Philips Hue Smart Button: Nervige Probleme & cooler Umbau

Vielseitiger Schalter für smartes Licht

Der Philips Hue Smart Button ist euch in unserer Berichterstattung sicherlich schon einmal über den Weg gelaufen, entweder während der offiziellen Produktankündigung im September oder als er dann im Oktober in den Handel gekommen ist. Heute wollen wir noch einmal ein paar interessante Themen rund um den Philips Hue Smart Button für euch sammeln.

Los geht es mit dem Preis. Der soll eigentlich 19,99 Euro betragen, aktuell wird der Smart Button bei Amazon allerdings für über 29 Euro verkauft. Natürlich darf jeder Händler seine Preise frei bestimmen, wenn man als Hersteller zum Start aber eine exklusive Kooperation mit einem Händler anbietet, sollte man schon Sorge dafür tragen, dass der Preis auch korrekt ist. Im eigenen Shop verlangt Philips Hue 6 Euro Versandkosten, etwas günstiger sind Bestellungen von einem oder zwei Smart Buttons daher über Amazon.it.

Philips Hue Smart Button verursacht Probleme mit Drittanbieter-Zubehör

Von der Bestellung des Philips Hue Smart Buttons solltet ihr allerdings absehen, wenn ihr die smarte Steckdose oder den Leuchtstreifen des Drittanbieters Innr im Einsatz habt. Wie Leser des Hueblogs herausgefunden haben, funktionieren diese beiden Produkte nicht mehr zuverlässig, sobald der Smart Button in das System eingebunden wurde.

Ohnehin ist der kleine weiße Knopf sehr Ressourcen-hungrig. Auf der Hue Bridge belegt er doppelt so viele Ressourcen wie der vergleichbare Philips Hue Dimmschalter. Erklärt ist dieser Sachverhalt schnell: Der Smart Button verfügt nur über einen physikalischen Schalter und versucht per Software ähnlich viele Funktionen zu bieten wie der Dimmschalter mit vier Tasten. Problematisch ist das aktuell aber nur bei größeren Installationen, im Hueblog haben wir noch ein paar weitere Informationen gesammelt.

Verbindung mit einem klassischen Taster

Es gibt aber auch sehr positive Leser-Meldungen rund um den Philips Hue Smart Button. So kann der Knopf relativ einfach auseinander gebaut und mit wenig Aufwand an einen klassischen Taster von Herstellern wie Busch-Jaeger oder Gira angeschlossen werden. Auf diese Weise kann man den smarten Schalter noch besser in das heimische Schalterprogramm integrieren. Eine Anleitung zum Umbau haben wir natürlich für euch vorbereitet.

Was man sonst noch alles mit dem Hue Smart Button anstellen kann, haben wir bereits in einem kleinen Erfahrungsbericht für euch zusammengetragen. Möglicherweise habt ihr den neuesten Hue-Schalter aber auch schon selbst im Einsatz? Wir sind gespannt, wie er sich bei euch schlägt und freuen und über eure Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de