Icarus-X – Tides Of Fire: Rasanter vertikaler Space-Shooter in futuristischer Umgebung

Ein wenig Action kurz vor dem Wochenende gefällig? Wie wäre es dann mit dem neuen Icarus-X – Tides Of Fire?

Icarus-X Tides Of Fire 1 Icarus-X Tides Of Fire 2 Icarus-X Tides Of Fire 3 Icarus-X Tides Of Fire 4

Schon seit längerer Zeit gibt es den Vorgänger mit dem simplen Titel Icarus-X im deutschen App Store zu kaufen – nun hat es am 24. Juni also auch Icarus-X – Tides Of Fire (App Store-Link) in das Angebot geschafft. Die etwa 83 MB große Universal-App kostet 2,99 Euro, kommt ohne In-App-Käufe oder Werbebanner aus, und erfordert zur Installation iOS 6.0 oder neuer. Zudem sollte man mindestens ein iPad 3, ein iPhone 5 oder einen iPod Touch der 5. Generation besitzen. Auch Englischkenntnisse sind bei diesem Space-Shooter von Vorteil, da der Entwickler Nicolas Sevez bisher keine deutsche Lokalisierung umgesetzt hat.

Gespielt werden kann Icarus-X – Tides Of Fire in verschiedenen Modi: So gibt es einen Kampagnen-Modus mit insgesamt 20 Missionen samt ansteigender Schwierigkeit, und auch einen Arcade-Modus, in dem man so lange unterwegs ist, bis man sämtliche Lebensenergie verloren und das Zeitliche gesegnet hat. Gesteuert wird der aufrüstbare Raumgleiter, mit dem man sich in gefährliches Gebiet begibt, mit einfachen Wischgesten über den Screen – Auto-Feuer ist standardmäßig gegeben und ist angesichts der Schnelligkeit des Spiels auch sehr begrüßenswert.

Raumgleiter in Icarus-X – Tides Of Fire lässt sich aufrüsten

Mit zufällig generierten Gegnerwellen hat man es in beiden Spielmodi von Icarus-X – Tides Of Fire zu tun, im Kampagnen-Spiel gesellen sich dazu sogar noch mächtige Endgegner, die besiegt werden wollen. Je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad und Auswahl des Raumgleiters gestaltet sich das Gameplay mehr oder weniger aufreibend und besteht vor allem aus den beiden Elementen „Schießen, was das Zeug hält“ und „Nach Möglichkeit nicht von den Feinden treffen lassen“. Dabei geht es oft so rasant und explosionsgewaltig zu, dass einem fast schwindelig wird.

Zwischen den Partien gibt es die Möglichkeit, den Raumgleiter nach und nach aufzurüsten: So hält Icarus-X – Tides Of Fire drei Fähigkeits-Optionen (Angriff, Verteidigung und Technologie), ganze 30 Erfahrungs-Level sowie über 15 unterschiedliche Ausstattungsmerkmale bereit. Vor einem Versuch kann zwischen drei Raumgleiter-Klassen ausgewählt werden, der dann aber zumindest in der Kampagne beibehalten werden muss.

Kleine Extras im Spiel sind die sogenannten Orbs, blaue Kugeln, die man im Kampagnen-Modus durch das Eliminieren von Gegnern spendiert bekommt. Sie können eingesammelt und später zum Auslösen einer Spezial-Fähigkeit genutzt werden. Zudem stellt der Entwickler eine Anbindung an das Game Center zum Teilen von Highscores und Erfolgen bereit, ebenso wie eine Möglichkeit, sich Replays der Missionen anzusehen. Fans von Arcade-Shootern im futuristischen Outfit sei Icarus-X – Tides Of Fire daher unbedingt ans Herz gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de