Nanoleaf Remote: HomeKit-Fernbedienung ab sofort vorbestellbar

Es ist noch ein wenig Geduld gefragt, immerhin lässt sich die neue Nanoleaf Remote aber ab sofort vorbestellen.

Nanoleaf Remote

Bereits im September habe ich die Nanoleaf Remote zum ersten Mal in Aktion gesehen, damals noch als Prototyp auf der IFA in Berlin. Im Dezember hat der Hersteller, der vor allem für seine dreieckigen Light Panels bekannt ist, seine HomeKit-kompatible Fernbedienung dann offiziell angekündigt. Jetzt gibt es weitere gute Nachrichten: Die Nanoleaf Remote kommt im Mai auf den Markt und kann ab sofort bei Amazon vorbestellt werden.


Insbesondere das Design der Nanoleaf Remote kann als außergewöhnlich bezeichnet werden. Die Fernbedienung ist ein Würfel mit zwölf Seiten, zur Steuerung dreht man einfach die gewünschte Seite nach oben. Die Nanoleaf Remote führt dann die gewünschte Szene aus, entweder direkt in Verbindung mit den Nanoleaf Light Panels oder auch mit HomeKit.

Damit die Daten zwischen Fernbedienung und Smart Home auch übertragen werden, ist entweder ein Rhythm-Modul oder ein Apple TV oder ein iPad als Steuerzentrale erforderlich, das dürfte für die meisten HomeKit-Haushalte aber ein eher kleines Problem darstellen.

Nanoleaf Remote unter HomeKit wohl mit eingeschränkter Funktionalität 

Spannend ist vor allem die Tatsache, dass man mit der Nanoleaf Remote dank HomeKit und IFTTT viele verschiedene Geräte und Dienste steuern kann. Wie gut das in der Praxis funktioniert, werden wir aber erst noch herausfinden müssen. Selbstverständlich werden wir die Nanoleaf Remote im Mai bei uns Zuhause ausprobieren und dann von unseren Eindrücken berichten.

Eine nicht ganz so gute Nachricht haben wir bereits: Die in die Nanoleaf Remote eingebaute Dreh-Funktion, beispielsweise zum Dimmen der Lampen, funktioniert zum Start wohl nur mit Nanoleaf-Hardware. HomeKit unterstützt diese Funktion aktuell nicht, wir hoffen natürlich, dass sich in Zukunft daran noch etwas ändern wird. Solche Details werden wir uns dann aber noch einmal in der Praxis ansehen.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Hatte das Teil gedanklich schon bestellt, jetzt habt ihr mich aber durch die HomeKit Einschränkungen verwirrt.
    – Drehfunkion zum Start nicht mit HomeKit?
    – Nur mit Apple TV?
    Was macht das Teil denn dann mit HomeKit?
    Habe aktuell nur Hue und Elgato im Einsatz, kein Nanoleaf.

    1. Soweit ich das bisher verstanden habe, kannst du Szenen auf die einzelnen Seiten legen und diese so einfach aktivieren. Was diese Szenen dann genau machen, ist ja in HomeKit relativ einfach definierbar.

  2. Ein Würfel hat sechs Seiten. Das hier ist kein „Würfel mit zwölf Seiten“, sondern ein Dodekaeder.
    Nur Rollenspielern lasse ich das durchgehen, denn dort würfelt man ja tatsächlich mit Dodekaedern und Ikosaedern.
    ?

  3. Ich hatte das Ding gestern schon direkt bei Nanoleaf vorbestellt… ob das wohl über Amazon schneller da ist?.
    Dann Bestell ich das über Amazon noch mal, und schicke es dann zurück wenn das zweite da ist ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de