Spark: E-Mail-Client integriert geteilte Posteingänge für effiziente Mailbearbeitung

Nutzbar mit Gmail-Accounts

Das bekannte E-Mail-Programm Spark von Readdle hat eine praktische neue Funktion für die eigene Software vorgestellt, die ab sofort in der Mac-Version (Mac App Store-Link) zum Einsatz kommen wird. Auch in der iOS-Variante des Mail-Clients soll das neue Feature noch in dieser Woche Einzug halten.

„Heute führen wir freigegebene Posteingänge in Spark ein – eine unschätzbare neue Funktion, die es mehreren Teammitgliedern ermöglicht, gleichzeitig auf gemeinsame E-Mail-Konten (wie sales@ oder info@) zuzugreifen und die Zusammenarbeit zu verbessern, indem sie E-Mails zuweisen, Fristen festlegen, E-Mails intern diskutieren und sogar E-Mails gemeinsam in Echtzeit erstellen.“

So berichtet das Readdle-Team in einem Blogeintrag. Die geteilten bzw. freigegebenen Posteingänge sind für alle Spark for Teams-Benutzer und -Benutzerinnen mit Gmail- oder Google Workplace-Konten verfügbar. Der Zugriff auf alle E-Mail-Konten gemeinsam mit anderen Teammitgliedern ist möglich, ohne Passwörter für die entsprechenden Mail-Konten teilen oder manuell neue Teammitglieder hinzufügen oder entfernen zu müssen.


Gemeinsame Posteingänge: Premium-Feature für Spark for Teams

Nach der Einrichtung können mehrere Teammitglieder gleichzeitig E-Mails in dem entsprechenden Konto bearbeiten, sie Kollegen zuweisen und dabei klar verfolgen, wer für jede E-Mail verantwortlich ist. Alle eingehenden Mails, die im Konto eingehen, werden in Spark in der Registerkarte „Gemeinsamer Posteingang“ in der Seitenleiste angezeigt. Dort finden sich dann auch aufgeschlüsselte Infos, welche Mails anderen oder einem selbst zugeordnet worden sind. E-Mails können darüber hinaus mit Deadlines versehen und innerhalb des Teams diskutiert werden.

Die Einrichtung von geteilten Posteingängen ist in der neuesten Version von Spark möglich, indem man die Einstellungen öffnet und den Accounts-Tab anklickt. Über das „+“-Symbol am unteren linken Rand kann dann ein geteilter E-Mail-Account hinzugefügt und ein existierendes oder neues Team zugewiesen werden. Auch bestehende Konten lassen sich nachträglich mit einem Team teilen.

Die gemeinsam genutzten Posteingänge sind ein Feature, das Premium-Usern von Spark for Teams zur Verfügung steht. Spark Premium bietet eine 14-tägige kostenlose Testphase und kostet danach 7,99 USD pro NutzerIn und Monat. Bei jährlicher Abrechnung verringert sich der Monatspreis auf 6,40 USD. Ein abschließendes YouTube-Video zeigt euch das neue Feature im Detail.

‎Spark – E-Mail-App von Readdle
‎Spark – E-Mail-App von Readdle
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Nutze Spark seit Jahren – systemübergreifend auf Mac, iOS und Android. Die PC-Version kommt demnächst. Für mich das bei weitem beste Mail-Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de