Jawbone Mini Jambox: Nach Firmware-Update nun mit Multi Play- und LiveAudio-Modus

Den ansehnlich designten Bluetooth-Lautsprecher Mini Jambox von Jawbone haben wir euch in der Vergangenheit bereits ausführlich vorgestellt. Nun gibt es Neues zu vermelden.

Mini JamboxDas Unternehmen mit Hauptsitz in den USA hat sich schon seit mehreren Jahren der Herstellung von hochwertigen Audioprodukten verschrieben, darunter auch Bluetooth-Headsets und die bekannte Jambox-Reihe. Auch bei mir im Wohnzimmer steht seit einiger Zeit eine Big Jambox, das Flaggschiff der Jambox-Speaker-Reihe.

Vom neuesten Modell, der Mini Jambox, die mittlerweile seit über einem halben Jahr am Markt erhältlich ist, gibt es nun erfreuliche Neuigkeiten. Die in neun verschiedenen Farben erhältliche und aus Aluminium gefertigte kleine Brüllbox, die im Handel je nach Farbvariante momentan für um die 130 Euro zu haben ist, wurde mittels eines kürzlich erfolgten Firmware-Updates mit neuen Funktionen ausgestattet.

Das Firmware-Update auf die Version 1.3 für die Mini Jambox steht seit kurzem auf der Website von Jawbone als Download bereit. Mittels eines USB-Kabels, das an den Rechner angeschlossen wird, kann das Update auf das Gerät überspielt werden. Im Anschluss lassen sich dann die beiden neuen Funktionen nutzen.

Jawbone hat mit dem Multi Play-Modus dafür gesorgt, dass sich nun zwei Mini Jambox-Geräte miteinander verbinden können, um so die maximale Lautstärke zur Beschallung deutlich zu erhöhen. Nach dem Download des Firmware-Updates von Jawbone.com werden einfach auf jeder Mini Jambox die drei Knöpfe für „lauter“, „leiser“ und „abspielen” gedrückt. Die Knöpfe werden gedrückt gehalten, solange bis eine Ansage ertönt. Die Lautsprecher suchen und verbinden sich sofort gegenseitig, ohne dabei das Abspielen zu unterbrechen.

Neue Audio-Technologie sorgt für besseren Klang

Für noch mehr Spaß im Freundeskreis ermöglicht Multi Play den Anschluss eines zweiten Smartphones oder Bluetooth-Geräts an eine Gruppe von Lautsprechern, die zwei Personen von ihren jeweiligen Geräten regeln können. Wenn Mini Jambox-Lautsprecher und Musikbibliotheken mit denen von einem Freund verbunden werden, wird eine doppelte Lautstärke und eine noch größere Auswahl an Musik ermöglicht.

Sobald die Verbindung über Multi Play hergestellt ist, kann jede Mini Jambox so eingestellt werden, dass sie parallel mit den anderen abspielt, um mehr Lautstärke zu erzielen oder um linke und rechte Stereokanäle zu trennen, für ein noch dynamischeres und mehrdimensionales Hörerlebnis. Drücken und halten der Volume-Tasten auf einem Lautsprecher ermöglicht ein gemeinsames Umschalten auf Stereo.

Mit dem neuen Firmware-Update wird gleichzeitig die LiveAudio-Technologie von Jawbone auf der Mini Jambox installiert – für ein dreidimensionales Klangerlebnis mit nur einem Lautsprecher. Das bereits von der Big Jambox bekannte Prinzip trennt über Filter die linken und rechten Kanäle für ein größeres Klangfeld mit mehr Tiefe, ohne dass dafür Kopfhörer oder zwei Stereolautsprecher nötig sind. Je nach abgespieltem Genre und Aufnahme habe ich damit auch schon auf der Big Jambox gute Erfahrungen machen können – allerdings eignet sich der LiveAudio-Modus meines Erachtens nicht für alle Musikstücke.

Die Mini Jambox ist bei Amazon derzeit in diesen Farben verfügbar:

  • Mini Jambox silber: 125,90 Euro
  • Mini Jambox rot: 139,90 Euro
  • Mini Jambox purple: 149,00 Euro
  • Mini Jambox aqua: 173,23 Euro
  • Mini Jambox graphite: 140,00 Euro

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de