MooVee: Wunschliste für vergessliche Film-Fans mit schickem Design

Apps dieser Art gibt es eigentlich schon zu genüge. MooVee startet dennoch einen Anlauf.

Kennt ihr das? Man sitzt im Kino und sieht eine super spannende Vorschau auf einen Film, der in einigen Wochen oder Monaten auf die Leinwand kommen soll. Nach der Vorstellung hat man aber keinen Schimmer mehr, wie der Film hieß und wann er in die Kinos kommt. Genau das soll mit Apps wie MooVee (App Store-Link) nicht mehr passieren, schließlich kann man Filme einfach auf die Wunschliste setzen oder als Favorit markieren.

Dank der Anbindung an TheMovieDB liefert MooVee zahlreiche Daten, Informationen, Bilder und Trailer in deutscher Sprache. Die App kostet 1,99 Euro und kann ausschließlich auf dem iPhone installiert werden. Für die nächsten Updates hat der Entwickler bereits ein Widget und Unterstützung für die Apple Watch angekündigt.

Weiterlesen


Climax: Mehr als 50 Mini-Games der besonderen Art für reaktionsschnelle Filmfans

The Matrix, Jurassic Park, Titanic, Zurück in die Zukunft – wer hat davon nicht schon einmal gehört? In Climax dreht sich alles um Filme wie diese.

Climax (App Store-Link), ein zur Einführung vergünstigt zum Preis von 99 Cent im deutschen App Store zur Verfügung stehendes Spiel, lässt sich auf alle Geräte herunterladen, die mindestens 24,1 MB ihres Speicherplatzes freihalten und über iOS 5.1.1 oder neuer auf ihrem Gerät verfügen. Eine deutsche Lokalisierung besteht für Climax bisher noch nicht, daher sind zumindest grundlegende Englischkenntnisse von Vorteil.

Der Entwickler von Climax, Mathieu Akita, beschreibt seinen Spiele-Titel im App Store wie folgt, „Climax ist kein langweiliges Quiz oder ein altbackenes Brettspiel: Stattdessen musst du all dein Wissen über die Filmkunst anwenden, um die Lösung jedes Mini-Games herauszufinden und dabei die bekanntesten Szenen der Kinogeschichte nachzuspielen.“

Weiterlesen

krittiq: Ehrliche Bewertungen und persönliche Empfehlungen für Filme und Serien

Ebenso wie sich Technik-Freaks, Sportler oder andere Gruppen in sozialen Netzwerken oder Foren versammeln, können sich mit krittiq auch Filmfans austauschen.

krittiq (App Store-Link) ist eine kostenlose Anwendung für iPhone und iPod Touch, die auf euren Geräten nach der Installation 26,6 MB des Speicherplatzes einnimmt. Außerdem vorausgesetzt wird für den Download der App mindestens iOS 7.0 oder neuer. Alle Inhalte von krittiq stehen bereits in deutscher und englischer Sprache bereit.

Die Entwickler von krittiq, die ihre Anwendung bereits im November 2014 in den deutschen App Store gebracht haben, beschreiben ihr Film- und Serienportal wie folgt, „Vernetze dich mit Freunden, Filmexperten und Serienjunkies und verfolge ihre Bewertungen und Empfehlungen. Stöbere durch die Community, finde neue Freunde und entdecke den nächsten Filmtipp oder Serienempfehlung. Speichere Filme und Serien in deiner persönlichen Merkliste für den nächsten Filmabend oder Kinobesuch.“

Weiterlesen


Super Popcorn: Kinokarten innerhalb Deutschlands buchen mit neuer Apple-App-Empfehlung

Was läuft gerade in den Kinos in meiner Umgebung, und wie kann ich schnell Tickets reservieren oder kaufen? Die neue App Super Popcorn hilft bei diesen Fragen.

Super Popcorn (App Store-Link) ist eine reine App für eure iPhones, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und zur Installation mindestens 12 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 7.0 oder neuer einfordert. Selbstverständlich stehen alle Inhalte von Super Popcorn bereits in deutscher Sprache bereit. Auch Apple bewirbt Super Popcorn derzeit in der eigenen Kategorie „Die besten neuen Apps“ im deutschen App Store.

Mit Super Popcorn soll es Nutzern nach vorheriger Anmeldung per Facebook-Account oder mit E-Mail-Adresse möglich gemacht werden, sich bequem über die Anwendung zum aktuellen Kinoprogramm zu informieren und dabei auch direkt Kinotickets für bevorstehende Vorstellungen zu reservieren oder zu kaufen. Dazu stellt Super Popcorn einen ausführlichen Zeitplan für jedes Kino bereit sowie die Möglichkeit, Sitzpläne für die entsprechenden Kinosääle mit Auswahl von Platzkarten anzeigen zu lassen.

Weiterlesen

Cinime: Interaktiver Kino-Begleiter schaltet zusätzliche Inhalte, Goodies und Gewinnspiele frei

Einfach nur ins Kino zu gehen, um sich einen Film anzusehen, scheint sowas von veraltet zu sein. Mit Cinime soll das Kinoerlebnis noch erweitert werden.

Cinime (App Store-Link) ist eine kostenlos im deutschen App Store erhältliche Universal-App, die sich mit ihren knapp 36 MB sowohl auf iPhones, iPod Touch und iPads installieren lässt. Zudem erforderlich ist auf dem Gerät mindestens iOS 5.1 oder neuer, was für die meisten aktuellen Geräte wohl kein großes Problem darstellen sollte.

Cinime sieht sich als interaktive Kino-App, mit der sich schon vor dem Besuch im Lichtspielhaus Informationen zu aktuellen Filmen, inklusive Neuerscheinungen, Filmtrailer und kurze Hinweise zur Länge, Plot und Schauspieler, finden lassen. Darüber hinaus können mit Cinime Filmposter einscannen, um auf diesem Weg weitere Infos zum jeweiligen Film zu bekommen. Bei meinem Test wurde allerdings kein einziges Filmposter erkannt – entweder waren diese nicht detailliert bzw. groß genug, oder der Scan-Mechanismus scheint nicht ausgereift zu sein.

Weiterlesen

Stiftung Warentest: Video-Streaming-Dienste können nicht überzeugen

Die Stiftung Warentest hat fünf verschiedene Video-Streaming-Dienste aus dem Netz unter die Lupe genommen. Wir verraten euch, wie das Ergebnis ausgefallen ist.

Filme und TV-Serien im Internet zu schauen, ist schon seit einiger Zeit möglich. Gerade im letzten Jahr hat sich auf dem Markt der Video-Streaming-Anbieter allerdings einiges getan, vor allem durch den Start von Watchever und Amazon Prime Video. Die Stiftung Warentest hat die fünf bekanntesten Streaming-Anbieter unter die Lupe genommen und ein für uns nicht unbedingt überraschendes Urteil gefällt.

Wie sich mittlerweile herumgesprochen haben dürfte, sind auf den einzelnen Portalen oft nicht die neusten TV-Serien oder Filme zu finden. Stiftung Warentest hat jeweils nach 100 Titeln gesucht und bei keinem der Anbieter eine Trefferquote von mehr als 25 Prozent erzielt. Mit 42 von 200 Titeln gab es bei Amazon Prime Video die meisten Treffer, Maxdome kam gerade mal auf 26 Treffer. Zum Vergleich: In iTunes wurden 71 der 100 Filme gefunden – natürlich gegen entsprechende Einzelzahlung.

Weiterlesen


Neues von der Film-App Must-See: Update und Umstieg auf Freemium-Modell geplant

Es war im April 2014, als wir euch von der Neuerscheinung Must-See berichtet haben.

Nun gibt es Neues von der Film-App zu berichten. Mitglied des Must-See-Teams, Entwickler Cihat Gündüz, hat uns in einer umfangreichen E-Mail über aktuelle Pläne und Veränderungen in der eigenen Anwendung informiert. Must-See (App Store-Link) ist weiterhin kostenlos im deutschen App Store verfügbar und lässt sich dort auf alle iPhones und iPod Touch-Geräte laden, die mindestens 13,5 MB ihres Speicherplatzes entbehren können sowie iOS 8.0 oder neuer installiert haben. Alle Inhalte der App stehen in deutscher Sprache bereit.

Die Entwickler von Must-See waren mit bisherigen Film-Apps nicht so recht zufrieden und entschlossen sich daher kurzerhand, ein eigenes Produkt zu schaffen. Must-See basiert daher auf einer ersten persönlichen Einschätzung des Nutzers hinsichtlich bereits gesehener Filme, einer Bewertung dieser nach Beliebtheit sowie einer kurzen Benotung einzelner Filmszenen. Anhand dieser Eingaben erstellt die App ein eigenes Profil, das ganz persönliche Filmempfehlungen enthält.

Weiterlesen

Movist: Film-Manager-App ist derzeit leider keine Empfehlung von Apple

Apple listet ja bekanntlich in jeder neuen Woche interessante neue oder aktualisierte Anwendungen – so auch die Film-Manager Movist.

Dass diese Vorschläge oder Empfehlungen seitens des kalifornischen Unternehmens nicht immer den Nerv der App Store-Kunden treffen können, ist sicher. Gegenwärtig befindet sich mit Movist allerdings eine App unter den Empfehlungen, die dort in dieser Form niemals hätte auftauchen dürften. Movist (App Store-Link) ist ein Film-Manager, in dem Nutzer ihre eigenen und gewünschten Filme einpflegen und verwalten können.

Die Universal-App ist bereits seit März 2014 im deutschen App Store vertreten, schlägt mit 1,99 Euro zu Buche und benötigt zur Installation neben knapp 29 MB eures Speicherplatzes auch mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Apple bewirbt Movist aktuell in der Liste „Die besten neuen Apps“, da die Anwendung vor kurzem ein Update erfahren hat.

Weiterlesen

WerStreamt.es: Neue iPhone-App listet Inhalte vieler großer Video-Streaming-Dienste

Bevor man sich für einen der größeren Vide-On-Demand-Dienste entscheidet, ist es oft hilfreich zu wissen, welche Lieblingsfilme und -serien dort verfügbar sind. WerStreamt.es will dabei behilflich sein.

Auch bei unserer Berichterstattung zu Video-Streaming-Diensten konnten wir in der Vergangenheit oft den Unmut der User bemerken, die sich über die mangelnde Information der Streaming-Anbieter beklagten, was ihr aktuelles Angebot angeht. Oft gab es Kommentare wie „Kann mal jemand schauen, ob es Game of Thrones Staffel 2 bei Netflix gibt?“. Diese Fragen können dank der neuen iPhone- und iPod Touch-App WerStreamt.es (App Store-Link) nun selbst beantwortet werden.

Weiterlesen


Siri: Das aktuelle Kinoprogramm abfragen

Mit Siri kann man die verschiedensten Dinge anstellen. Die Sprachassistentin verrät euch sogar, was aktuell im Kino läuft.

Seit dem Start mit dem iPhone 4s hat sich Siri immer weiter entwickelt. Viele Funktionen waren zu Beginn nur in den USA verfügbar, lassen sich mittlerweile aber auch in Deutschland nutzen. Besonders bei nicht sehr populären Befehlen ist man immer wieder erstaunt, zu was Siri schon in der Lage ist. Heute wollen wir euch eine kleine Funktion vorstellen, die vor allem bei Film-Fans sehr gut ankommen dürfte.

Weiterlesen

Nimm 3, Zahl 2: Günstige Spiele, Filme, Hörbücher & Mac-Software

Bei Saturn ist heute eine neue Rabatt-Aktion gestartet, bei der eigentlich alle sparen können. Die Auswahl ist riesig.

Im News-Ticker wollte ich diese Meldung nicht untergehen lassen, auch in unserer Black Friday Übersicht hat dieses Angebot eigentlich nichts zu suchen, immerhin startet Saturn dort eine gesonderte Aktion. Daher gibt es an dieser Stelle einen kleinen Hinweis auf die heute angelaufene „Nimm 3, Zahl“-Aktion, in der ihr bis zu 33 Prozent beim Kauf von Spielen, DVDs, Blu-rays, CDs, Schallplatten, Software und Hörbüchern sparen könnt.

Nimm 3, Zahl 2 – zur Aktion

Das praktische: Man muss ich nicht für eine Kategorie entscheiden, sondern kann aus dem gesamten Angebot drei Produkte auswählen, von denen das günstigste automatisch im Warenkorb abgezogen wird. Im besten Fall wählt ihr also drei in etwa gleich teure Produkte aus, um die rechnerisch höchste Ersparnis zu erzielen. Oftmals liegt Saturn zwar etwas über den Preisen aus dem Internet-Preisvergleich, durch das kostenlose Produkt spart man aber auf jeden Fall.

Weiterlesen

Amazon Prime: Ab sofort mit 1.400 neuen Serienepisoden

Amazon hält sein versprechen und baut den Video-Streaming-Dienst Prime Instant Video weiter aus.

Wie Amazon heute in einer Mitteilung verkünden ließ, gibt es ab sofort ein Streaming-Abkommen mit Twentieth Century Fox. Das sorgt für 1.400 neue Serienepisoden auf einen Schlag, bei einer durchschnittlichen Länge von 20 Minuten könntet ihr euch also knapp drei Wochen lang eurem Computer, iPhone oder iPad fesseln.

Als das neue Amazon Prime Instant Video im Februar diesen Jahres gestartet ist, haben wir unter anderem das Fehlen der Kult-Serie How I Met Your Mother bemängelt, die man bisher nur beim Randgruppen-Anbieter Snap by Sky ansehen konnte. Mit monatlichen Kosten von rund 4 Euro im Monat (zur Anmeldung) ist Amazon Prime der günstigste Streaming-Anbieter auf dem Markt, zudem profitiert man von weiteren Vorteilen wie dem Zugriff auf die Kindle-Leihbücherei oder dem kostenlosen Premium-Versand von Bestellungen.

Weiterlesen


Watchever: Sechs Monate Video-Streaming für effektiv 14,95 Euro

Watchever, der Streaming-Dienst für TV-Serien und Filme, verlängert sein Chromecast-Angebot immer wieder. Jetzt ist es richtig interessant geworden.

Eigentlich ist der Deal ganz einfach: Man nutzt den Streaming-Dienst Watchever für sechs Monate zum Preis von 49,95 Euro und bekommt obendrauf einen Chromecast. Das ist ein kleiner HDMI-Stick von Google, mit dem man kabellose Inhalte vom Smartphone oder Tablet auf den Fernseher bringen kann. Quasi ein abgespeckter Apple TV ohne Apfel. Watchever hat die Geräte aber nicht selbst verschickt, sondern einen Saturn-Gutschein versendet.

Genau das hat sich ab sofort geändert. Wer sich sechs Monate Watchever sichert (zur Aktion) bekommt ab sofort einen Amazon-Gutschein in Höhe von 35 Euro, um den Chromecast dort zu bestellen. Man kann den Gutschein aber auch einfach so auf seinem Amazon-Konto einlösen und ihn für andere Bestellungen verwenden – quasi wie Bargeld.

Weiterlesen

Arthaus Magazin: Kostenloses Magazin bietet eine spannende Reise durch die Filmgeschichte

Das Filmlabel Arthaus feiert in diesem Jahr sein 20. Jubiläum. Im Zuge dessen hat man das Arthaus Magazin im App Store veröffentlicht.

Das Arthaus Magazin (App Store-Link) steht als reine iPad-App im deutschen Store bereit und kann dort kostenlos bezogen werden. Für die Installation der am 12. Juli dieses Jahres publizierten Applikation sollte man über mindestens 130 MB an freiem Speicherplatz auf dem Apple-Tablet sowie über iOS 6.0 oder neuer verfügen. Alle Inhalte sind entweder auf Deutsch oder Englisch abrufbar.

Das Film-Label Arthaus ist am Markt vor allem bekannt für die Verlegung von Independent- oder künstlerisch hochwertigen Filmen, die oft in Programmkinos gezeigt werden. Auch das neue Arthaus Magazin greift neben Klassikern der Filmgeschichte viele künstlerische Einflüsse auf und zeigt historische Entwicklungen des Mediums Film. 

Weiterlesen

Save.tv: Online-Videorecorder mit Streaming-Funktion und iOS-App im Test

Trotz vieler Streaming-Dienste wie Watchever und Amazon Instant Video gibt es ja auch noch das gute alte Fernsehprogramm. Mit Save.tv kann man dank integrierter iOS-App darauf noch bequemer zugreifen.

Meine Wenigkeit ist seit längerer Zeit zwar Nutzerin vom OnlineTVRecorder, aber für einen Test auf appgefahren habe ich mich nun in die Höhle des Löwen bzw. des Konkurrenten am Markt gewagt. Save.tv bezeichnet sich selbst auf der eigenen Website als „Next Generation Recording“-Tool, das es den Nutzern einfach macht, Sendungen, Serien und Filme aus einem Pool von 44 TV-Sendern aufzunehmen, zu streamen und herunter zu laden.

Dieser Dienst ist selbstverständlich nicht ganz umsonst: Bei Save.tv lässt sich zwischen einem Basis- und einem XL-Paket auswählen. Nur letzteres bietet auch den Download von TV-Material mit H.264-Qualität mit 720 x 576 Pixel-Auflösung an, das werbefreie Ansehen von Aufnahmen, eine spezielle Aufnahmequalität für mobile Geräte (480 x 272 Pixel), die Aufnahme von beliebig vielen Sendungen sowie einen persönlichen Aufnahmeassistenten, den sogenannten „Channelizer“, der automatisch Sendungen aufnimmt, die einem zuvor eingestellten Kriterium entsprechen, wie beispielsweise Sendungen mit einem bestimmten Schauspieler, eines speziellen Genres oder einer Serie.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de