StatusBuddy: Neue Mac-App überwacht Apples-Systemdienste

Kann kostenlos geladen werden

Auf der System-Status-Webseite könnt ihr online einsehen, ob irgendwelche Apple-Dienste aktuell Probleme verzeichnen. Falls ihr einen noch schnellen Zugriff wollt, könnt ihr euch das Mac-Programm StatusBuddy herunterladen.


Entwickelt wurde die App von Guilherme Rambo. Der Download kann kostenlos erfolgen, wer den Entwickler entlohnen will, kann einen Betrag nach Wahl bezahlen. Nach der Installation nistet sich StatusBuddy in der Mac-Menüzeile ein und listet dort alle Apple-Dienste. Kleine Lämpchen zeigen dabei an, ob die Dienste wie gewohnt funktionieren oder ob es aktuell Ausfälle und Probleme gibt.

StatusBuddy ist eine einfache Anwendung, die ein Symbol in der Menüleiste Ihres Macs anzeigt. Wenn ein Apple-Dienst Probleme hat, wird ein rotes Ausrufezeichen angezeigt und Sie können darauf klicken, um zu prüfen, was los ist. Die App zeigt dieselben Probleme an, die Apple in ihren offiziellen Systemstatus-Dashboards für Entwickler und Verbraucher anzeigt, so dass sie sowohl Entwicklerdienste wie App Store Connect und TestFlight als auch Verbraucherdienste wie Apple Music und TV+ umfasst.

Im Gegensatz zur Systemseite von Apple listet StatusBuddy noch feinere Informationen und zeigt bei Apple Music beispielsweise die API und Abonnements einzeln an.

Falls ihr stets über den Status der Apple-Services informiert sein wollt, könnt ihr euch den kleinen Helfer StatusBuddy installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de