IINA: Freier Videoplayer jetzt für Apple Silicon optimiert

Spielt alles ab

Mit QuickTime kann man schon viele Videoformate abspielen und mit VLC bekommt man einen umfassenden Videoplayer. Aber auch der Open-Source Player IINA ist eine Empfehlung wert. Version 1.2.0 ist seit wenigen Tagen verfügbar und bringt nun vollen Support für M1-Prozessoren mit.

Ein großer Vorteil für IINA: Das Layout und Design passen perfekt zu macOS Big Sur. Hier hinkt VLC ja immer noch hinterher. Und funktionstechnisch muss sich IINA nicht verstecken. Es werden gefühlt alle Videoformate abgespielt, ihr könnt Bild-in-Bild nutzen, den Dark Mode aktivieren, die Steuerung in der Touch Bar übernehmen, das Layout individualisieren, Untertitel aktivieren, Gesten nutzen und vieles mehr.


Falls ihr einen modernen, zuverlässigen und technisch guten Videoplayer sucht, ladet euch IINA kostenlos runter und schaut, ob euch das Programm überzeugen kann. Zur Installation wird mindestens macOS X 10.11vorausgesetzt, wobei macOS Catalina und neuer empfohlen wird.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de