IKEA Smart Home: Neue Software mit besserer HomeKit-Integration

Trådfri-Familie mit neuen Features

Das wohlbekannte schwedische Möbelhaus IKEA ist schon seit einiger Zeit mit eigenen Smart Home-Komponenten auf dem Markt vertreten. Die Sensoren und Taster der Trådfri-Serie lassen sich jetzt mittels eines Software-Updates auf Version 1.17.0 für die entsprechende App noch besser in ein bestehendes System integrieren und verfügen über zusätzliche Funktionen.

Auch die IKEA-Bridge, das Trådfri-Gateway, wird im Zuge dessen eine Aktualisierung der eigenen Firmware bekommen. Version 1.15.34 soll die HomeKit ADK, die lizensierten Partnern von Apple zur Verfügung gestellt wird, von Version 2.1 auf Version 5.0 updaten. Mit dieser neuen Software-Fassung gibt es zugleich auch einige spannende Neuerungen für einige der Trådfri-Produkte.


Software-Rollout erfolgt nach und nach

Unter anderem können die Trådfri-Shortcut Buttons oder auch die Bewegungssensoren in Apples Home-App den aktuellen Akkustand anzeigen. So wissen Nutzer und Nutzerinnen, wann es Zeit wird, den Akku zu wechseln, ehe die Verbindung zum Smart Home-Accessoire unterbrochen wird. Die Shortcut-Taster und Bewegungssensoren sind seit Februar 2021 im IKEA-Sortiment zu finden und kosten 6 bzw. 10 Euro. Die benötigte IKEA Trådfri-Bridge ist mittlerweile für 20 Euro erhältlich.

Mit der erfolgten Aktualisierung sind auch Fehler bei den Bewegungssensoren behoben und das System auf neue Produkte vorbereitet worden. Falls ihr das Update noch nicht erhalten habt, lohnt es sich, immer wieder reinzuschauen, da IKEA das Rollout der neuen Software nach und nach an Nutzer bzw. Nutzerinnen verteilt. Die Changelogs für die Trådfri-Software und das Gateway können auf der IKEA-Website eingesehen werden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de