Tokens: Praktische Mac-App hilft Entwicklern beim Verwalten von Promocodes

Promocodes sind eine tolle Sache, um Bezahl-Apps kostenlos an Presse, Blogger, Tester oder Freunde zu verteilen. Mit der Mac-App Tokens wird die Verwaltung zum Kinderspiel.

Tokens Mac

Ohne Promocodes könnten wir unseren Blog wohl nicht so betreiben, wie wir es aktuell tun. Schließlich ist es für uns auch eine finanzielle Erleichterung, wenn uns Entwickler von Bezahl-Apps mit Promocodes versorgen. Mit jeder Version einer App bietet Apple seinen Entwicklern 100 dieser Gutscheincodes an, dank denen sich selbst teure Apps kostenlos auf dem iPhone, iPad oder Mac installieren lassen. Die Verwaltung dieser Codes über iTunes Connect ist aber nicht unbedingt komfortabel: Einloggen, App auswählen, zu den Promocodes navigieren, Promocodes generieren und speichern.


Dass das einfacher gehen muss, haben sich auch die Entwickler von Tokens (zur Webseite) gedacht. Nachdem man sich in der Mac-Anwendung mit einem Entwickler-Account eingeloggt hat, kann man im Handumdrehen Promocodes für alle eigenen Apps generieren und diese ganz einfach an die gewünschten Personen verteilen. Wirklich viel falsch machen kann man dabei nicht.

Vollversion von Tokens kostet 29 US-Dollar

tokn

Nachdem die gewünschte App in Tokens ausgewählt wurde, klickt man unten rechts auf das Plus-Icon und kann dort die gewünschte Anzahl an Promocodes generieren lassen – am besten nicht alle auf einmal, denn die Codes sind nur 28 Tage lang gültig. Die generierten Codes werden dann als kleine Schaltflächen aufgelistet und können ganz einfach über diverse Wege geteilt werden. Man kann einen Promocode sogar benennen und so ganz einfach verfolgen, wann er vom Empfänger eingelöst wurde. Wer möchte, kann sogar mehrere Codes zu einer Kampagne zusammenfassen und diese dann über einen Link mit mehreren Personen teilen – so muss man nicht mehrere Dutzend einzelne Links erstellen und verteilen.

Der Empfänger des Codes kann ebenfalls nicht viel verkehrt machen: Klickt er auf den Link, bekommt er neben dem Icon und Namen der App drei Optionen angezeigt: Der Code kann automatisch im App Store eingelöst oder in Rohform angezeigt werden. Außerdem gibt es einen Link, um die dazugehörige App im App Store anzusehen.

Falls ihr Entwickler seid und Tokens selbst ausprobieren möchtet, findet ihr auf dieser Webseite eine kostenlose Testversion, mit der sich fünf Promocodes erstellen und verschicken lassen. Die Vollversion ohne Einschränkungen gibt es für 29 US-Dollar, das sind umgerechnet rund 26 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de