Homee: Smart Home Basis jetzt einfacher mit HomeKit verknüpfen

Weitere neue Funktionen im Anmarsch

Die Smart Home Basis Homee nutze ich seit geraumer Zeit, um meine Rollladensteuerung mit Z-Wave so richtig smart zu machen. Wobei, einige Einschränkungen gibt es leider noch, denn Homee unterstützt immer noch keine automatische Anwesenheitserkennung.

Zumindest an der Front dieser bereits 2018 versprochenen Funktion gibt es mittlerweile spannende Neuigkeiten: Wie ich bei einem Besuch im Berliner Büro von Homee erfahren habe, ist man in den finalen Zügen und will eine solche Funktion schon bald anbieten. Hoffen wir einfach mal, dass es noch dieses Jahr passiert.


‎homee
‎homee
Entwickler: homee GmbH
Preis: Kostenlos

HomeKit-Funktion jetzt direkt in der Homee-App aktivieren

Auf die faule Haut legen sich die Entwickler aber nicht. Im gestern veröffentlichten Update für die Homee-Basis und die Homee-App gibt es einige spannende Neuerungen. Für uns Apple-Nutzer sind zwei davon besonders interessant.

So können Backups der Einstellungen und Konfiguration der Homee-Würfel ab sofort auch direkt mit der iOS-App erstellt und heruntergeladen haben. Bisher musste man die Homee-App beispielsweise mit einem FTP-Server verbinden.

Und auch rund um HomeKit gibt es Neuigkeiten: Die HomeKit-Beta muss jetzt nicht mehr umständlich über die Community-Webseite freigeschaltet werden, sondern kann direkt über die iOS-App aktiviert werden. Zwar noch immer nicht final autorisiert von Apple, bei mir gab es mit den für HomeKit freigegebenen Geräten (leider nicht alle mit dem Homee verbundenen) keine Probleme. Bei mir sind es hauptsächlich die Rollladen, die ich so auch per Siri steuern kann.

homee Smart Home Starter-Set mit Zentrale und...
607 Bewertungen
homee Smart Home Starter-Set mit Zentrale und...
  • HOMEE VERBINDET – Mit dem homee Smart Home Starter-Set bestehend aus Brain Cube und Z-Wave Cube kannst du sofort in dein ganz individuelles Smart Home starten.
  • EINFACH EINRICHTEN - Das homee Z-Wave Starter-Set ist sofort einsatzbereit.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

      1. Generell ist sowohl eine Rolladensteuerung wie auch eine einfache Steuerung des vorhandenen Lichts (Schalter und Lampen sollen bleiben) interessant. Sonoff scheint preislich interessant ist aber wohl nicht so kompatible. Und Fibaro ist für die Hausumrüstung schnell 4stellig.

  1. Solange es keine offizielle HomeKit Zertifizierung gibt, werde ich das Geld nicht in die Hand nehmen. Wenn SmartHome dann ein System und kein Legokasten

  2. Ich habe lange Zeit überlegt, ob ich mir Homee zulege, aber mich stört, dass es mit Homekit nicht voran geht. Beta find ich nicht so toll. Außerdem stört mich, dass zB Hue Lampen keine Updates bekommen. Kürzlich hatte ich das Glück ein super Angebot für das (normalerweise völlig überteuerte) Opus Gateway zu finden. Nun konnte ich meine Rolladen preislich akzeptabel in Homekit integrieren. Außerdem besteht jetzt auch die Möglichkeit die normalen Lampen zu integrieren. Enocean gefällt mir da besser als Bluetooth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de