Firefox 14.0: Mehr Optionen zur Verwaltung von Webseiten-Daten Neues Update liegt zur Installation bereit.

Neues Update liegt zur Installation bereit.

Irgendwie hat es bei mir auf iPhone und iPad kein Browser geschafft Safari abzulösen. Immerhin nutze ich Safari auch am Mac und habe so stets alle Inhalte, Daten und Co. synchronisiert. Falls ihr zum Beispiel auf Firefox (App Store-Link) setzt, könnt ihr ab sofort Version 14.0 aus dem App Store laden.

Weiterlesen

Mozilla Firefox: Alternativer Webbrowser für iOS erhält dunkles Theme und neue Tab-Optionen

Wer unter iOS nicht auf Apples hauseigenen Browser Safari setzen will, findet mit Mozillas Firefox-Browser eine bewährte Alternative.

Firefox (App Store-Link) steht schon länger im deutschen App Store zum Download bereit und kann dort kostenlos auf iPhones und iPads geladen werden. Die Universal-App ist 99 MB groß und erfordert iOS 10.3 oder neuer zur Installation. Zudem vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung für den Webbrowser.

Weiterlesen

Firefox: iOS-Update bringt neue Download-Option, Ausblick auf neue Mac-Tools

Neben dem vorinstallierten Safari-Browser dürfte wohl Mozillas Firefox einer der beliebtesten Drittanbieter-Browser für iOS und macOS sein. Nun gibt es Neuigkeiten.

Auch bei uns in der Redaktion kommt neben Safari der Firefox-Browser zum Einsatz. Neben der kostenlosen Universal-App für iOS (App Store-Link) gibt es auf der Website der Entwickler von Mozilla auch die entsprechende Desktop-Variante für macOS-, Windows- und Linux-Geräte. Für beide Varianten gibt es nun Neuheiten zu berichten.

Weiterlesen

Mobiler Webbrowser Firefox jetzt in Version 10 vorliegend

Für iPhone und iPad steht Firefox jetzt in neuer Version zum Download bereit.

Am 14. November wird der große Relaunch von Firefox Quantum für macOS erwartet, vorab wurde die iOS-App auf Version 10 (App Store-Link) gehoben und bieten ein neues Erscheinungsbild namens „Photon“. Hierbei handelt es sich um ein modernes Design, das einen einfacheren Zugriff auf die Menüs, besser sortiere Menüelemente und einen minimalistischen Look bietet.

Weiterlesen

Firefox: Desktop-Browser macht jetzt Screenshots & bietet Weitergabe von Tabs

Ihr nutzt Firefox sowohl mobil als auch am Desktop? Dann gibt es jetzt ein paar neue Funktionen.

Ich war Firefox wirklich sehr lange treu, aber im letzten Monat bin ich auf Safari umgestiegen, da man mit Faviconographer die Icons der Webseiten an den Tabs anzeigen lassen kann – das ist für die Übersicht einfach unverzichtbar. Firefox bereitet sich auf den großen Relaunch von Firefox Quantum am 14. November vor und liefert jetzt einige neue Funktionen aus.

Weiterlesen

Mozilla Firefox: Alternativer iOS-Browser verfügt nach Update über neuen Nachtmodus

Ein Großteil der iOS-User wird sicher mit dem hauseigenen Apple-Browser Safari durchs Internet surfen. Mit dem Mozilla Firefox gibt es eine Alternative.

Zahlreiche Dritt-Browser, darunter auch iCab, Opera und der Puffin Browser, buhlen um die Gunst der iOS-Nutzer im App Store. Zu den wohl bekanntesten Browser-Alternativen zählt wohl Mozilla Firefox (App Store-Link), der als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad im deutschen App Store zum Download bereit steht. Die Anwendung ist 102 MB groß und erfordert zudem iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.

Weiterlesen

Firefox: Update für Internetbrowser bringt mehr Geschwindigkeit und längere Akkulaufzeit

Wer den Internetbrowser Firefox von Mozilla auf iPhone oder iPad nutzt, kann sich über ein frisches Update freuen.

Der Firefox (App Store-Link) dürfte zu den beliebtesten Webbrowsern, sowohl in der Desktop- als auch in der mobilen Variante für iPhone und iPad, zählen. Die etwa 35 MB große Anwendung kann kostenlos aus dem App Store heruntergeladen werden und lässt sich in deutscher Sprache nutzen.

Weiterlesen

Firefox 4.0: Jetzt mit Widget & intelligenter Adressleiste

Der Firefox-Browser ist seit geraumer Zeit auch für iPhone und iPad verfügbar. Folgende Neuerungen bringt das neuste Update mit.

Weder Firefox (App Store-Link), Opera noch Chrome konnten den Safari-Browser den Rang ablaufen – zumindest bei mir nicht. Ich nutze auf iPhone und iPad immer Safari. Die Funktionen reichen mir vollkommen aus, zudem kann man unter iOS immer noch nicht den Standardbrowser für Links ändern. Wer dennoch auf Firefox setzt, profitiert jetzt von neuen Funktionen, die wir kurz vorstellen wollen.

Weiterlesen

Firefox 2.0: Internet-Browser bekommt 3D Touch & Peek und Pop

Der von Mozilla entwickelte Browser Firefox hat für iPhone und iPad neue Funktionen erhalten.

Auf dem Mac verwende ich Firefox schon ewig. Obwohl Safari immer besser und schneller wurde, bin ich ein Gewohnheitsmensch und bin immer noch bei Firefox geblieben. Auf iPhone und iPad sieht es anders aus. Hier hat es bisher kein Browser geschafft, Safari zu verdrängen. Wer Firefox (App Store-Link) auch unter iOS verwendet, kann jetzt von neuen Funktionen profitieren.

Weiterlesen

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW46.15)

Wir schauen uns jede Woche an, welche Apps und Spiele Apple im App Store als ganz besondere Tipp markiert hat. Sind die Empfehlungen wirklich einen Download wert?

App der Woche – iMaschine 2: Ich habe ja von Musik absolut keine Ahnung, aber die grundlegenden Details von iMaschine 2 sind sehr vielversprechend. Der Umfang von iMaschine 2 ist enorm: 19 Projekte, 38 Drum-Kits und 750 Samples können verwendet werden, das ist rund drei Mal so viel wie beim Vorgänger. Hinzu kommt eine komplett überarbeitete Oberfläche, die noch moderner wirkt, ohne dass gesamte Konzept der App über den Haufen zu werfen. Denn auch in iMaschine 2 stehen 16 Pads im Fokus, mit denen man coole Beats erzeugen kann. Für passende Untermalung sorgen Keyboard und Bass. Zum Start ist iMaschine 2 mit 50 Prozent Rabatt für 4,99 Euro erhältlich. Das gesparte Geld solltet ihr noch bis zum 1. Dezember in einen 99 Cent günstigen In-App-Kauf verwenden: 36 iMaschine Expansions gibt es in der Ultimate Collection zum Preis von einer. (App Store-Link)

Weiterlesen

Firefox-Browser jetzt für iPhone und iPad verfügbar

Nach ausführlichen Tests ist der Internet-Browser Firefox jetzt global für iPhone und iPad verfügbar.

Im September dieses Jahres hat Firefox seinen mobilen Browser gezeigt und im App Store in Neuseeland getestet. Damals haben wir euch Firefox (App Store-Link) schon im Video vorgestellt, jetzt lässt sich der beliebte Internet-Browser auch in Deutschland aus dem App Store laden. Der Download ist kostenlos, 29,4 MB groß und für iPhone und iPad optimiert.

Schon seit gefühlten Ewigkeiten schwöre ich auf Firefox, sowohl früher unter Windows als auch seit Jahren am Mac. Wer schon über einen Firefox-Account verfügt kann Lesezeichen und Tabs ganz einfach zwischen den verschiedenen Versionen abgleichen. Des Weiteren werden wie gewohnt Passwörter gespeichert und beim nächsten Aufruf automatisch eingetragen. Der Zugriff auf die zuletzt besuchten Seiten ist sehr komfortabel, auch könnt ihr die Standardsuchmaschine ändern. Zur Auswahl stehen Amazon, Bing, DuckDuckGo, Twitter, Wikipedia und Yahoo.

Weiterlesen

Firefox für iOS: Mozilla bestätigt Planungen

Bald soll es einen weiteren Browser im App Store für iPhone und iPad geben. Mozilla will Firefox für iOS veröffentlichen.

Neben Chrome und Opera soll es bald ein weiterer namhafter Browser in den App Store schaffen. Ein genaues Datum wurde zwar noch nicht genannt, allerdings soll Mozillas Firefox-Browser bald auch für iOS erscheinen. Das zumindest bestätigte Vizepräsident Jonathan Nightingale bei einer internen Besprechung. Mozillas Produktmanager twitterte kurz darauf: „Wir müssen da sein, wo unsere Nutzer sind, also bringen wir Firefox auf iOS.“ Für Android ist Firefox schon länger erhältlich (siehe Screenshot).

Eine der letzten offiziellen Aussagen über Firefox für iPhone und iPad basiert aus dem Jahr 2013, damals sagte der Vize-Präsident für Produkte, Jay Sullivan, dass Mozilla nicht den Browser für iOS bauen könnte, den man gerne bauen würde. Damals gab es keine konkreten Pläne für eine Portierung auf iOS.

Weiterlesen

Kompletter Umzug von Firefox zu Safari 5

Eigentlich sind wir ja ein iPhone- und iPad-Blog, aber ab und an gibt es auch mal Dinge, über die wir euch einfach so berichten wollen.

Zum Beispiel den neuen Safari 5.0.1 und der Wechsel vom Firefox. Bisher war der Mozilla-Browser ja mein großer Favorit, weil er durch viele Addons an meine eigenen Bedürfnisse angepasst wurde. Letztlich gab vor allem der Adblocker den großen Ausschlag, denn ein richtig gut funktionierenden habe ich bisher nicht gefunden.

Das hat sich mit dem Safari 5.0.1 (Softwareaktualisierung) und der Extensions Gallery geändert. Dort gibt es bereits etliche von Apple zertifizierte Addons, die sich einfach und schnell installieren lassen. Ich habe mir als erstes AdBlock, SafariRestore und Facebook Photo Zoom geladen. Warum? Die ersten beiden steigern die Produktivität, letzteres ist einfach nur nett.

Nachdem ich das AbBlock-Plugin noch schnell um den Werbefilter von Dr. Evil erweitert habe, stellten sich mir zwei Probleme: Lesezeichen und Passwörter. Die Lesezeichen sind schnell kopiert, das geht ganz einfach per Drag’n’Drop. Aber wie bekommt man seine zahlreichen Logins von Firefox zu Safari?

Die Lösung für Apple-Nutzer ist ein kleines Tool, dass alle Firefox-Anmeldedaten einfach in die Schlüsselbundverwaltung kopiert, von wo man dann mit Safari zurückgreifen kann. Das Plugin kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Die Geschwindigkeit des neuen Safari ist wirklich beeindruckend – vor allem im Vergleich zum eher langsamen Firefox. Ich habe sogar kurz überlegt, mir einen MobileMe-Account anzulegen, das war mir dann aber doch zu teuer. Lesezeichen lassen sich trotzdem ganz einfach und vor allem kostenlos zwischen verschiedenen Rechnern synchronisieren. Dazu nutze ich das kostenlose Programm xMarks, das nach einer einfachen Registrierung wunderbar funktioniert.

Mein Tipp an alle Firefox-User (Immerhin ein Drittel der Mac-Besucher): Falls ihr im tägliche Surf-Leben kein Plugin benötigt, dass es in der Apple Extensions Gallery nicht gibt, wechselt am besten gleich zum neuen Safari.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de