Nextory: Schwedischer Anbieter startet mit E-Book- und Hörbuch-Flatrate in Deutschland

Pro Monat werden Abo-Preise ab 13,99 Euro fällig.

Hierzulande gibt es mit den großen Konkurrenten Kindle Unlimited von Amazon sowie Skoobe erst zwei Dienste, die richtige E-Book-Flatrates anbieten. Namentlich zu erwähnen sind auch noch Anbieter wie Tolino Select oder Readfy, im Hörbuchbereich das Amazon-Produkt Audible und Bookbeat. 

Neuigkeiten auf dem bisher klar definierten Markt für E-Book- und Hörbuch-Flats gibt es nun mit dem schwedischen Unternehmen Nextory (App Store-Link) zu vermelden: Der Anbieter will zu einem monatlichen Festpreis E-Books und Hörbücher im Abo bereitstellen, und das über eine eigene iOS- und Android-Anwendung. „Mit Nextory kannst du ganz einfach auf deinem iPhone oder iPad unbegrenzt hören und lesen – wir setzen dir kein Limit“, heißt es auch in der Beschreibung der Entwickler im App Store.

Laut eigener Aussage des schwedischen Anbieters hält Nextory „zehntausende Hörbücher und E-Books“ von mehr als 600 Verlagen im eigenen Angebot bereit, davon viele Bücher und Audio-Inhalte in deutscher, als auch in englischer Sprache. Im Vergleich zu anderen Flatrate-Angeboten in Deutschland will Nextory unter anderem auch E-Book-Inhalte zum Download bereitstellen – natürlich nur mit Zugriff während der Laufzeit des jeweiligen Abonnements, wie man es auch von Anbietern wie Spotify im Musikbereich kennt.

Deutschland erst zweiter Markt mit Nextory-Angebot

A propos Abonnement: Bei Nextory gibt es insgesamt fünf verschiedene Abovarianten, die günstigste Option läuft unter dem Titel „Silber“ und kostet pro Monat 13,99 Euro. Damit kann lediglich ein Nutzer das Konto verwenden und auch nur auf E-Books zurückgreifen, die älter als sechs Monate sind. Für einen kompletten Zugriff wird ein Preis von 16,99 Euro/Monat fällig. Ebenfalls vorhanden sind Familienangebote, die zwischen 19,99 Euro und 29,99 Euro/Monat kosten und die Einbindung von zwei bis vier Usern erlauben. Wer das Angebot zunächst unverbindlich ausprobieren möchte, findet eine 14-tägige kostenlose Testphase bei Nextory. 

Deutschland ist nach Schweden erst der zweite Markt, auf dem das schwedische Unternehmen aktiv wird. Laut eigenen Angaben zufolge bietet Deutschland mit 21,6 digital interessierten Lesern und Hörern sowie einem Umsatz von 285 Millionen Euro im letzten Jahr für digitale Hörbücher und E-Books ein enormes Potential für einen guten Start, wie Nextory-CEO Shadi Bitar in einer Pressemeldung betont. Weitere Infos zum neuen Anbieter gibt es auf der deutschen Website von Nextory.

Was haltet ihr vom neuen Angebot Nextorys? Könnt ihr euch vorstellen, ein Abo abzuschließen? Nutzt ihr schon jetzt einen anderen Anbieter für digitale Hörbuch- und E-Book-Flats? Wir sind gespannt auf eure Kommentare zu diesem Thema.

‎Nextory: Hörbücher & E-Books
‎Nextory: Hörbücher & E-Books
Entwickler: Nextory AB
Preis: Kostenlos

Kommentare 7 Antworten

  1. wie kann man nur ein gekürztes Buch kaufen, fehlen da Seiten oder was wurde da in dem Buch verändert
    reader’s Digest hat es früher auch gemacht ,grausam…….

  2. Zeit wird´s für einen zusätzlichen Player am Markt. Leider ist das Angebot zum einen zu teuer und zum anderen besteht das Problem, dass das Lesen auf dem iPad im Gegensatz zum Kindle etc. sehr anstrengend ist. Ich zumindest lese am Pad lediglich Magazine von Readly. Die Kindle App oder Bücher von Apple weden nicht genutzt. Einfach besser für die Augen.
    Allerdings muss ich sagen, dass die Flatrate von Amazon nur relativ wenig wirklich gute Verlagsveröffentlichungen hat. Außerdem lese ich nicht so schnell, als dass das Angebot ausgiebig nutzen könnte. So bleibe ich dann doch beim Kauf.

  3. Bei Abo-Diensten für Hörbücher finde ich BookBeat ganz gut… da gibt es deutlich mehr „Premium Content“ (so nenne ich mal ungekürzte Hörbücher die es nicht bei anderen Streaming Diensten, sondern nur noch bei Audible gibt). Für 19,90 monatlich Unlimited, ich höre sicher 5-6 Hörbücher pro Monat…

  4. Ich wünsche mir schon lange eine Alternative zum teuren und inzwischen leider Amazon-zugehörigen Hörbuch-Anbieter Audible. Da zahlt man nämlich 9,99 je Hörbuch anstelle eines Monatsbetrages inklusive unbegrenzten Zugang, so wie es bei Spotify oder Netflix üblich ist.
    Aber gekürzte Hörbücher gehen gar nicht. Also heißt es weiter warten…

    1. ABER für die 10€ gehören die Hörbücher dann auch Dir. Wenn Spotify/Netflix gekündigt wird ist es aus mit Musik hören oder Filme schauen. Nicht aber bei Audible!!! Hier hast du weiterhin Zugriff auf deine Hörbücher!

  5. Die meisten Bücher oder Romane lese ich nur 1 x. Also warum sollte ich dann Monatlich 10€ für ein Buch ausgeben. Besser wäre ich mit nem Abo dabei und könnte mehrere Bücher lesen. Sollte eins wirklich so gut sein das man es haben möchte kann man es ja kaufen. Aber der Preis für für diese Abo Variante find ich noch bisl teuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de