Monster Hunter Freedom Unite: PSP-Klassiker und Premium-Game im ersten Test

Waren es in letzter Zeit immer mit In-App-Käufen vollgestopfte Games, so gibt es doch das ein oder andere Juwel als Premium-Spiel im App Store. Monster Hunter Freedom Unite zählt definitiv dazu.

Monster Hunter Freedom Unite 1 Monster Hunter Freedom Unite 2 Monster Hunter Freedom Unite 3 Monster Hunter Freedom Unite 4

Während andere Entwickler und Publisher versuchen, über Upgrades, weitere Spielinhalte oder Verbrauchsgegenstände zusätzliche finanzielle Mittel zu generieren, hat Capcom mit Monster Hunter Freedom Unite (App Store-Link) einen komplett anderen Weg eingeschlagen und ihren beliebten PSP-Klassiker als Premium-Spiel mit einem nicht ganz günstigen Kaufpreis, dafür aber ohne jegliche In-App-Käufe und Werbebanner im App Store platziert.

So ist es verständlich, dass der Kauf von Monster Hunter Freedom Unite zunächst mit 13,99 Euro zu Buche schlägt. Das 820 MB große Spiel sollte unbedingt in einem leistungsfähigen WLAN-Netzwerk geladen werden, um nicht ewig mit dem Download warten zu müssen. Aufgrund einiger blutrünstiger Szenen ist Monster Hunter Freedom Unite für Gamer ab 12 Jahren freigegeben und kann auf allen Geräten mit iOS 6.0 oder neuer installiert werden. Die Kompatibilitätsliste geht von einem iPhone 4S, einem iPod Touch der 5. Generation (32/64 GB mit Rückseitenkamera), einem iPad 3 oder einem iPad mini als Mindestvoraussetzung aus.

Wichtig bereits vor dem Download ist zu wissen, dass alle Inhalte von Monster Hunter Freedom Unite in deutscher Sprache bereit stehen. Auf diese Weise lassen sich Dialoge und Anweisungen bequem nachvollziehen. Diese sind insbesondere für Anfänger sehr wichtig, die Monster Hunter Freedom Unite bisher noch nicht gespielt haben. Alle Gamer können neben einem personalisierbaren Charakter auch bereits bestehende Figuren aus dem iOS-Spiel importieren.

Monster Hunter Freedom Unite ist für Anfänger und Fortgeschrittene konzipiert

Hat man diesen ersten Schritt hinter sich gebracht, kann man als Anfänger zunächst ein umfangreiches Tutorial durchlaufen, oder sich auch als fortgeschrittener Nutzer direkt ins Kampfgeschehen stürzen. Ausgangspunkt ist ein mystisch angehauchtes Dorf in den verschneiten Bergen, von denen der Gamer aufbricht, um auf Monsterjagd zu gehen und eine Vielzahl von Quests zu bestehen.

Anfänger wie ich beginnen mit kleinen Quests, in denen es relativ friedfertige Tiere, die der Mammut-Spezies sehr nahe kommen, zu erlegen und ihr Fleisch abzuliefern gilt. Ein erfahrener Jäger steht dabei jederzeit an der Seite des noch jungen Kriegers und gibt wertvolle Tipps, wie die Ziele zu erreichen sind. Mit der Ausbeute der Jagd lassen sich auch im weiteren Spielverlauf weitere Waffen kaufen, Gegenstände ausrüsten oder die bestehende Ausrüstung weiter verbessern. Nicht immer geht es dabei um das Bekämpfen von Monstern – einige Quests beinhalten auch ein Einsammeln von Objekten.

Die Steuerung erfolgt dabei über ein virtuelles D-Pad sowie einiger Buttons am rechten Bildschirmrand, mit denen unter anderem die Waffe gezogen und ein Hieb ausgeführt werden kann. In einem Inventarbeutel liegen wichtige Objekte wie ein Wetzmesser für die Schwertklinge, eine Karte oder ein Krafttrank bereit, die bei Bedarf durch Wischgesten ausgewählt und verwendet werden können. Wer lieber auf physikalische Buttons setzt, kann Monster Hunter Freedom Unite auch mit iOS 7-kompatiblen Gamepads verwenden.

Einigermaßen kompliziert ist zunächst die Steuerung des eigenen Charakters: Nicht immer wird automatisch eine Ego-Shooter-artige Ansicht auf die Figur angewandt, in der man dem Jäger quasi von hinten über die Schulter schaut. Hier heißt es, sich mit Wischgesten auf dem Screen umzusehen oder selbigen einmal anzutippen: Dann wird die Ego-Shooter-Ansicht wieder eingenommen und man steht direkt hinter dem Protagonisten.

Großartige Grafiken und WiFi-Coop-Modus

Bedingt durch die wirklich atemberaubenden und wunderschön anzusehenden Grafiken ist aber dieses kleine Manko zu verschmerzen. Zwar habe ich die PSP-Variante von Monster Hunter Freedom Unite vorab nicht spielen können, allerdings berichten viele User im App Store, dass die Umgebungen im Vergleich noch besser und detailreicher umgesetzt wurden. Großartige Landschaften mit schneebedeckten Bergen, glitzerndes Wasser und kleine Blumen am Wegesrand sind nur einige der Details, die mir während meiner Spielzeit aufgefallen sind.

Wer die umfassenden Gebiete von Monster Hunter Freedom Unite nicht allein bewältigen will – einige Rezensenten sprechen gar von 500+ Stunden Spielzeit – kann sich auch in einem WiFi-Mehrspielermodus beweisen, in dem mit bis zu vier Spielern auf die Jagd gegangen werden kann. Beachtet werden sollte dabei, dass man zum Spielen über eine leistungsfähige WLAN-Verbindung verfügen sollte. Eine Nutzung des Multiplayer-Modus über eine 3G-Verbindung ist nicht möglich, ebenso wird zwingend ein Account beim Game Center vorausgesetzt.

Abschließend können wir Monster Hunter Freedom Unite allen Freunden von umfangreichen Abenteuer-Games, Rollenspielen oder Fans von In-App-freien Premium-Spielen unbedingt ans Herz legen. Zwar benötigen insbesondere Anfänger etwas Eingewöhnungszeit, die atemberaubenden Grafiken und das umfangreiche Gameplay samt Multiplayer-Modus entschädigt dafür umso mehr. Abschließend haben wir euch noch einen YouTube-Trailer eingebunden, der erste Einblicke in das Spiel gewährt.

Trailer zu Monster Hunter Freedom Unite

Kommentare 11 Antworten

  1. Hey,

    mir sagt das Game garnichts,steht das PSP für Player vs. Player oder als Ursprüngliches Spiel der PSP (nitendo)?

    Ist es möglich noch ein kleines Gameplayvideo zu bekommen?Wäre super,ist nämlich eine teure anschaffung 🙂

    1. PSP ist die Hand-Held-Konsole von Sony, als Konkurrenzprodukt zum Nintendo DS!
      Meiner Meinung nach mit ansprechenderen Titeln als Nintendo.

      1. Nintendo DS hat definitiv bessere Spiele als PSP was man deutlich an den Verkaufszahlen und Spielauswahl sieht.

        Aber zurück zum eigentlichen Thema.
        Monster Hunter 3 kam nur für Wii U und Nintendo 3DS genau wie Teil 4 es nur auf Nintendo Konsolen schafft.

        Auf der PSP war es nicht der richtige Durchbruch gewesen.

        1. Teil 3 kam für die Wii. Monster Hunter 3G bzw. hier als Monster Hunter 3 Ultimate kam für die Wii U und den 3DS. Monster Hunter 4 (japan only) für 3DS und Monster Hunter 4G bzw. 4 Ultimate kommt für den 3DS. Februar 2015. – Ist schon bestellt. 🙂

  2. Hab damals schon auf der psp über 1000 stunden bei dem spiel gelassen und da ging es mit dem multiplayer nur extrem umständlich über zusatzprogramme die nicht immer funktioniert haben.

    Das einzige ko kriterium ist dass es kein icloud hat.

    Falls es nachgereicht wird kauf ichs direkt aber vorher bleib ich lieber bei 3ultimate auf 3ds und wiiu.

  3. Ich hoffe auch noch, dass iCloud-Support per Patch nachgereicht wird, so dass man schön zwischen iPad und iPhone switchen kann.
    Das Spiel hat auf meiner PSP damals Spaß gemacht.

  4. Habe mal ein, zwei Fragen an die Spieler die das Game kennen. Wie frei kann man sich dort bewegen und kann man jeden Stein usw. umdrehen um Items zu finden.

    Das durch die Gegend streifen finde persönlich immer schön.

    Dankeschön schonmal.

    1. Es gibt pro gebiet immer unterteilungen und man kommt auch manchmal nur über umwege dahin wo man will. Ist schwer zu erlären ich würde dir auf jeden fall empfehlen ein paar youtube videos zu gucken da sieht man es ziemlich gut.

      Es gibt viele stellen wo man pflanzen, spinnennetze, beeren und käfer sammeln, erz abbauen und auch angeln kann. Allerdings macht man das meist nur wenn man dran vorbei läuft oder in direkten sammelquests. Man braucht auch so ziemlich alle materialien für irgendwas.

      Da man für fast jede quest 50 minuten zeit hat konzentriert man sich da lieber auf die monster, wobei das zeitlimit sehr großzügig ist.

  5. Mal ne bescheidene Frage bzgl. Steuerung. In der App Beschreibung wird sie erwähnt und in YT Videos hab ich sie bereits gesehen, die Zielhilfe in der ein Ziel gelockt wird. Aber wie funktioniert diese? Ich finde das Spiel ohne ziemlich unspielbar.
    Kann mir da jemand weiter helfen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de