Tap Summoner: Neues Freemium-Tower Defense-Game integriert RPG- und Kartenspiel-Elemente

Wenn man möglichst viele Game-Genres in einem Spiel vereint wissen möchte, sollte man einen Blick auf das neue Tap Summoner werfen.

Tap Summoner

Tap Summoner (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Universal-App nimmt auf dem Gerät knapp 300 MB an freiem Speicherplatz in Anspruch und erfordert zur Installation mindestens iOS 6.0 oder neuer. Obwohl in den Einstellungen des Spiels auch eine deutsche Sprachversion ausgewählt werden kann, ist Tap Summoner noch nicht komplett auf Deutsch spielbar.

Wie eingangs bereits erwähnt, vereint Tap Summoner gleich mehrere Spiele-Genres in einem einzigen Titel. Die Entwickler von FredBear Games sprechen in der App Store-Beschreibung gar von einem „mobilen RPG-Tower Defense-Action-Karten-Battle-Spiel“ mit „schnellen Echtzeit-Kämpfen per Fingertipp“. In den Kämpfen, die in insgesamt 5 verschiedenen Umgebungen ausgetragen werden, können 15 unterschiedliche Helden mit ihren kleinen Helferlein, den Minions, eingesetzt werden. Auch letztere – übrigens nicht verwandt mit den kleinen gelben Figuren aus dem gleichnamigen Kinofilm – stehen in 45 Varianten mit unterschiedlichen Fähigkeiten auf dem Kampfplatz bereit.

Das Ziel ist es, binnen einer festgelegten Zeit den Kampf gegen einen Gegner zu gewinnen. Durch wiederholtes Tippen auf den Screen werden die Minions losgelassen, zudem können Spezialangriffe und andere Fähigkeiten vom Spieler eingesetzt werden. Durch Erfolge in den Kämpfen erhält man Belohnungen, die für Upgrades der eigenen Minions eingesetzt werden können. Auch Sammelkarten spielen eine Rolle: Nach und nach gibt es eine Reihe von mächtigen Beschwörern, die mit ihren Kräften im Kampf helfen können.

Drei Währungen und eingeplante Wartezeiten

An dieser Stelle setzt aber bereits das allseits bekannte Freemium-Konzept von Tap Summoner ein: Insgesamt drei Währungen – Diamanten, Rubine und Münzen – gibt es in diesem Spiel, die für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden müssen. Auch Schatztruhen lassen sich damit erstehen, die weitere Karten, neue Minions und Erweiterungen bereitstellen. Gegen den Einsatz von echtem Geld können diese viel schneller erworben und damit das Gameplay deutlich einfacher gestaltet werden. Auch mit Wartezeiten muss beizeiten gerechnet werden, denn das Absolvieren eines jeden Levels hat mit einer weiteren Währung bezahlt zu werden, die sich nur langsam wieder auffüllt.

Auch wenn Tap Summoner einige Spiele-Genres in sich vereint und daher für viele Gamer ein ansprechender Titel sein dürfte, sorgt wie so häufig das Free-to-play-Prinzip für viele Einschränkungen und Frust. Schade, dass man sich bei einem solchen Titel nicht für ein Premium-Konzept ohne In-App-Käufe entschieden hat, denn die Kämpfe bereiten durchaus Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de