Nest Cam IQ: Intelligente Kamera jetzt auch für den Außenbereich erhältlich

Die Nest Cam IQ-Außenkamera kann ab sofort beim Hersteller gekauft werden. Wir erklären euch, was das neue Modell alles auf dem Kasten hat.

Nest Cam IQ-Aussenkamera

Schon seit einiger Zeit gibt es sowohl die Nest Cam Outdoor als auch die Nest Cam IQ zu kaufen. Nun wurden die beiden Produkte miteinander vereint, daraus entstanden ist die Nest Cam IQ-Außenkamera. Die intelligente Kamera für das Smart Home kann ab sofort direkt beim Hersteller gekauft werden, auch wenn der Preis von 379 Euro sicherlich kein Schnäppchen ist. Dafür hat das neue Modell einiges zu bieten.

Die bisherige Außenkamera von Nest war bereits recht intelligent und konnte beispielsweise Personen von Tieren unterschieden. Nun geht man noch einen Schritt weiter und liefert zusätzliche IQ-Funktionen, die wir bereits von der Innenkamera kennen. Auch die Außenkamera kann nun Gesichter erkennen, auch wenn dazu ein zusätzliches Abonnement für 5 Euro pro Monat oder 50 Euro pro Jahr erforderlich ist.

Möglich gemacht wird das durch den integrierten 4K-Bildsensor mit Supersight-Technik und HDR. Weitere Vorteile der Nest Cam IQ-Außenkamera gegenüber dem bisherigen Modell: Es gibt einen LED-Lichtring sowie einen deutlich besseren Lautsprecher, daraus resultiert auch eine deutliche Steigerung der Größe.

Kabel der Nest Cam IQ-Außenkamera wird direkt durch die Wand geführt 

Besonders ist auch die Verkabelung der Nest Cam IQ-Außenkamera. Während bei der bisherigen Nest Cam Outdoor ein freiliegendes Kabel in eine Außensteckdose eingesteckt wurde, wird das Kabel des neuen Modells direkt unter der Halterung durch die Wand gebohrt. Das macht die Montage etwas aufwändiger, da ein Loch in die Hauswand gebohrt werden muss, macht die Kamera aber noch sicherer gegen mutwillige Beschädigungen. Mit einer Kabellänge von 7,5 Metern sollte man zudem genug Spielraum bis zur nächsten innenliegenden Steckdose haben.

„Die Nest Cam IQ-Außenkamera zeigt nicht nur, was gerade passiert, sondern kann auch zwischen einer Person und der Nachbarskatze unterscheiden und den Benutzer entsprechend warnen. Sobald die Kamera eine Person entdeckt hat, kann sie eine Personenwarnung auf das Smartphone senden, automatisch an die Person heranzoomen und deren Bewegung innerhalb des Sichtfeldes verfolgen. So hat der Benutzer die Möglichkeit, die Person zu identifizieren und nachzuvollziehen, was sie tut“, lässt uns der Hersteller in einer Pressemitteilung wissen.

‎Nest
‎Nest
Entwickler: Nest Labs
Preis: Kostenlos

Kommentare 6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de