Millie Marotta’s Colouring Adventures: Malbuch für Erwachsene mit fünf detaillierten Bildern

Malbücher sind längst nicht mehr nur für Kinder gedacht – mit Millie Marotta’s Colouring Adventures können auch Erwachsene in diese entspannende Tätigkeit eintauchen.

Millie Marotta

In letzter Zeit sind Malbücher mit detaillierten Zeichnungen in Mode gekommen und werden von vielen Nutzern als entspannende, fast schon meditative Tätigkeit wahrgenommen. So ist es nur eine Frage der Zeit gewesen, bis auch der App Store mit digitalen Malbüchern aufwartet. Eine Neuerscheinung auf diesem Gebiet ist Millie Marotta’s Colouring Adventures (App Store-Link), das sich kostenlos herunterladen lässt und neben iOS 9.1 auch 50 MB an freiem Speicherplatz auf dem iPad einfordert.

In Millie Marotta’s Colouring Adventures stehen insgesamt fünf verschiedene, sehr detailliert aufgebaute Motive bereit, die sich gratis ausmalen lassen. In Zukunft sollen weitere Pakete mit zusätzlichen Zeichnungen zum Ausmalen veröffentlicht werden, darunter mit Themen wie Tiere oder Botanik. Gezeichnet werden kann entweder mit dem Finger oder einem Stylus, darunter auch der Apple Pencil.

Hat man sich für eines der fünf Motive entschieden, kann man aus einer bunten Farbpalette auswählen und sich ganz dem Malen widmen. Glücklicherweise gibt es neben einem „Zurück“-Button und einem Radierer auch eine Pinch-to-zoom-Funktion, mit der sich die Bilder zum Ausmalen vergrößern lassen. Wer bequem malen möchte, findet zudem eine Möglichkeit, die Stiftdicke zu justieren, um so größere Flächen schneller ausmalen zu können.

Ein leidiges Problem mit Millie Marotta’s Colouring Adventures ist aber sowohl die fehlende Ausmalhilfe, um nicht „über den Strich“ zu malen, als auch die Auswahl verschiedener Stifte. Die vorhandenen Buntstifte müssen mehrfach über den Screen geführt werden, um wirklich kräftige Farben zu erreichen – das ist auf Dauer anstrengend und macht irgendwann keinen Spaß mehr. Zum Nulltarif ist die Anwendung aber zumindest einen Versuch für erwachsene Malbuch-Fans wert.

Kommentare 7 Antworten

  1. Mir unverständlich, warum eine einfache Malapp so hohe Hardwareanforderungen stellt, dass es für iPad 3 nicht ladbar ist. Für andere derartige ist das kein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de