Steam Link jetzt für iOS und Apple TV verfügbar

Endlich offiziell erhältlich

Im letzten Jahr hat uns Steam Link genauer beschäftigt: Was zuerst wirklich traumhaft klang, war im letzten Jahr leider kein Erfolg. Die Gaming-App Steam Link wurde nicht für den App Store zugelassen, die Gründe dafür erläuterte damals Phil Schiller. Nachdem der Weg dann doch frei gemacht wurde, ist Steam Link ab sofort für iPhone, iPad und Apple TV verfügbar.

Die Steam-Link-App (App Store-Link) bringt Desktopspiele auf Ihr iPhone oder iPad. Koppeln Sie einfach ein MFi-Gerät oder einen Steam Controller mit Ihrem Gerät, starten Sie Steam auf einem Computer, der mit demselben Netzwerk verbunden ist, und schon können Sie alle Ihre Steam-Spiele spielen.

Ausprobiert habe ich das ganze noch nicht, da ich Steam auf meinem MacBook nicht installiert habe. Allerdings sieht das alles sehr einfach aus. Steam Link-App im gleichen Netzwerk starten. Die App sucht dann nach einem Computer, auf dem Steam läuft und schon könnt ihr eure Desktop-Spiele ganz einfach auf iPhone, iPad und Apple TV starten.

Voraussetzungen:

  • iPhone oder iPad mit iOS 10 oder neuer
  • Computer, der Steam ausführt – Windows, Mac oder Linux
  • Das iOS-Gerät muss sich im selben lokalen Netzwerk befinden wie der Computer, von dem Steam ausgeführt wird.

Für die beste Leistung:

  • Verbinden Sie Ihren Computer mittels Ethernet mit Ihrem 5GHz-WiFi-Router.
  • Verbinden Sie Ihr iOS-Gerät mit dem 5GHz-Band Ihres WiFi-Netzwerks.
  • Entfernen Sie Ihr iOS-Gerät nicht weiter als nötig von Ihrem Router

Im Sommer soll zudem die Steam Video-App erscheinen, mit der man Tausende Filme und Shows ansehen kann, die auf Steam verfügbar sind. Es wird Apps für iOS und Android geben. Die App wird dann auch einen Offline-Modus anbieten.

Die Frage an euch: Habt ihr Steam Link schon ausprobiert? Wenn ja, wie ist die Performance?

Steam Link
Steam Link
Entwickler: Valve
Preis: Kostenlos

Kommentare 14 Antworten

  1. Zitat: „Ausprobiert habe ich das ganze noch nicht, da ich Steam auf meinem MacBook nicht installiert habe.“
    Und was bitte qualifiziert dich den Beitrag zu posten? Als reine Werbemaßnahme? Großartig.
    Steam zu installieren dauert inkl. Anmeldung ca. 5 Minuten. Schade das du dir nicht diese Zeit für einen kompetenten Beitrag nehmen konntest.

    1. Schade, dass immer nur gemeckert wird! Es handelt sich hier um einen reinen News-Beitrag, der darüber informiert, dass Steam Link jetzt verfügbar ist. Das ist kein Test!

      Und: Ausführliche Details folgen später, wenn ich alles eingerichtet und selbst ausprobiert habe.

      1. Ich gehöre nicht zu den Berufsnörglern, aber ganz Unrecht hat er nicht: Ihr bewegt Euch im Bereich des Journalismus und verdient Geld damit. Dann darf man als Leser auch eine Vorselektion und Test erwarten. Oder es kommt nur in den Newsticker. Wenn das nicht Euer Ziel ist, sagt das bitte deutlich, dann seid Ihr nämlich irrelevant und ich kann mir News schneller und besser aufbereitet woanders holen.

        1. Dann hast du unser System noch nicht verstanden. Es gibt einfache Ankündigungen wie „ist jetzt verfügbar“, „wurde neu vorgestellt“ und ähnliches. Das ist rein informativ.

          Und dann gibt es ausführliche Berichte mit eigenen Erfahrungen (Tests). Und das hier ist eine Ankündigung. Hätte ich den Abschnitt einfach weggelassen, hätte niemand was gesagt 😉

          BTW: ich installiere gerade Steam und schaue mir das System im Detail an. Damit ich später eigene Eindrücke liefern kann.

          1. Dann hatte ich das tatsächlich nicht verstanden. Ich hatte Eure Eigendarstellung „Blog über iPhone, iPad und Mac“ zu wörtlich genommen. Aber es ist nur ein Newsticker mit Werbeeinblendung. Gut, dass wir gesprochen haben.

    2. @Mennno Was ist das eigentlich für ein Tonfall in deiner Mail? An die Nörgler: Nehmt es so, wie es ist. Wenn es euch nicht gefällt, geht woanders hin. Ihr habt hier keinen Anspruch auf irgendetwas.

    3. @Mennno: Ich habe mir gerade extra die Mühe gemacht, mir auf anderen Blogs die Artikel zu Steam Link durchzulesen. Dort standen auch nicht mehr Informationen drin als hier. Und ich begreife diesen Artikel auch als Ankündigung und nicht als Test.

      Komisch finde ich jedoch, dass immer nur hier solche Kritik in den Kommentaren auftaucht. In den anderen Blogs hat sich niemand darüber beschwert, dass der Autor die App noch nicht einmal installiert hat.

      @Freddy: Macht bitte einfach weiter so. Von mir aus muss nicht jeder Artikel tagelang vorbereitet, mit einem Anwalt besprochen und 10x Korrekturgelesen werden.

      1. Bei vielen anderen Portalen werden die Kommentare auch einfach gelöscht bzw. erst gar nicht freigeschaltet.

        Wir werden weiterhin unseren Stil verfolgen, und es wird immer Leute geben, die damit nicht klar kommen. Aber da wir appgefahren betreiben, bestimmen auch wir selbst wie und in welche Form wir Inhalte veröffentlichen.

        Und: Ich habe jetzt mehr als 4 Stunden mit Einrichtung, Ausprobieren, Filmen und Text schreiben verbracht. Die Details kommen später als Artikel. Das ist halt der Unterschied. Danke @kaixx.

  2. Schade, das das ganze funktioniert so ähnlich wie Shadow. Mir einen Rechner kaufen damit ich mir den Inhalt aufs Pad spiegeln kann finde ich Sinnfrei. Da kann ich auch bei meiner Playstation-Stream Lösung bleiben.

  3. Danke für den Hinweis werde es am we mal auf dem Apple TV testen.
    Fand das Thema schon länger spannend, wollte aber nie eine extra Box an den Fernseher anschliessen und die bisherigen Kritiken dazu waren auch nicht besonders gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de