Sky Q Mini: Netflix, DAZN und Spotify ab sofort verfügbar

Jetzt auch auf der kleinen Box

Sky Q ist jetzt rund ein Jahr in Deutschland und Österreich verfügbar. Im Mai dieses Jahres wurde mit Sky Q Mini ein kleinerer Receiver vorgestellt, der auch ohne Sat- und Kabelanschluss funktioniert. Mit der kleinen Box kann man Sky Q im eigenen Haushalt auf weitere Fernseher bringen.

Und jetzt gibt es gute Neuigkeiten: Ab sofort sind auch auf dem Sky Q Mini die Dienste Netflix, DAZN und Spotify verfügbar. Empfehlungen für Netflix werden auf der Home-Seite, sowie in den Bereichen Serien, Filme und Fortsetzen Seite an Seite mit Sky Inhalten angezeigt.


Was ist Sky Q Mini?

Bei Sky Q Mini handelt es sich um eine Android IP Box, die sowohl die bewährte Sky Q Bedienoberfläche, als auch viele Funktionalitäten umfasst, die Kunden bereits auf Ihrem Sky Q Receiver schätzen. So können Kunden mit Sky Q Mini auf lineare Sky Sender, das öffentlich-rechtliche Programm sowie Partnersender zugreifen, Filme und Serien auf Abruf schauen, Apps wie die ARD- und ZDF-Mediatheken nutzen und müssen dabei nicht auf Features wie Restart, Fortsetzen, Autoplay oder den Kids Mode verzichten. Bedienen lässt sich die Box ganz einfach mit der Sky Q Sprachsteuerung. Sky Q Mini wird per HDMI mit dem Fernseher und wahlweise über LAN-Kabel oder WLAN mit dem Internet verbunden. Über den optischen Ausgang ist der direkte Anschluss an ein Soundsystem möglich. Ein zusätzlicher Antennenanschluss für Satellit oder Kabel ist nicht notwendig. Sky Q Kunden haben die Möglichkeit, die Sky Q Mini Box direkt auf sky.de zum einmaligen Mietpreis von 49 Euro (zzgl. Versandkosten und Aktivierungsgebühr) zu bestellen. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Sky Q Vertrag.

Ich bin schon langjähriger Sky-Kunde und interessiere mich vor allem für Fußball und Tennis. Aktuell habe ich die Möglichkeit sowohl Sky Q als auch Sky Q Mini selbst zu testen und werde euch in den nächsten Wochen mit einem ausführlichen Testbericht versorgen.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Hallo,

    ist super nett von dir?
    Könntest Du mal bitte testen ob der Kleine auch an einem anderen Netzwerk ,,bei Freunden“ funktioniert, wäre klasse, Dankeschön!
    Laut meiner info soll dies nicht möglich sein.

    Netten Gruß Sven

  2. Hallo Freddy,
    bin auf deinen Test gespannt. Insbesondere wäre es interessant zu hören wie sich der Sky Mini bei DAZN schlägt. Auf dem Apple TV konnte ich DAZN das Flimmern des Balles beim Fußball-Schauen nicht austreiben, es ist deutlich besser bei DAZN über den Sky-Q Receiver. Falls der Mini das auch in den Griff bekommt wäre es eine Alternative.
    Gruß,
    Pitti

  3. Du sagst, man muss ein Q-Abo haben. Ich hab ein „altes“ Komplett-Abo, habe Q nicht aktiv dazugebucht, habe aber einen Q-Receiver. Könnte ich den Mini damit auch nutzen oder muss ich es tatsächlich dazubuchen? Wäre sonst eine interessante Alternative für den FireTV-Stick im Schlafzimmer…

  4. Ist immer noch die Aktivierungsgebühr extra zu zahlen ? Den 50ger find ich ok aber die ganzen extrafebühren das es am Schluss knapp 100€ sind nerven mich.

  5. Warum nicht einfach nur ne SKY-App für FireTV usw.? Die „SKY X“ -App für SmartTV’s in Österreich ist da zeitgemäßer. SKY ist dahingehend hier in D echt zurückgeblieben; zu restriktiv, zu viel Hardware. Accountsharing ist wohl das Problem hier, wegen der teuren deutschen Sportrechte geht es wohl nicht anders oder wie reguliert es DAZN ? #neuland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de