Neues von Kairosoft: RPG-Game Dungeon Village im Test

Die Spiele der Entwickler von Kairosoft erfreuen sich im App Store regelmäßig großer Beliebtheit.

Mit dem vor zwei Tagen erschienenen Aufbau-Titel Dungeon Village (Download-Link), dass auf iPhone oder iPod Touch geladen werden kann, gesellt sich nun ein weiteres Spiel hinzu, dass für 2,99 Euro im App Store erhältlich ist. Dank kleiner 11,1 MB ist sogar ein Download von unterwegs möglich.


In der Vergangenheit überzeugte Kairosoft seine Kunden bereits mit wertigen RPG- und Aufbauspielen, darunter Game Dev Story oder Epic Astro Story. Wir wollen uns den neuen Titel einmal genauer in einem kleinen Test ansehen – denn die Bewertungen im App Store sprechen schon so kurz nach der Veröffentlichung eine deutliche Sprache. Alle Rezensenten geben Dungeon Village glatte fünf Sterne, das will etwas heißen.

Hat man Dungeon Village auf iPhone oder iPod Touch geladen, fällt gleich der Retro-Charakter des Games auf: Die Grafiken sind selbst auf einem Retina-Display leicht pixelig, und Background-Musik und Figuren erinnern an das berühmte Zelda-Adventure. Die Hintergrundgeschichte des Spiels ist auch leicht erklärt: In einem von Monstern umlagerten kleinen Dorf muss man Infrastrukturen errichten, in Quests die Monster errichten, und so einen beliebten Anlaufplatz für Abenteurer aus der Umgebung zu schaffen.

Ich muss gestehen, dass ich bislang noch keines der Kairosoft-Games gespielt habe. So erschloss sich mir das Spielgeschehen nicht sofort, denn das Tutorial des Titels ist sehr dürftig gehalten. Ein „Assistent“ hilft bei den ersten Schritten – bis das erste Gebäude errichtet wurde – und lässt einen dann allein mit Bewohnern, Monstern und zu erledigenden Aufgaben.

Anfänger auf diesem Genre-Gebiet werden sicherlich noch zusätzliche Probleme bekommen, sollten sie der englischen Sprache nicht mächtig sein: Denn Dungeon Village ist trotz seiner Textlastigkeit mit vielen Sprech- und Infoblasen nur in englischer oder japanischer Sprache spielbar. Mit guten Schulkenntnissen sollte man aber zumindest in der Lage sein, das Spiel ohne größere Probleme am Leben zu erhalten.

A propos am Leben erhalten. Die dörfliche Gemeinschaft muss nicht nur mit neuen Bauten und attraktiven Blumenarrangements bei Laune gehalten werden, es können zur Belustigung der Abenteurer und Auffüllung der Dorfkasse auch Events oder Quests abgehalten werden. So gilt es, mit einer Mannschaft auszurücken und Höhlen zu erkunden, aber auch Aufräumaktionen zu starten. All das trägt zur Zufriedenheit des Dorfes bei, und kann in einer Art Michelin-Wertung später zu Auszeichnungen und Sterne-Verleihungen führen.

Dabei sollte man stets im Auge behalten, dass die Aufrechterhaltung des Dörfchens auch nicht ohne Kosten vonstatten geht. Regelmäßige „Maintenance“-Aufwendungen können das erwirtschaftete Guthaben schnell wieder schmilzen lassen. Dann gilt es, weitere Abenteurer ins Dorf zu locken, und die Läden mit besserem Sortiment auszustatten.

Dungeon Village kommt bei all diesen Tätigkeiten und Aktionen ganz ohne lästige In-App-Käufe aus, eine Seltenheit in der heutigen App Store-Welt, insbesondere bei solchen Rollen- und Aufbauspielen. Auch das Gameplay und die Background-Story sollten den Nutzer für mehrere Stunden ans Gerät fesseln, denn für Abwechslung ist dank Events, Monster-Angriffen und Erkundungstouren immer wieder gesorgt.

Dabei sollte man nicht vergessen, dass sich der relativ kleine Screen von iPhone und iPod Touch nur bedingt für solche Art von Spielen eignet. Zwar gibt es die Möglichkeit, ins Geschehen hinein- und hinaus zu zoomen, aber die Aktionen sind doch teilweise sehr mühsam und nur ungenau auszuführen, mal ganz abgesehen von der fehlenden Übersichtlichkeit.

Wer solche Art von Spielen mag, wird auch hier sicherlich nicht enttäuscht werden und stundenlangen Spielspaß mit aufregenden Abenteuern finden, allerdings trübt das fummelige Gameplay auf dem kleinen Screen und eine fehlende deutsche Lokalisierung das Vergnügen doch ein wenig. Und irgendwann würden wir uns eure Spiele auch für das iPad wünschen, liebe Kairosoft-Entwickler…

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

  1. Ich zock das Game jetzt schon den ganzen Tag und es macht wirklich Spaß. Selbst auf kleinem Bildschirm o.o …

    Haufenweise Quests, Waffen, Items und vieles mehr. Die Namen der Abenteurer bringen einen immer mal wieder zum schmunzeln.

    Bei Kairosoft kann man die 3€ bedenkenlos ausgeben. Seit langem endlich mal ein Spiel von ihnen was wirklich gelungen ist.

    So und weiter geht’s

    1. Die App befindet sich auf meinem iPhone, da ich auch für den Artikel zuständig war. Leider steht mir außer dem iPhone auch kein anderes Video-Aufnahmegerät zur Verfügung.

      Bei YouTube gibt es eine ganze Menge Videos zu Dungeon Village, zwar meist für die Android-Version, aber das Gameplay ist identisch. Siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=owrgW75ENY0.

  2. Meiner Meinung nach sind die Kairosoft-Spiele das beste was der App-Store an Spielen zu bieten hat. Ich Habe bereits jedes Spiel von ihnen AUSGIEBIG (Stundenlang Akku-Ladungen verbraucht 😉 ) gespielt. Es fasziniert mich immer wieder, wie Kairosoft es schafft mich wieder und wieder Bei jedem neuen Spiel stundenlang an den Bildschirm zu Fesseln. Jedes Spiel ist zwar ähnlich aufgebaut, aber trotzdem ist jedes irgendwie anders und hat eine neue Motivation. Voller Erwartung schaue ich dauernd in den App.-Store bzw. Auf ihre Webseite, damit ich keinen Release von ihnen verpasse. Und die 3€, die die Spiele kosten, gebe ich gerne für Kairosoft aus und gebe gerne Geld für sie aus, dass sie auch in Zukunft solche Spiele herausbringen. Und mal ehrlich: Welche anderen Spiele (ob iOS, PC, Konsole etc.) haben ein bessere Preis-/Leistungs-Verhältnis ?! Dungeon Village ist übrigens nach dem Klassiker von Kairosoft (Game Dev Story) mein Lieblings-(Kairosoft)-Spiel. Und den Spielanfang und die hakelige Steuerung Nerven nach ein paar gespielten Stunden/Kairosoft-Spielen nicht mehr. Und die englische Sprache ist zumindest teilweise gut zu verstehen. Alles in Allem: ich gebe für dieses Spiel 5 Sterne ! 😉 P.S an den Autor des Artikels: Schnell die anderen Kairosoft-Spiele kaufen 😉

  3. Kairosoft hatte schon des öfteren games jene mich interessieren würden, jedoch lese ich dann immer „iphone only“ 🙁
    Doch spiele ich, außer tiny wings, alles lieber am ipad, da ich alles andere am iphone nur mehr als unübersichtliche fummelei empfinde :p 😉 Also bitte bitte Kairosoft, hört auf Mel & bringt eure games auf ne ansehliche große!

    1. Hab die Kairosoft Spiele meist auf meinem iPad gespielt. Das ist gar kein Problem. Es pixelt zwar etwas, das stört bei dem Grafikstil aber gar nicht 🙂

    1. Die Spiele von Kairosoft waren bisher alle in leicht verständlichem Englisch gemacht. Warum also jetzt damit anfangen?

  4. Appgefahren-Bewertung:
    3,5 Sterne???

    Natürlich ist alles Geschmacksache, aber magere 3,5 Sterne? Ich würde meinen Kairosoft-Games allesamt 5 Sterne geben, daher ist diese Bewertung etwas merkwürdig. Vielleicht ja weil man als Anfänger wirklich erst den Dreh rausbekommen muss.

    1. Meine Kritikpunkte als Kairosoft-Anfängerin waren: Mikriges Tutorial (gerade als Newbie steht man ziemlich alleingelassen da), der Screen des iPhones ist außerdem meiner Meinung nach viel zu klein für so ein Gameplay. Man muss ständig rein- und rauszoomen, um den Überblick zu behalten.

      Wie gesagt, just my two cents. Ich weiß, dass die Spiele sich großer Beliebtheit erfreuen, aber ich war aufgrund dieser negativen Punkte nicht zu 100 Prozent begeistert. Ein eingespielter Kairosoft-Gamer hätte vielleicht auch anders entschieden. Vier oder gar fünf Sterne war mir persönlich das Spiel aber nicht wert.

      Witzigerweise bekommen wir auch kritische Kommentare, wenn uns eine App wirklich gut gefällt, und wir diese sehr gut bewerten. Dann heißt es gleich, ob wir bestochen worden sind oder unsere Objektivität verloren hätten. Kritisieren wir ein Game, ist das auch Hochverrat. Well… Wie mans macht…

  5. Gelesen:
    Neuer Kairosoft Titel
    -> appstore kaufen
    Fazit:
    Fesselt wie von den anderen spielen gewohnt die 3€ haben sich gelohnt 🙂

  6. Bis auf das Grand Prix und das SoccerGame hab ich alle Kairosoftspiele…alle auch schon mehrmals durch. Ich liebe diese Retroserie, gerade auch wegen der vielen liebevollen Details. Das lässt mich in alten Gameboyerinnerungen schwelgen. Nur das die Spiele von Kairosoft maximal 3 Euro kosten und ich da nicht mehr mein Taschengeld für ansparen muss ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de