Laserix Puzzle Islands: Knobel-Spaß mit viel Licht und etwas Schatten

In Laserix Puzzle Islands löst man knapp 50 Puzzles mit Laserstrahlen. Allerdings gibt es auch an einigen Stellen noch Schatten.

Laserix Puzzle Islands 1

In der vergangenen Woche hat mich das wirklich tolle Zip Zap in seinen Bann gezogen, innerhalb von nur zwei Tagen habe ich es durchgespielt. Seitdem bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger, der mich auch dann beschäftigt, wenn ich eigentlich gar keine Lust mehr habe, mit meinem iPhone oder iPad zu spielen. Kleine Puzzle-Spiele sind für diese Zwecke perfekt geeignet, daher habe ich einen Blick auf das neue Laserix Puzzle Islands (App Store-Link) geworfen.


Komplett neu ist die Idee des Spiels nicht, denn der Entwickler hat bereits Laserix Touch in den App Store gebracht. Im Gegensatz zum ersten Teil, der noch mit einer recht futuristischen Grafik ausgestattet ist, punktet die Neuerscheinung mit einer entspannten Insel-Atmosphäre. An der Spielidee selbst hat sich allerdings nichts geändert.

Auch in Laserix Puzzle Islands muss man Laserstrahlen mit Hilfe von Schildern umleiten und alle Kristalle einsammeln. Pro Level gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Schildern, die frei auf den Feldern platziert und um 45 Grad in alle Richtungen gedreht werden können. Wie genau das funktioniert, wird in einem kleinen interaktiven Tutorial erklärt.

Laserix Puzzle Islands 2

Nach und nach werden die Herausforderungen in Laserix Puzzle Islands natürlich immer schwerer. Die einzelnen Level, insgesamt gibt es etwas mehr als 40, sind mit Sternen bewertet, wobei fünf Sterne für den höchsten Schwierigkeitsgrad stehen. Für Abwechslung sorgen zahlreiche zusätzliche Elemente, die im Laufe des Spiels eingebaut werden, beispielsweise Teleporter.

Zum ganz großen Hit wird es für Laserix Puzzle Islands aber wohl nicht reichen. Dafür hat sich der Entwickler in Sachen Übersetzung zu wenig Mühe gegeben, so sind Level bei deutscher Spracheinstellung beispielsweise in Niveau übersetzt worden. „Niveau beendet“ oder „Niveauauswahlpaket“ heißt es dann. Glücklicherweise kann man die Sprache in den Einstellungen zurück auf Englisch stellen, was ich in diesem Fall deutlich angenehmer finde.

Mit 40 bis 50 Leveln ist der Umfang von Laserix Puzzle Islands zudem ein wenig überschaubar. Zwar kostet das Spiel mit 99 Cent auch nicht viel, allerdings bietet die Konkurrenz für das gleiche oder nur etwas mehr Geld meist deutlich mehr Inhalt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de