LikeThat Garden: Visueller Scanner zur Identifizierung von Blumen und Schmetterlingen im Garten

Der Frühling ist im vollen Gange, und mit ihm sprießt es auch wieder im heimischen Garten. Wer die bunten Gewächse identifizieren will, kann einen Blick auf LikeThat Garden werfen.

LikeThat Garden 1 LikeThat Garden 2 LikeThat Garden 3 LikeThat Garden 4

Im Gegensatz zu meinen Eltern, die so ziemlich jede ihrer Pflanzen im Garten mit Namen kennen, muss ich gerade bei ungewöhnlichen Exemplaren auf meine Fachliteratur zurückgreifen. Wer sich nicht mit Naturführern, oder noch schlimmer, botanischen Bestimmungsbüchern, herumschlagen will, findet seit seit einiger Zeit die iPhone-App LikeThat Garden (App Store-Link) im deutschen App Store, die gegenwärtig mit 99 Cent bezahlt werden muss. Die etwa 40 MB große Anwendung erfordert zur Installation zudem iOS 8.0 und kann in deutscher Sprache genutzt werden.


Tulpe oder Krokus? Märzenbecher oder Schneeglöckchen? Dieser Frage kann man mit LikeThat Garden auf den Grund gehen. Im eigentlichen Sinne handelt es sich bei der App um eine Art Pflanzen-Scanner, für den man LikeThat Garden Zugriff auf die Kamerafunktion gestatten muss. In einer hellen Umgebung kann man dann eine Nahaufnahme der entsprechenden Blüte einer Blume machen und bekommt nach kurzer Zeit ein Ergebnis geliefert. Zudem versteht sich die App auch mit der Identifizierung von Schmetterlingsarten – in Ermangelung von Exemplaren in meiner Umgebung konnte ich diese Funktion allerdings nicht genauer ausprobieren.

Erkennung in LikeThat Garden funktioniert erstaunlich gut

Die Erkennung von Blumen funktioniert tatsächlich am besten, wenn man eine Nahaufnahme der Blüte bei guten Lichtverhältnissen hinbekommt. Gerade bei Wind verwackelt die Aufnahme allerdings gerne einmal, und so heißt es Geduld haben und die Blüte eventuell festzuhalten. Bei meinen Tests mit LikeThatGarden wurden so erstaunlicherweise alle Blumen erkannt, darunter Klassiker wie Primeln, Stiefmütterchen oder Narzissen.

Wer mag, kann seine Identifizierungen in einer kleinen Sammlung festhalten und die Ergebnisse auch in sozialen Netzwerken mit anderen Menschen teilen. LikeThat Garden hält zudem eine Möglichkeit bereit, mehr über die jeweilige Pflanze oder den Schmetterling mittels einer Weiterleitung zum Wikipedia-Artikel zu erfahren. Ich zumindest war überrascht von den guten Ergebnissen der App und werde LikeThat Garden sicherlich noch des öfteren in der heimischen Flora ausprobieren.

Anzeige

Kommentare 22 Antworten

  1. Was ist an botanischen Bestimmungsbüchern denn schlimm? 😀 das Frageantwortspiel mit vorgegebenen Antworten führt einen (zugegeben etwas geübten) schnell zum Ergebnis. Der Schmeil/Fitschen ist perfekt 😛

    1. Das Problem bei Bestimmungsbüchern: Die die es brauchen können nicht damit umgehen und die, die damit umgehen können brauchen es nicht mehr…

      1. Uiui, Satzzeichen würde das lesen vereinfachen.
        Ich glaube dir geht es mit dem Duden genauso wie anderen, die du mit deiner Aussage meinst…

        1. Na, Herr Oberlehrer! Jetzt hast Du es aber Malldond mal gezeigt. Geht es Dir jetzt besser? Ich finde solche Belehrungen überflüssig und verletzend.

        1. Es gibt zum Beispiel die App „IdentifyTree“. Allerdings kann man mit der nicht die Bäume über Fotos identifizieren, sondern das geht dann über verschiedene Kategorien. Z.B. Blattform, Blattanordnung, Blütenfarbe, etc.. Ist nicht die hübscheste App, aber tut was sie soll. ?

  2. Prima App. Hat beim Testen alle Pflanzen mühelos erkannt. Für eine schnelle Bestimmung sicherlich hilfreich. Auch gut sind die weiterführenden Hinweise.

  3. Ich wunder mich. In der AppBeschreibung steht „LikeThat Garden, eine kostenlose, visuelle Such-App ermöglicht Ihnen, Fotos zu machen…“, aber sie kostet 99ct.

  4. Hallo zum Abend,

    funktioniert einfach prima,schön gestaltet und das für einen kleinen Euro.Alle Daumen hoch,getestet mit einem Ipad Air 2.Spass-App,hätte von mir aus auch gern 9,99 Euro kosten dürfen.
    Komplettempfehlung ohne wenn und aber,danke für den Tipp

    Gruss aus Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de