iOS: Weitere SSID aufgetaucht, die das WLAN deaktivieren kann

Reset der Netzwerkeinstellungen nicht hilfreich

Vor ein paar Wochen tauchte erstmals ein iOS-Bug auf, der die komplette WLAN-Funktionalität lahmlegt, wenn ein bestimmter Netzwerk-Name, sprich die SSID, vergeben wurde und sich in dieses eingeloggt wird. Auch wir berichteten über diesen Fehler im iOS-System.

Der gleiche Sicherheitsforscher, der schon seinerzeit auf das Problem aufmerksam gemacht hat, fand nun heraus, dass es einen weiteren Netzwerk-Namen gibt, der das iPhone und iPad WLAN-technisch außer Gefecht setzen kann. Carl Schou berichtet auf Twitter von seinen neuen Erkenntnissen.


Demnach „kann man dauerhaft das WLAN von jedem iOS-Gerät deaktivieren, wenn ein öffentliches WiFi mit dem Namen %secretclub%power aufgesetzt wird“, so Schou in seinem Tweet. Er teilt danach auch weitere Informationen und Screenshots seines iPhones, die zeigen, dass er auch nach mehrfachem Zurücksetzen der Netzwerk-Einstellungen und einem harten Neustart des iPhones keine WLAN-Funktionalität mehr hat. „Ich habe das Geräte-Sicherheitsteam von Apple über die offizielle E-Mail kontaktiert, habe aber noch nichts von ihnen gehört“, erklärt Carl Schou bei Twitter.

Auch wenn es einem in der freien Wildbahn wohl kaum passieren wird, dass man sich in ein Netzwerk mit einer solchen SSID einloggen wird, schadet es nicht, zu wissen, was passieren kann. Beim zuerst von Carl Schou entdeckten Netzwerk-Namen %p%s%s%s%s%n war es offenbar möglich, die Netzwerk-Einstellungen im Bereich Allgemein -> Zurücksetzen einfach zurückzusetzen, um danach wieder die volle WLAN-Funktionalität zu erhalten. Wie es scheint, ist dies bei der SSID %secretclub%power nicht möglich. Wir raten daher dringend davon ab, Experimente mit einer solchen SSID durchzuführen – im schlimmsten Fall könnt ihr danach euer iOS-Gerät nicht mehr im WLAN verwenden.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Meine WLAN Namen heissen anders – auch hier habe ich Probleme mit dem WLAN und ich muss die private WLAN Adresse ausschalten – da schonst keine richtige IP Adresse vom Router vergeben kann.
    Hatte ich dann auch erst nach ca. 3 std Apple Hotline Telefonat heraus gefunden

  2. Mein Kollege schnurrt immer trafic von mir. Ich hab ihn mehrfach ermahnt das nur zutun wenn er wirklich keinen Empfang hat. Also werde ich wohl mal meinen Hotspot umbenennen >:)

  3. Ein offenes WLAN mit der Ssid und Ruhe ist bei größeren Menschenansammlungen.
    Schade die Androiden sind wohl nicht dabei.
    Frage wie lange lässt uns Timmy noch im Regen stehen?

  4. Gestern erst fragte mich meine Frau, ob ich eine Idee für ein Passwort hätte. Ich schlug ihr XjwfhjjkhsfjkhSDcj+knKdsjkhyxKd4345jkjksdjkh290swk&jksjk vor und sie meinte ob nicht XjwfhjjkhsfjkhSDcj+knKdsjkhyxKd4745jkjksdjkh291swk&jksjk besser wäre.

    Also mal ehrlich: Wie wahrscheinlich es, dass genau diese Passworte genutzt werden? Wenn man schon so einen Hinweis liefert, dann könnte man doch auch eine Wahrscheinlichkeitsberechnung anstellen um dem Leser nicht ganz in Panik zu versetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de