Interview: iOS-Spiele entwickeln statt Briefe austragen und Hochzeiten planen

Vor einigen Tagen habe ich in den Kommentaren folgendes gelesen: „Wer mag eigentlich solche Retro-Spiele?“. Ich finde, Mikey Hooks ist ein guter Grund, solche Retro-Spiele zu mögen. Wir haben uns mit dem Entwickler des Jump’n’Runs unterhalten.

Mikey Hooks 1Mikey Hooks 2Mikey Hooks 3Mikey Hooks 4

Mittlerweile hat BeaverTap Games vier „Mikey“-Spiele für iPhone und iPad veröffentlicht. Wie viele Leute arbeiten bei euch und was habt ihr gemacht, bevor ihr in den App Store gezogen seid?
Mike Meade: Bei BeaverTap Games arbeiten nur zwei Jungs. Mike Gaughen kümmert sich um die Programmierung, zuvor hat er bereits als Programmierer für eine Firma außerhalb des Spiele-Bereichs gearbeitet. Ich selbst kümmere mich um die Grafik und das Design der Level. Früher habe ich mein Geld mit Nebenjobs verdient, die gar nichts mit Spielen zu tun hatten. Ich habe Briefe ausgetragen und habe mich um gute Unterhaltung auf Hochzeiten gekümmert. 2010 haben wir uns in einem Forum kennengelernt, als wir den Highscore in Hook Champ knacken wollten. Noch im gleichen Jahr haben wir uns zusammengeschlossen und angefangen unsere eigenen Spiele zu entwickeln.

Mit dem iPhone und iPad kann man unglaubliche 3D-Spiele kreieren. Warum habt ihr für eure Titel einfache Retro-Grafiken gewählt?
Mike Meade: Ich bin ganz fit in Photoshop und für mich ist es viel einfacher, die Dinge in 2D richtig auf die Reihe zu bekommen. Außerdem sind wir beide große Fans des Retro-Stils auf klassischen Konsolen. Natürlich versuche ich mich mit jedem Spiel zu verbessern und zu lernen, daher bin ich immer offen für neue Grafik-Stile.

Im App Store gibt es mittlerweile sehr viele Jump’n’Runs. Was unterscheidet Mikey Shorts und Mikey Hooks von den vielen anderen?
Mike Meade: Mit Mikey Shorts wollten wir einen einfachen Platformer für eine breite Masse an Spielern veröffentlichen und ihnen zeigen, dass es Spaß macht durch die Level zu jagen. Mit Mikey Hooks haben wir die Geschwindigkeit beibehalten, aber neue Gefahren hinzugefügt. Man muss nicht mehr nur versuchen Wänden auszuweichen, sondern auch auf Gegner und Stacheln achten. Außerdem gibt es eine Art Liane, mit der man sich durch die Level schwingen kann.

In Mikey Hooks habt ihr auch einen In-App-Kauf eingeführt. Allerdings nicht um an noch mehr Münzen zu gelangen. Warum habt ihr euch dafür entschieden?
Mike Meade: Wir wollten das Spiel einfach halten. Es gibt nur einen einzigen In-App-Kauf, der ein Bonus-Menü freischaltet. Dieses Menü braucht man nicht, um einen neuen Highscore aufzustellen. Mit den neuen Inhalten kann man nur noch mehr Münzen für verschiedene Verkleidungen kaufen oder mit mehr Herzen in ein Level starten. Außerdem kann man mit der Retro-Option noch ein wenig mehr Nostalgie freischalten.

Was kann man in den kommenden Wochen und Monaten von BeaverTap Games erwarten?
Mike Meade: Wir wollen noch mehr Race-Level und Verkleidungen in Mikey Hooks integrieren, außerdem versuchen wir uns an einem neuen Spielmodus. Wenn wir ein paar Updates veröffentlicht haben, werden wir zudem an einem Nachfolger der Reihe arbeiten.

Die Spiele von BeaverTap Games

Kommentare 6 Antworten

  1. Hallo,

    Kleines Offtopic.
    Gibt es eine Funktion beim AppleTv bei der man den Kauf sperren kann (mit Pin z.Bsp.)?

    Ich würde es gerne im Wohnzimmer nutzen, habe aber Angst das dann jeder einfach einen Film leihen kann und ich Schrecken in der Kreditkartenabrechnung habe.

    Antwort wäre Super

    Danke im Voraus

    CC

    1. Sagt mal, mal pflegt ihr für nen Umgang in eurer Familie? Redet ihr nicht miteinander? Sag doch, under dem Menüpunkt „Filme“ bitte zuerst fragen bevor ihr kauft! Und unter dem Menüpunkt „Computer“ könnt ihr schauen was ihr wollt, denn das ist in unserer privaten iTunes Mediathek lokal und gut ist! Echt hey, bevor du hier so einen Stuss fragst hirn einschalten! Ich hab selbst 2 Kinder und die haben beide ein AppleTV im Zimmer und auf so ne Frage wie Du hier stellst kommt ein Vater im normalfall nicht! Geh zur Eheberatung oder erziehe die Kinder richtig!

  2. Such dir was aus:

    ja
    nein
    vielleicht

    Warum? Weil ich es hasse, wenn Leute Kommentare abgeben, die nichts mit dem Thema zu tun haben und ich Depp jedesmal mobil darauf zugreife. Leite wie du stehlen meine Zeit und mein Mobilvolumen!

    LASST DAS!!!!

  3. Ich sag es mal kurz und knackig:

    1. Nein Passwort muss ich nie eingeben nur auf „Ja“ klicken
    2. Danke…an Vectrex…aber es gibt auch sogenannte Junge Leute die denken das gehöre zu Watchever (auch auf Appletv)
    3. Dann les es nicht, deine zeit wollte ich nicht haben und der Text macht sicher 100 GB aus 🙂
    Das Schreiben ist auf jedenfall mehr Volumen als Schweigen!!!

    Danke (Ironie)

    Antwort nicht mehr benötigt!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de