Originelle ToDo-App Habitica: Aufgaben-Motivation durch Rollenspiel-ähnliche Belohnungen

Als wir vor kurzem über die ToDo-App WeDo berichteten, kam in den Kommentaren auch die App Habitica zur Sprache.

Habitica

Appgefahren-Nutzer Rhodari schreibt dort zu Habitica: „Eine etwas andere To-Do App, die die (täglichen) Aufgaben zur Motivation in eine Rollenspiel-Umgebung packt. Sehr gelungenes Konzept, wenn man es mag und sich teilweise nur schwer motivieren kann, vor allem durch die Möglichkeit, Gruppen zu bilden und sich gegenseitig zu motivieren […].“ Auch wir waren daraufhin neugierig und haben uns die Universal-App daher genauer angesehen.

Habitica (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt zur Einrichtung auf dem iOS-Gerät mindestens 65 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.2 oder neuer. Die Anwendung von HabitRPG ist bereits seit Mitte 2015 im App Store vertreten und steht auch samt deutscher Lokalisierung zur Nutzung bereit.

Die Entwickler geben in der Einführung von Habitica an, dass bereits mehr als 2 Millionen Menschen ihre Aufgaben auf spaßige Art und Weise mit ihrer App erledigen. Bevor man allerdings loslegen kann, ist es vorab notwendig, sich einen eigenen Avatar zuzulegen – ganz im Stil von klassischen alten Rollenspielen in einem PixelArt-Design. Auch eine Registrierung, die entweder per Facebook, Google oder auch mit einer E-Mail-Adresse geschehen kann, ist vor dem Start Bedingung.

Zusammenschluss mit Freunden in motivierenden Gruppen

„Behandle dein Leben wie ein Spiel, um organisiert und motiviert zu bleiben“, lassen die Entwickler in der App Store-Beschreibung verlauten. „Habitica macht es einfach, beim Erfüllen von Zielen gleichzeitig viel Spaß zu haben.“ Die App ist unterteilt in drei Listen für Gewohnheiten, tägliche Aufgaben und ToDos, in die man schnell und einfach neue Einträge einbinden kann. Auch wiederkehrende Aufgaben, Erinnerungen, Fälligkeitsdatum, Tags und zusätzliche Notizen sind möglich.

Das Besondere von Habitica ist aber eine Ansicht im oberen Bildschirmdrittel: Dort finden sich die aktuellen Spielstatistiken des Nutzers. Für jede erledigte Aufgabe erhält der Nutzer bzw. Spieler entsprechende Erfahrungspunkte und bekommt Goldmünzen geschenkt. Letztere lassen sich dann wiederum für neues Equipment oder Avatar-Verschönerungen ausgeben. Der eigene Avatar steigt durch das Abhaken von ToDos kontinuierlich leveltechnisch auf und schaltet im Verlauf Boni wie Rüstung, Fähigkeiten, Haustiere und weitere Quests frei.

Im Menü von Habitica besteht zudem die Option, sich mit Freunden in einer Gruppe zusammenzuschließen, um sich gegenseitig zu motivieren, Bossfights zu bestehen und voreinander zu profitieren. Der User kann dabei selbst eine Gruppe erstellen, oder über einen individuellen Code auch bestehenden Gruppierungen beitreten. Finanziert wird Habitica übrigens über In-App-Käufe zum Erwerben von Währungspaketen sowie eines Abonnements. Beide Varianten sind laut Aussagen der Entwickler aber nicht notwendig, um die App nutzen zu können.

Habitica: Gamified Taskmanager
Habitica: Gamified Taskmanager
Entwickler: HabitRPG, Inc
Preis: Kostenlos+

Kommentare 1 Antwort

  1. ?? cool, dass ihr drüber berichtet ?
    Seit etwa November bin ich dabei und finde es echt hilfreich 🙂 und bisher habe ich auch noch kein Geld dafür ausgegeben und sehe auch bei mir keinen Bedarf dafür. Nur frage ich mich, ob unserer Gruppe die Quests ausgehen könnten, aber das wird sich noch zeigen. Da weiß ich nicht genau, wie es geregelt ist mit neuen Quests. Bisher gab’s die immer so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de