The Roll: Neue Fotoverwaltungs-App für das iPhone von den EyeEm-Machern

Auch in dieser Woche stellt Apple wieder eigene Empfehlungen in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ vor, darunter auch The Roll.

The Roll

The Roll (App Store-Link) ist eine kostenlose Anwendung für das iPhone, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Bilder aus der eigenen Camera Roll sinnvoll zu verwalten. Die App benötigt zur Installation etwa 22 MB an freiem Speicherplatz und kann ab iOS 9.0 genutzt werden. Eine deutsche Lokalisierung besteht für The Roll bisher noch nicht.


„Weniger scrollen, mehr knipsen. The Roll organisiert automatisch die Fotos auf deinem Handy, verschlagwortet sie und hilft dir, deine besten Fotos zu finden“, so lautet die Beschreibung der wichtigsten Funktionen von The Roll in der App Store-Beschreibung. Bevor man allerdings loslegen kann, ist es vorab notwendig, der Anwendung Zugriff auf die eigenen Bilder zu gestatten, damit diese ausgewertet werden können. Die Entwickler betonen, dass dazu ein Abgleich mit dem eigenen Server geschieht, die Fotos aber nur temporär gesichert und nur vom Nutzer selbst einsehbar sind.

Nachdem man der App Zutritt zur eigenen Foto-Bibliothek erlaubt hat, wird letztere einmalig gescannt, um Bilder einer gleichen Kategorie, zu einem bestimmten Event oder mit Ähnlichkeiten zu gruppieren. Zudem werden die Fotos mit entsprechenden Tags versehen, um sie so bei späteren Suchen schneller wiederfinden zu können. „Ob Katzen, Selfies oder Food – alle deine Bilder sind nun verschlagwortet und suchbar“, so die Aussage der Entwickler von EyeEm.

The Roll findet automatisch die besten Fotos der Camera Roll

Ein weiteres Feature von The Roll ist die automatische Bewertung von Bildern, um sie als besonders gelungen einzustufen. Dies wird über einen eigenen Algorithmus erreicht, der Millionen von Bildern analysiert und so lernt, was ein gutes Foto ausmacht. Nachdem ich meine Camera Roll von The Roll habe scannen lassen, war ich positiv überrascht über die guten Ergebnisse und aufgestellten Kategorien der App.

Sicher lässt sich darüber diskutieren, ob man seine Bilder zum Abgleich und zur Analyse wirklich auf einen fremden Server schicken möchte – allerdings versprechen die Macher von The Roll, dass die Privatsphäre der Nutzer gewahrt wird. „The Roll wird niemals Informationen von dir kopieren oder speichern. Deine Fotos bleiben privat“, so heißt es in der App Store-Beschreibung.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Genau zu diesem Satz: „The Roll wird niemals Informationen von dir kopieren oder speichern. Deine Fotos bleiben privat“ …sollten sie in der App-Beschreibung dazu schreiben, dass die Daten zum Server geschickt werden. Das findet man nur in den AGB’s…

  2. Die Bilder automatisch auf deren Server senden??? NEVER EVER ubd zwei Wochen später werden die von Facebook übernommen. Alles klar!

    1. @KaM!:
      Die von Apple kann fast nix – taggen mit verschiedenen Schlagworten etwa ?????
      Exifs anzeigen – nix da
      Rankingsystem – auch nix
      RGB – auch Fehlanzeige
      Könnte die Liste endlos fortsetzen, ist mir aber zu dumm

  3. @Mel
    … gute 3 Stunden werkelt die App nun schon an 2205 Fotos.
    Gescored oder getaged wurde nicht 1 Foto.
    Kompletter Schrott trotz aktuellster IOS Version auf einem Ipad3

    1. Beende mal die App komplett u. Starte sie neu, dann geht es weiter. Habe zwar nur 850 Bilder aber bei knapp 680 stoppte die App u. es ging nix mehr. Danach lief es sofort von dort weiter.

      1. @Murmeltiertier
        Habe ich gemacht, auch die App gelöscht und neu geladen – NIX tut sich 🙁
        Mal wieder so ein Tipp für die Tonne von Mel
        Bei Appgefahren wird wohl nie getestet, Hauptsache etwas schreiben – Echt ABGEFAHREN – LOL

  4. Und in den Rezensionen steht, dass es mit iCloud-Fotomediathek/Speicher optimieren nicht gehe. Und, bzw. nach 1’500 stoppe …???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de