Soccer Manager 2023: Vereins- und Karriere-Manager landet in den Charts

Kostenlos mit In-App-Käufen

Die Fussball-Bundesliga-Saison ist wieder in vollem Gange, aber legt aktuell aufgrund der anstehenden Länderspiele gerade eine Pause ein. Zeit genug also, sich mit dem eigenen Lieblingsverein zu beschäftigen und einmal selbst den Club zu führen. Aktuell gibt es mit Soccer Manager 2023 (App Store-Link) eine neue Manager-Simulation, die derzeit auf Platz 5 der App Store-Charts zu finden ist und sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt. Für die Installation benötigt man zudem iOS bzw. iPadOS 13.0 oder neuer sowie etwa 518 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für das Management-Spiel bereits vorhanden.

Bei Soccer Manager 2023 handelt es sich um eine klassische Fussball-Management-Simulation, bei der man entweder eine eigene Mannschaft kreieren oder einen bekannten Verein aus verschiedensten Ligen der ganzen Welt führen kann. Auch die 18 Bundesliga-Teams sind mit Original-Spielernamen und aktuellen Kadern dabei, so dass man beispielsweise endlich einmal Schalke 04 verhelfen kann, Meister zu werden, oder auch dem VfL Bochum behilflich ist, den Abstieg zu verhindern. Laut Entwicklerteam von Invincibles Studio stehen insgesamt über 900 Vereine aus 35 Nationen mit 25.000 offiziellen und lizensierten Fußballspielern zur Verfügung.


„Soccer Manager 23 ist ein Fussballmanager-Spiel, bei dem du alle Aspekte deines Vereins kontrollierst. Im Karriere-Modus zählt jeder Transfer, jede Taktik und Aufstellung und alle Fußballspiele. Plane Trainingseinheiten, wähle deine Top 11 und überliste den Gegner mit deiner Aufstellung und Taktik. Triff als Fußball-Manager wichtige Entscheidungen, wie z.B. den Bau eines Stadions, die Kontrolle der Vereinsfinanzen und die Entdeckung künftiger Stars durch Scouting und Transfers.“

So heißt es im App Store bezüglich des Management-Spiels. Gerade Spieler und Spielerinnen, die zum ersten Mal einen Fussball-Manager ausprobieren, könnten anfangs mit der ganzen Fülle an Möglichkeiten und Pflichten überfordert sein. Zwar bietet Soccer Manager 2023 eine kleine Einführung und zeigt über Einblendungen auf dem Bildschirm, was zu tun ist und worauf man achten sollte, allerdings heißt es erst einmal, sich langsam zurecht zu finden und die wichtigsten Aktivitäten ohne größere Schäden oder finanzielle Einbußen zu überstehen. Taktische Aufstellungen, Trainingseinheiten, Spieler-Einkäufe und -Verkäufe, Stadion-Erweiterung, Scouting, Jugendakademie, Freundschafts- und Saisonspiele, Auswechslungen, Mannschafts-Stimmung und -Regeneration – es gibt sehr vieles, auf das man ein Auge haben muss, damit der Verein erfolgreich ist.

Leider setzt an dieser Stelle auch das Freemium-Modell von Soccer Manager 2023 ein. Bestimmte Spieler lassen sich boosten, um zu mehr Leistung und Stimmung für das Team beizutragen, zudem gibt es Upgrades für Stadion, Trainingseinheiten und mehr, die teilweise mehrere Wochen dauern, die man aber über das Zahlen von In-Game-Währung oder das Ansehen von Werbespots beschleunigen kann. Neben den Millionen zum Unterhalt des Vereins gibt es auch weitere Währungen und In-App-Packs mit VIP-Inhalten, die echtes Geld kosten. Zum Start macht der Soccer Manager 2023 noch Spaß – es ist aber die Frage, wie weit man mit dem eigenen Verein wirklich kommt, ehe die rote Paywall-Karte den vorzeitigen Gang in die Umkleidekabine bedeutet.

‎Soccer Manager 2023 - Fussball
‎Soccer Manager 2023 - Fussball

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Das ist doch ein einer Singleplayer-Manager oder habe ich was übersehen?

    Da macht es ja noch weniger Sinn Geld zu investieren, um schneller voranzukommen, etc.

    Generell werde ich sowieso nicht in solche Games investieren, da das keinen Sinn macht. Ist wie die Kohle aus dem Fenster zu werfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de