Skiplayer: Minimalistischer Audio-Player wird dank Update zur Universal-App

Es ist erst gerade einmal einen Monat her, dass wir über den Music-Player Skiplayer berichtet haben.

Skiplayer iPad 1 Skiplayer iPad 2 Skiplayer iPad 3 Skiplayer iPad 4

Nun gibt es Neuigkeiten in positiver Form von den Entwicklern zu berichten. Skiplayer (App Store-Link), eine 1,99 Euro teure Musik-Anwendung für iOS, wurde mit einem Update zu einer Universal-App umfunktioniert. Alle, die die App bisher auf iPhone oder iPod Touch genutzt haben, können diese nun auch kostenlos auf ihr iPad installieren. A propos Installation: Für selbige ist neben kleinen 5,9 MB auch mindestens iOS 8.0 oder neuer erforderlich. Eine Anpassung für die iPhone 6-Modelle wurde auch bereits umgesetzt.


Mit dem am 2. Mai dieses Jahres im deutschen App Store erfolgten Update wurde der Skiplayer wie oben schon erwähnt in eine Universal-App umgewandelt, so dass die Anwendung auch nativ auf dem iPad genutzt werden kann. Darüber hinaus berichtet der Entwickler Maxim Anisimov, dass ein gelegentlich vorkommender App-Crash nach einer Musikbibliothek-Synchronisierung behoben wurde. Bei meinem ersten Test mit dem Skiplayer, damals noch auf dem iPhone, konnte ich diese Problematik allerdings nicht nachvollziehen.

Bewährte Ansicht vom Skiplayer funktioniert auch auf dem iPad

Auf besondere Extra-Features muss man bei der iPad-Variante vom Skiplayer allerdings nicht hoffen: Das Layout auf dem Tablet unterscheidet sich nicht von dem der iPhone-Version. Weiterhin bekommt man nun aber auch auf dem iPad die gewohnt einfache Bedienung, die sich insbesondere im Auto bewährt hat: Der Player kann mit einfachen Fingertipps und Wischgesten gesteuert werden. So reicht unter anderem ein Wisch nach links, um zum nächsten Lied zu springen, und ein Wisch nach rechts, um den vorherigen Titel erneut abzuspielen, ein einfaches Antippen des Screens pausiert das Lied.

Einen Clou bietet der Skiplayer aber mit seiner „Für-immer-vom-Abspielen-ausschließen“-Funktion, die unliebsame, aber ansonsten immer wiederkehrende Tracks aus der Playlist ausschließt. Dazu tippt und hält man den Screen, und zieht den Finger dann nach Erscheinen eines Extra-Menüs nach oben. In diesem Menü kann auch mit entsprechenden Gesten im Lied vor- und zurückgespult und ein Song als Favorit markiert werden. Aus der Playlist gelöscht werden die Titel, die als unbeliebt markiert worden sind, übrigens nicht – sie werden nur vom Abspielen ausgeschlossen. A propos Abspielen: Der Skiplayer versteht sich lediglich mit lokal auf dem Gerät gespeicherten Tracks, die in einer Shuffle-Liste zufällig ertönen. Notfalls muss man daher vorab Songs über iTunes synchronisieren oder per iTunes Match herunterladen, um sie in die Playlist zu integrieren.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de