Neue Studie von Canalys: Tablets und PCs boomen in Westeuropa

Markt ist um 18 Prozent gewachsen

Viele User eines Macs oder Windows-PCs können es sich immer noch nicht vorstellen, dass ein Tablet auch den stationären Rechner durchaus ersetzen kann. Ich selbst habe auch schon den Selbstversuch gemacht und eine Weile lang auf mein iPad Pro statt des MacBooks samt externem Monitor gesetzt. Das Resultat: Für meine Anwendungszwecke ist ein Mac(Book) weiterhin die beste Lösung.

Nichtsdestotrotz boomen weiterhin mobile Geräte wie das iPad Pro und das iPad Air, mit denen sich auch praktische Kreativ-Tools wie der Apple Pencil verwenden lassen. Ein neuer Bericht von Canalys zeigt auf, dass der Boom von Tablets auch in Westeuropa ungebrochen ist.


Vor allem Apple und Lenovo zählen in diesem Bereich zu den Gewinnern: Insgesamt ist der Tablet-Markt in Westeuropa um 18 Prozent gewachsen, 7,9 Millionen Geräte gingen dabei über die Ladentheke. Das Vorurteil eines bloßen Unterhaltungs-Geräts haben Tablets ebenfalls abgelegt, vor allem bei Studenten und Schülern kommen die Devices gern zum Einsatz.

In Westeuropa führt Apple weiterhin den Markt an: Im zweiten Quartal dieses Jahres konnte der Konzern aus Cupertino die Anzahl der verkauften Geräte um ganze 73 Prozent erhöhen, was einem Marktanteil von 36 Prozent entspricht. Direkt dahinter folgt Lenovo mit 87 Prozent mehr verkaufter Einheiten als im Vorjahresquartal. Rückschläge im Absatzmarkt gab es hingegen für Samsung, Huawei und Amazon.

Grafik: Canalys.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Abseits von VR-Spielen haben iPad und Xbox meinen Desktop-Rechner privat schon länger zu >98% ersetzt. Worin ich für mich persönlich nie einen Anwendungsfall gesehen habe, sind Notebooks. Mein MacBook Air staubt genauso ungenutzt in der Tasche vor sich hin wie zuvor das 17“ HP Notebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de