle o.g. Dateien anzeigen kopieren und wiedergeben sowie Verbindungen zu FTP Servern herstellen. Link : „FileBrowser – Greifen Sie auf Dateien auf externen Computern zu“ von Stratospherix Ltd
    https://appsto.re/de/XFxVv.i

    Tipp : erstmal die Lite Version testen.

  5. Man kann zig Clouds einbinden, aber keine Dateien von einer Cloud, z.B. OneBox zu Dropbox kopieren. Also ehrlich. Das muss doch eine Minimalanforderung an so ein Programm sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de