Nur 99 Cent: LongScreen fügt lange Screenshots automatisch zusammen

Mit der reduzierten LongScreen-App für iPhone und iPad können Bildschirmfotos einfach bearbeitet und zusammengefügt werden.

LongScreen

Update um 19:00 Uhr: Einige Nutzer berichten von Problemen mit der App, die wir in unseren Tests nicht nachvollziehen konnten. Dennoch möchten wir daher aktuell keine uneingeschränkte Empfehlung mehr aussprechen, bis wir das Problem lokalisieren können.


Erinnert ihr euch noch an die App Tailor? Die aktuelle Gratis-App, die sich durch Werbung finanziert, konnte Screenshots von iPhone und iPad automatisch zusammenfügen. Das ist dann sinnvoll, wenn man eine lange Konversation als ein Bild möchte. Die Applikation LongScreen (App Store-Link), die aktuell nur 99 Cent statt 2,99 Euro kostet, bietet aber noch mehr Komfort.

Auch LongScreen hat sich darauf spezialisiert mehrere Bilder zu einem Foto zusammenzufügen. Auch LongScreen kann Hochformat-Bilder untereinander perfekt aufreihen und begradigt die Übergänge automatisch. So kann eine lange Konversation aus iMessage oder eine Twitter-Unterhaltung nahtlos zusammengeführt werden. Dazu wählt man in der Übersicht die Fotos aus, achtet dabei auf die richtige Reihenfolge, danach fügt LongScreen die Bilder automatisch zusammen. Der Export kann per Mail, iMessage, AirDrop, Dropbox und Co. erfolgen.

LongScreen kostet aktuell nur 99 Cent

Doch LongScreen geht noch einen Schritt weiter. Fotos können nicht nur untereinander, sondern auch nebeneinander angeordnet werden. Auch hier wählt man die Fotos aus und profitiert zudem von weiteren Bearbeitungsmöglichkeiten. Ihr könnt die Bilder ausrichten, so dass diese mit einem kleinen Abstand angeordnet werden, auch lässt sich die Statusbar mit nur einem Klick bereinigen, um so die Uhrzeit auf 9:41 Uhr zu setzen und zusätzliche Symbole auszublenden. Des Weiteren könnt ihr die Fotos nicht nur einfach nebeneinander anordnen, sondern sie auch samt iPhone in Spacegrau oder Silber anzeigen lassen.

Der Export erfolgt stets in voller Auflösung. In der Übersicht könnt ihr übrigens die Fotos filtern. Ihr könnt eure Bibliothek so anzeigen lassen, das nur Fotos von der Apple Watch, von iPhone 6, iPhone 6 Plus oder iPad angezeigt werden. Zudem können Fotos im Querformat optional eingeblendet werden. LongScreen funktioniert wirklich sehr gut. Der Download ist 4,1 MB groß, funktioniert ab iOS 8.0 und kostet für kurze Zeit nur 99 Cent. Übrigens: Das Bild hier im Artikel habe ich mit LongScreen erstellt.

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

  1. Manchmal frag ich mich, ob ihr die Apps auch mal testet, die ihr hier vorstellt. iPad Pro Screenshots werden gar nicht erst angezeigt und ein bei einem Schnelltest mit dem iPhone wurden die Einzelbilder falsch zusammengesetzt und es wurden sogar welche ausgelassen…

  2. Ja, schon klar 😉 ich habe die App auf dem iPhone 6 getestet. Funktioniert einwandfrei. @diefel: achte auf die richtige Reihenfolge, sonst funktioniert es nicht richtig. @KaM!: sicher nicht.

  3. Also ich hab die App grad auch mal getestet aber bei mir (iPhone 6S) packt er die Bilder nur im Gesamten untereinander und lässt „Kopf- und Fußzeile“ des jeweiligen Screenshots dran. Hatte gehofft, dass sich die Screenshots auch ohne die Statusbar und die untere Leiste zusammenfügen. Bei Tailor nervt halt, dass man die Bilder nicht auswählen kann, sondern das Programm entscheidet. Es funktioniert aber dennoch aktuell besser, da LongScreen hier gar nicht klappt…

    1. Ich habe die Screenshots übrigens in der richtigen Reihenfolge ausgewählt. Was mir zudem aufgefallen ist, das „Auswahlwerkzeug“ bzw. der „Zauberstab“ in der unteren Leiste ist nur verfügbar, wenn ich die Option nebeneinander und nicht untereinander auswähle.
      Von nahtlos aber leider dennoch bisher keine Spur ?

      1. Hallo Marc,

        nachdem Freddy die App heute Morgen getestet habe, habe ich sie auch noch mal geladen.

        Du musst zuerst das zuerst aufgenommene Bild nehmen, das in der Liste als letztes auftaucht. Quasi von „unten nach oben“ bzw. von „rechts nach links“ auswählen.

  4. Das war wohl ein griff ins Klo ,kann mich meinem Vorredner nur anschließen bitte vorher gründlicher recherchieren bevor ihr etwas anpreist :/

      1. Wie? Ihr bringt den Entwickler dazu ein Update einzureichen? ^^
        Wenn ihr schreibt das die Statusbar ausblendbar ist dann erwarte ich schon das dies immer geht.
        Außerdem erwarte ich von einer derartigen App das sie überlappende Ränder erkennt und entsprechend einer Pano Software zusammen stitcht. Und zwar ohne die Verkrümmung die man bei Panos will.
        Aber ich glaube da erwarte ich Zuviel. Sowas habe ich im App Store noch nicht gefunden… auf dem PC aber auch nicht ^^ da habe ich mit Gimp aber ein Werkzeug mit dem das komfortabel geht. Das hätte ich unter iOS auch gerne.

  5. Also, ich hab es nicht getestet, aber das macht doch iOS auch ohne App. Einfach die Screenshots in ‚Fotos‘ auswählen und dann in ‚eBooks als Pdf….‘ öffnen. Schon hat man alle Screenshots zusammengesetzt. Oder hab ich hier was falsch verstanden?

    1. Klares Jein ^^

      Es geht darum die Screenshots bereinigt, also ohne Statusbar zusammen zu fügen.

      Ich wäre schon zufrieden wenn ich Ausschnitte von Screenshots zusammen fügen könnte, dann würde ich das manuell erledigen.
      Aber dann greift die App nicht mehr auf die bearbeiteten Screenshots zu …

      Edit:
      Sticht Apps versuchen immer die Bilder zu Panoramen zu machen, da werden dann die Ränder gekrümmt wo keine Krümmung ist.

    1. Hallo Puufer. Wir haben die App heute Vormittag ausprobiert und konnten keine Fehler feststellen. Was genau passiert bei dir bzw. was passiert nicht? Mit welchem Gerät und welchem iOS verwendest du die App?

  6. iPhone 6s + und iOS 9.1
    Bilder werden teilweise untereinander gestapelt, statusbar vorhanden! Außerdem ist der Zauberstab nicht für „untereinander“ zu benutzen! Die Ergebnisse sind leider nicht brauchbar! Da ihr es mit dem iPhone 6 problemlos nutzen konntet, würde ich in dem Artikel schreiben, dass es für die neusten Geräte nicht problemlos funktioniert!

  7. Bei mir funktioniert die App auch nicht wirklich, wenn ich die Screenshots untereinander anordne. Die werden einfach zusammengepappt an unmöglicher Stelle. Bearbeitungsmöglichkeiten gibt es keine. Wirklich sehr schade – im Artikel hat es sich so gut angehört. Also benutze ich weiterhin Stitch It! und möchte es empfehlen. Wechseln wollte ich nur, weil ich die Löschen-Funktion toll finde.
    iPhone 5s mit iOS9

    1. Ich habe es jetzt mit diversen Webseiten und auch iMessage-Unterhaltungen versucht. Bei einer Unterhaltung klappt es bei mir auch nicht, bei einer anderen schon. Wichtig scheint vor alle, dass man die Bilder in der richtigen Reihenfolge auswählt, dann klappt es.

      1. Testbild gesehen. Bearbeiten (Ausschnitte nachjustieren, Statusbar ausblenden) kannst du da auch nichts, oder? Der Zauberstab ist also sowieso nur im Nebeneinander-Modus nutzbar?
        Ich vermute, dass die Screenshots grundsätzlich immer etwas (oder viel?) überlappen müssen, damit es richtig zusammengesetzt wird? Nee, das gefällt mir nicht. Schade auch um 0,99€.

  8. Oh, hab auch iOS 9.1
    Nebeneinander funktioniert es. Allerdings hat man ja überhaupt keinen Einfluss auf den Screenshot (Ungewünschtes abschneiden – bei „Stitch It!“ sehr komfortabel) und die Statusbar lässt sich trotz Schalterbetätigung nicht ausblenden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de