Listen: Music Player für iOS setzt auf gestenbasierte Steuerung und modernes Layout

Die werksseitig von Apple installierte Musik-App erfüllt ihren Zweck. Wenn es etwas intuitiver zugehen soll, lohnt ein Blick auf Listen.

Listen

Listen (App Store-Link), mit vollem Titel „Listen: Der Musik-Player mit Gestensteuerung“, lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt zur Installation auf dem iDevice mindestens iOS 8.0 oder neuer sowie etwa 58 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät. Ebenfalls bereits vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung für die Musik-Anwendung.


„Endlich eine Musik-App, die man ohne Hinsehen nutzen kann. Funktioniert nahtlos mit Apple Music und dem iPad.“, so lautet die Aussage der Entwickler von MacPaw hinsichtlich ihrer Anwendung. Das Hauptaugenmerkt von Listen liegt auf einer gestenbasierten Steuerung der eigenen Musik-Bibliothek, die nach Alben, Interpreten und Playlists sortiert werden kann, sowie über eine Suchfunktion verfügt.

Kuratierte Radiosender in Listen für 2,99 Euro im Monat

So kann man unter anderem nach links oder rechts streichen, um zwischen Titeln hin- und her zu wechseln, nach oben streichen, um den Titel in eine Favoritenliste aufzunehmen, oder auch mit zwei Fingern von unten nach oben zu wischen, um die Lautstärke zu erhöhen. Streicht man mit beiden Fingern von links nach rechts, kann innerhalb eines Songs vor- und zurückgespult werden.

Wer neben der eigenen Musik-Bibliothek und Apple Music auch noch auf Webradio-Dienste zurückgreifen möchte, kann einen monatlichen Abo-Preis von 2,99 Euro in Anspruch nehmen, um kuratierte Radiosender mit lokalen und internationalen Stationen abzurufen. Wirklich notwendig ist dieser Service allerdings nicht, zumal es für weitaus weniger Geld bereits eigene Webradio-Apps im Store gibt, beispielsweise das empfehlenswerte, dazu noch kostenlose Radium (App Store-Link).

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Listen hat bei mir einen festen Platz in der App Sammlung. Die App ist sehr gut Designed, funktionell perfekt und wird regelmäßig um neue Funktionen erweitert.
    Die App bietet mir (vor allem im Auto) einen deutlichen Mehrwert gegenüber der Apple Musik App. (Hat bei mir übrigens Car Tunes verdrängt)

  2. Kommt mit meiner riesigen Musiksammlung anscheinend nicht zurecht, stürzt dauernd ab. Leechtunes ist um Längen besser. Habs direkt wieder gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de