Google Präsentationen: Powerpoint-Dateien anzeigen, bearbeiten & erstellen

Mit Google Präsentationen gibt es eine neue App, mit der man einfach Powerpoint-Dateien von Microsoft Office bearbeiten oder sogar erstellen kann.

Google PräsentationenJeder, der sich ein neues iPhone oder iPad kauft, bekommt von Apple eine Office-Suite gratis dazu. Keynote, Numbers und Pages sind eine feine Sache, kommen bei mir aber nur gelegentlich zum Einsatz. Umso mehr könnte ich mich darüber ärgern, dass durch die vielen integrierten Vorlagen (die ja eigentlich zu loben sind) sehr viel Speicherplatz belegt wird. Wer das genau so sieht und trotzdem unterwegs Powerpoint-Dateien bearbeiten oder sogar erstellen will, sollte einen Blick auf Google Präsentationen (App Store-Link) werfen.

Die kostenlose App ist heute für iPhone und iPad erschienen und belegt nach der Installation gerade einmal 100 MB, also rund 300 MB weniger als Pages. Das muss man zwar mit dem Fehlen von schicken Vorlagen bezahlen, kann dafür aber im Handumdrehen Powerpoint-Präsentationen bearbeiten. Selbst das Erstellen von neuen Präsentationen ist möglich, hier muss man aber auf komplett weiße Seiten zurückgreifen, was die Möglichkeiten doch sehr einschränkt.

Google Präsentationen ist perfekt für kleine Änderungen

Um Google Präsentationen nutzen zu können, ist allerdings ein Konto bei Google notwendig, denn die Dateien der App werden über das Google Drive mit dem Computer und anderen Geräten synchronisiert. Selbstverständlich kann man auch Mail-Anhänge in Google Präsentationen öffnen oder die Dateien über iTunes synchronisieren.

Das Bearbeiten selbst ist in Google Präsentationen eigentlich ein Kinderspiel. Mit den bekannten Gesten wie Doppeltipps oder Zoomen kann man Texte editieren, Bilder einfügen oder auf zahlreiche Formen, Pfeile und Diagramme zurückgreifen.

Für ein vollwertiges Tool fehlen Google Präsentationen leider ein paar Optionen, wie etwa die angesprochenen Vorlagen oder eine Möglichkeit die Farben von Elementen oder dem Hintergrund zu ändern (jedenfalls habe ich eine solche Option nicht finden können). Wer unterwegs ein paar Tippfehler verbessern, etwas Text hinzufügen oder Folien sortieren möchte, ist mit Google Präsentationen aber sehr gut bedient. Besser jedenfalls als mit Microsofts Powerpoint, für das ja ein teures Abo notwendig ist.

Abschließend noch ein kurzer Hinweis auf Google Docs (App Store-Link) und Google Tabellen (App Store-Link). Beide Apps sind schon länger im App Store erhältlich und wurden im Rahmen der Veröffentlichung von Google Präsentationen aktualisiert. Sie können ebenfalls Microsoft Office Dateien bearbeiten, erstellen und speichern.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de